• Gut 1,6
  • 3 Tests
  • 184 Meinungen
Gut (1,7)
3 Tests
Sehr gut (1,4)
184 Meinungen
Typ: MP3-​Player
Laufzeit: 50 h
Mehr Daten zum Produkt

Winzki Hörbert im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 1 von 4

    Handhabung (40%): „gut“ (1,9);
    Ton (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Lautstärke (0%): „sehr gut“ (0,5);
    Verarbeitung und Haltbarkeit (20%): „sehr gut“ (1,4);
    Batterie/Akku (15%): „sehr gut“ (0,9);
    Elektrische Sicherheit (0%): „sehr gut“ (1,5);
    Schadstoffe (0%): „befriedigend“ (3,2).

    • Erschienen: Oktober 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit 230 Euro ist Hörbert alles andere als ein Schnäppchen. Eine persönliche Namensgravur auf der Vorderseite kostet zusätzliche 20 Euro. Dafür hat die Holzkiste das Zeug zum langjährigen Begleiter - auch über die Vorschulzeit hinaus. ...“

    • Erschienen: März 2016
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

zu Winzki Hörbert

  • myToys hörbert MP3 Player aus Holz
  • MP3-Player für Kinder: hörbert. Testsieger der Stiftung Warentest.
  • hörbert - MP3 Player aus Holz Unisex

Kundenmeinungen (184) zu Winzki Hörbert

4,6 Sterne

184 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
151 (82%)
4 Sterne
13 (7%)
3 Sterne
9 (5%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
6 (3%)

4,6 Sterne

184 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Winzki Hörbert

Typ MP3-Player
Speichermedium Speicherkarte
Laufzeit 50 h
Videofähig fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Einsatzbefehl für den iPod touch?

Im zivilen Bereich stellt der iPod seine Fähigkeiten schon lange unter Beweis, in Zukunft wird er vielleicht auch in den Krieg ziehen: Wie das Online-Magazin teltarif berichtet und sich dabei auf einen Artikel des Nachrichtenmagazins Newsweek stützt, könnte der iPod Touch demnächst als Allzweckwaffe für US-amerikanische Soldaten zum Einsatz kommen.

Großes Besteck für unterwegs

HiFi Test 2/2018 - Die deutsche "HiFi DIN" 45500 stammt aus den 1960er-Jahren.) Die Lautsprecher von Acoustic Research setzten in den 1950er- und 1960er-Jahren weltweit Maßstäbe und dienten vielen Firmen als Vorlage zur Entwicklung ähnlicher Lautsprecher, unter anderem auch deutschen Firmen wie Braun oder Klein + Hummel. Es folgt die übliche Geschichte mit vielen Verkäufen der Firma, mal an den einen, dann an dessen ärgsten Konkurrenten. …weiterlesen

Portabler Klang-Pionier

professional audio 12/2017 - Diese Funktion ist nebenbei auch sehr akkusparend. Um den Modus zu beenden, reicht der Druck auf die Power-Taste - deutlich unkomplizierter als ein kompletter Reboot. Die playereigene Wiedergabe-App ist sehr gut aufgebaut. Der Startbildschirm zeigt sämtliche Informationen zum Titel auf einen Blick, ein stilisiertes Spektrogramm, die üblichen Repeat/Shuffle-Optionen und die Zeitleiste, auf der sich im Stück umherspulen lässt. …weiterlesen

Superlativer Musikplayer

AUDIO TEST 6/2017 - Dieser Blues gepaart mit Funk-Elementen wird so energiegeladen an unser Ohr transportiert, dass wir nur staunen. Der Bass ist angenehm druckvoll und erdrückt nicht das Gesamtkunstwerk. Selbst als wir den Equalizer ausprobierten, konnten wir nur Positives feststellen. Keine Einstellung brachte den Player ins Schwitzen. Sanft und mit voller Energie fließt die Stimme von Diana Panton an unsere Ohren. …weiterlesen

