Wolf von Langa SON Test

(Lautsprecher)
  • Sehr gut (1,2)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Standlautsprecher
  • System: Stereo-System
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Wolf von Langa SON

    • STEREO

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    Klang-Niveau: 88%

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Ein einzigartiges Konzept: Dipol-AMT-Hochtöner und Bass mit Feldspulentechnik. Räumlich, schnell, knackig und mit sehr feiner Auflösung, was die nicht ganz neutrale Abstimmung aufwiegt. Mit Aufstellung und der Position der Hochtöner experimentieren.“

    • image hifi

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 12/2015
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Den perfekten Lautsprecher gibt es nicht. Die SON kommt meinem Ideal davon allerdings ziemlich nahe. Sie spielt neutral, ohne langweilig zu sein, spielt leise wie laut extrem involvierend, sie ist mit wenigen Watt zufrieden, freut sich aber auch über deutlich mehr Leistung und kann souverän damit umgehen. Durch die einzigartige Verbindung eines Feldspulentiefmitteltöners mit dem Heil-AMT klebt sie ... eng an der Musik. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Wolf von Langa SON

Bauweise Geschlossen, Passivmembran, Dipol
Breite 40,3 cm
Frequenzbereich 28 Hz - 25 kHz
Gewicht 36 kg
Höhe 87,4 cm
Schalldruckpegel 96 dB
System Stereo-System
Tiefe 30 cm
Typ Standlautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 8 Ohm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Einmal richtig, bitte LP - Magazin für analoges HiFi & Vinyl-Kultur 6/2016 - Mit einem Wirkungsgrad von 84 Dezibel ist die Box auf den ersten Blick nicht besonders laut; trotzdem sollte man sich nicht davor scheuen, sie mit einem Röhrenverstärker zu kombinieren. Die Impedanz verläuft nämlich äußerst gutmütig und stellt keinen Verstärker vor irgendwelche Probleme. Kleine Lautsprecher mit ihrer niedrigen Schwingspuleninduktivität sind hier ohnehin im Vorteil, Breitbandkonstruktionen sowieso, die haben keine Frequenzweiche, die die Ansteuerung anspruchsvoller machen würde. …weiterlesen