• Gut 2,3
  • 3 Tests
  • 531 Meinungen
Befriedigend (2,9)
3 Tests
Gut (1,7)
531 Meinungen
Bauform: 3,5"
Mehr Daten zum Produkt

Western Digital Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB) im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,98)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 9 von 10

    Geschwindigkeit: 3,09;
    Umwelt & Gesundheit: 2,25;
    Ausstattung: 6,00;
    Service: 3,04.

  • „befriedigend“ (64 von 100 Punkten)

    Platz 18 von 20

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,98)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    „Western Digitals Caviar Green WD10EARS überzeugte im Test durch niedrigen Stromverbrauch und sehr geringe Lautstärke. Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der Festplatte war allerdings nur mittelmäßig. Zudem bereitet Advanced Format aufgrund der veränderten Sektorengröße auf einigen Systemen, insbesondere Windows XP, noch Schwierigkeiten, wenn Sie nicht das Hilfsprogramm WD Align Utility von Western Digital verwenden.“

Kundenmeinungen (531) zu Western Digital Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB)

4,3 Sterne

531 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
370 (70%)
4 Sterne
48 (9%)
3 Sterne
53 (10%)
2 Sterne
27 (5%)
1 Stern
32 (6%)

4,3 Sterne

529 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,6 Sterne

2 Meinungen bei Testberichte.de lesen

  • von johny007
    • Vorteile: preisgünstig, leise, lautlos
    • Nachteile: langsam, kurze Lebensdauer

    Habe die Platte seit ca 3 Jahren. Doch ploetzlich fing Sie an System Daten zu verlieren. Die Platte habe ich in 2 Partitionen eingeteilt, die Sekundaer Partition blieb immer wieder heil. Die Primaer Partition ging im letzten Halben Jahr aber regelmaessig hinueber, sprich die ganze Partition ging kaputt und ging in den RAW Format. Die Geschwindigkeit ist auch ein signifikantes Problem wenn man es schon ein wenig zuegiger mag. Wenn das Teil ein mal irendwelche Ausfallsympthome zeigt sollte man schnellst moeglich auf eine andere Platte umsteigen.
    Wue gesagt als die Platte das erste mal auf ein Problem aufwies hatte ich eine Vorahnung das es nicht lange dauert bis sie ganz im Eimer ist. Im moment ist sie im Stande das System zu installieren, aber nach einigem male ausschalten ist Das Betriebsystem weg.

    Antworten
  • Weitere 1 Meinungen zu Western Digital Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB) ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB)

Nix für XP oder Linux

Wer sich für eine Western Digital WD10EARS Caviar Green mit 1 TByte Kapazität entscheidet, macht eigentlich einen guten Kauf – Voraussetzung ist jedoch ein Betriebssystem à la Vista, Windows 7 oder Mac OS X. Dann sind die Bootzeiten und Datentransfers im grünen Bereich und können selbst bei einer Umdrehungszahl von nur 5.400 noch überzeugen. Hier werden durchschnittliche Leseraten von 90 MByte/s erreicht und liegen knapp unter der Konkurrenz mit 7.200 Umdrehungen.

Das Hauptproblem der WD10EARS Caviar Green liegt in der Fixierung der Sektorgröße auf 4 KByte. Das sorgt zwar für eine höhere Datendichte, da die Vielzahl der Fehlerkorrektur-Sektoren entfallen und so die Speicherausbeute erhöhen, wird aber mit einem hohen Preis bezahlt, wenn andere Betriebssysteme als die bereits genannten zum Einsatz kommen. Nicht jeder XP-User möchte sich erst die Platte mit dem WD-Align-System-Utility zurechtbiegen oder gar unter Linux eine auf den Sektor genaue Partitionierung vornehmen.

Da kann man nur die Konkurrenz empfehlen und die Marketing-Strategen von Western Digital, die ja auch in Software-Dreingaben bei externen Platten schon restriktiv aufgetreten waren, sollten mal bedenken, dass es noch mehr als Windows 7 auf dieser Welt gibt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Western Digital Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB)

Kapazität 1000 GB
Bauform 3,5"
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: WD10EARS

Weiterführende Informationen zum Thema Western Digital Caviar Green WD10EARS-00Y5B1 (1 TB) können Sie direkt beim Hersteller unter westerndigital.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

20 Festplatten im Vergleich

PC-WELT 9/2010 - Technik: SATA 600 nutzlos, Advanced Format tückisch Mit der Seagate Barracuda XT (Klasse 3) kam Ende 2009 die erste Festplatte auf den Markt, die mit der Datenübertragungstechnik SATA 600 arbeitet. Daneben beherrscht im Testfeld nur noch die Western Digital Caviar Black WD1002FAEX (Klasse 1) diese Technik. SATA 600 verdoppelt im Vergleich zu SATA 300 die maximal mögliche Datentransferrate auf bis zu 600 MB pro Sekunde. …weiterlesen