Deutschlands Top 50

Computer Bild 25/2011 - Mit seinem eingebauten Mikrofon taugt der Sandisk auch als Diktiergerät. Der Speicher lässt sich per Micro-SDHC-Karte erweitern, und wer mit dem Sansa Clip beim Sport Musik hört, kann ihn auch als Stoppuhr einsetzen. Ein MP3-Player für alle, die auf Film- und Fotoawiedergabe verzichten können. Samsung UE40D6500 Ein toller Fernseher mit schlankem Rahmen, Internetfunktionen und 3D-Wiedergabe. Die nötige 3D-Brille muss der Nutzer aber extra kaufen (ab etwa 50 Euro). …weiterlesen

iPod: Die neue Generation

Macwelt 10/2010 - Gerüchte um eine Art Musik-Flatrate von Apple ranken sich bereits seit Monaten. Anlass dazu gibt es: Apple hat die Streaming-Anbieter Lala gekauft. Einen kleinen Sc hr itt in diese Richtung hat Apple bereits getan: iPhone-Nutzer können den Web speicher iDisk von Apples Dienst Mobile Me als virtuelle Musikfestplatte nutzen. Die iDisk-App kann Musik auch im Hintergrund abspielen, so wie die iPod-Funktion des iPhone. Noch ist die Medienbibliothek im Web aber Zukunftsmusik. …weiterlesen

Mehrwert

digital home 4/2008 - Er ist sexier, funktioneller und vor allem auch klanglich satter als jemals zuvor. Apple iPod Touch 32 GB Der Apple iPod Touch ist seit seiner Markteinführung im Herbst 2007 der Player, der wohl den größten „Willhaben“-Effekt verbreitet. Das Multitouch-Panel, das eine unglaublich intuitive Bedienung erlaubt, ist auf bloßen Bilder gar nicht richtig zu erklären. Hat man dieses Teil das erste Mal in der Hand, kommt man ums stundenlange Spielen und Ausprobieren völlig automatisch nicht herum. …weiterlesen

DJ News

Beat 2/2006 - Die Vorhör-Sektion besteht aus einem Lautstärke- und einem CUE-/PGM-Regler mit Split-/Cue/Mix-Schalter. Der Mikrofon-Bereich ist bestückt mit Drehreglern für die Mikrofonlautstärke und zur Steuerung der Höhen- und Bassfrequenzen. Numark CDN95 Dual-CD-/MP3-Player Der Numark CDN95 basiert auf der bewährten Technologie des CDN90 und bietet zusätzlich volle MP3-Kompatibilität. …weiterlesen

Welcher iPod passt zu mir?

iPod & more 4/2007 - Es bestehen verschiedene Möglichkeiten, Videos für den iPod aufzubereiten. Zum einen bietet Apple direkt über den iTunes Store Musikvideos und Pixar-Kurzfilme zum Kauf an, zum anderen lassen sich eigene Videos mit Apples QuickTime Pro, aber auch kostenlosen Alternativen wie iSquint für den iPod konvertieren. Zeichnet man per DVB-T Filme auf, so können diese über zahlreiche Programme ebenfalls direkt für den iPod konvertiert werden. …weiterlesen

Echte iPod-Killer?

iPod & more 4/2006 - Das Gerät ist mit einer 30 GB fassenden Festplatte und einem 3-Zoll-Farbbildschirm ausgestattet. Der Musikspieler soll in den Farben, Schwarz, Weiß und Braun zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen – allerdings noch nicht in Europa. Microsoft hat mitgeteilt, dass es die Zune-Software erlaubt, ungeschützte Audiodateien der Formate WMA, MP3 und AAC zu importieren. Auch die Wiedergabe von Videomaterial beherrscht Zune, sofern diese in den Formaten WMV, MPEG-4 oder MPEG-4 AVC (H.264) vorliegen. …weiterlesen

Kanada: Abgabe auf MP3-Player nicht legal

MAC LIFE 3/2005 - Für einen CD-Rohlingen kassiert das Copyright Board 0,77 kanadische Dollar, was in etwa 0,50 Euro entspricht. Einen positiven Ausgang für das Gremium wäre von anderen Urheberrechtsverwertern als Vorreiter in der Entwicklung gedeutet worden. …weiterlesen