Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Soft­ware-​Instru­ment, Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Win 8, Win 7, Mac OS X, Win
Free­ware: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Waldorf Nave Plug-in im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Klanglich ist Nave eine Macht. Egal ob HiFi-eske Waber- und Flächen-Pads oder knackige Bässe mit extrem kurzen Hüllkurven, der Synthesizer liefert alles, wofür Waldorf geschätzt wird. ...“

  • 6 von 6 Punkten

    „Empfehlung der Redaktion“

    6 Produkte im Test

    „Auch als Plug-in glänzt Nave mit einem exzellenten, brillanten Klang, einem riesigen Kreativpotenzial sowie einem großen Angebot inspirierender Presets. Neben dem hohen Bedienkomfort ist sein erfreulich geringer Ressourcenbedarf hervorzuheben. ... umfangreiche Modulationsmöglichkeiten und eine erstklassige Effektausstattung machen Nave dabei zu einem der mächtigsten Wavetable-Synthesizer schlechthin.“

zu Waldorf Nave for VST / AU / AAX

  • Waldorf Nave

Datenblatt zu Waldorf Nave Plug-in

Typ
  • Plug-in
  • Software-Instrument
Betriebssystem
  • Win
  • Mac OS X
  • Win 7
  • Win 8
Freeware fehlt
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • AAX

Weiterführende Informationen zum Thema Waldorf Nave Plugin können Sie direkt beim Hersteller unter waldorfmusic.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Zur Klangformung wird ein resonanzfähiges Multimode-Filter mit Drive-Schaltung geboten. Drei X/Y-Pads gestatten die ausdrucksstarke Steuerung beliebiger Soundparameter. Ein echtes Highlight der iOS-Version war der integrierte Sprachsynthesizer, der auch bei dem Plug-in nicht fehlen darf. Ein enormes Kreativpotenzial birgt ferner die Möglichkeit, aus eigenen Samples Wavetables zu synthetisieren. Die Editierung der Wavetables erfolgt dabei in einem 3D-Editor. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Nachgefragt: Steve Heath, Dan Byers und Matthew Fudge von Wave Alchemy über Vintage-Sampler und digitale Revolutionen. Beat / Wie entstand die Idee zu Digital Revolution? Wave Alchemy / Die wichtigste Inspiration für Digital Revolution war der Wunsch, ein virtuelles Instrument zu schaffen, das die markanten Sounds der frühen digitalen Drum-Maschinen erzeugen kann und gleichzeitig in puncto Workflow modernen Ansprüchen gerecht wird. …weiterlesen

Acon Acoustica 6

Beat - Oder zwei, oder drei Audio-Restauration Für die Restauration von Vinyl-, Kassettenoder sonstigen alten Aufnahmen stellt Acoustica 6 Premium nun sämtliche Werkzeuge der Restauration-Suite (im Wert von rund 95 Euro) zur Verfügung. Der DeNoiser reduziert wirkungsvoll jede Art von über die Zeit konstanten Störgeräuschen wie Rauschen von Tonbändern und Kassetten sowie Windoder Kamerageräusche per Spektralsubtraktion. …weiterlesen

Pipeloops Roever Orgel, Ditfurt

OKEY - Und besonders interessant sind seine meist ohne Repetition gebauten tiefliegenden Mixturen. Der Glanz des Plenums entsteht meist durch die Superoktavkoppeln. Durch die Möglichkeiten der Pneumatik ergeben sich zahlreiche neue Registerkombinationen mittels Sub- und Superoktavkoppeln. Die Roever-Orgel in Ditfurt Auch die hier gesampelte Roever Orgel der St. Bonifatiuskirche in Ditfurt (Vorharz) profitiert davon. …weiterlesen

Fabelhaft

professional audio - Als passende Ergänzung zu den beiden Hardware-Geräten ist unsere Wahl auf das sogennante TG Mastering Pack gefallen: Es umfasst den Equalizer TG12412 TONE und das Filter-Modul TG12414 FILTER, beidesmal handelt es sich um Emulationen der gleichnamigen Module aus den originalen TG12410 Mastering-Konsolen. Diese Plug-ins wollen klangstarke Klangformungs-Werkzeuge sein, die mit einem eigenen, als musikalisch beschriebenen Klangcharakter DAW-Produktionen veredeln sollen. …weiterlesen

Hypnotischer Tech-Trance mit Herz und Power

Beat - Sehr wichtig an dieser Stelle ist das Erzeugen eines Sidechain-Kanals, damit die Bassline und andere Elemente genügend Freiraum für die Kick lassen. 9Sidechain Erstellen Sie eine neue Audiospur und laden einen Sidechain-fähigen Kompressor als Insert Effekt. Als Quelle dient natürlich die Bassdrum und die Komprimierung fällt mit Threshold -19.5 dB und Ratio 1:1.51 relativ milde aus. Routen Sie Bassline und Hook-Sequenz auf den neuen Kanal und schon hat die Kick wieder Luft. …weiterlesen

Boom, boom, tschack!

MAC LIFE - Dann erhalten Sie den Authorisierungs-Code, den Sie wiederum kopieren. Freischalten Im noch offenen Dialog-Fenster des EZdrummers fügen Sie nun den soeben kopierten Authorisierungs-Code unterhalb der Computer-ID ein und klicken auf Authorize. Nun ist Ihr EZdrummer Lite erfolgreich freigeschaltet. Audio- & MIDI-Setting In der Solo-Version sollten Sie zuerst die Audiound MIDI-Einstellungen Ihrer Soundkarte prüfen. Diese erreichen Sie im Optionen-Menü. …weiterlesen

Neue Synth-Plug-ins

Beat - Ein Geheimtipp für Klangfrickler! New Sonic Arts Granite Möglicherweise kennen Sie das ja: Sie besitzen virtuell-analoge Synthesizer in allen Formen und Farben, aber wirklich frische Klänge wollen mit diesen nicht gelingen? Vielleicht wird es dann einmal Zeit für ein etwas anderes Werkzeug wie den granularen Synthesizer Granite, der als unabhängiges Programm oder als Plug-in betrieben werden kann. …weiterlesen

Stimmen-Kanone

Music & PC - Die kleine belgische Softwareschmiede Mu Technologies verspricht mit ihrem Erstling „MuVoice“ dagegen, sämtliche Arbeitsschritte in Echtzeit mit äußerst geringen Latenzen vornehmen zu können. …weiterlesen

Wavelab 6

Beat - Wavelab 6 Wavelab ist seit Langem der Studiostandard im Bereich der Audiobearbeitung und -finalisierung. Die umfangreichen Analysewerkzeuge sowie Bearbeitungsmöglichkeiten gehen weit über das hinaus, was Audiosequenzer üblicherweise als Bordmittel bieten. Von der Restaurierung über das Editing, Mastering bis hin zum Erstellen von CDs und/oder Audio-DVDs erledigt Wavelab nahezu alle anfallenden Arbeiten in Stereo oder Surround. …weiterlesen

Wissen schafft Audio

Music & PC - Das Phänomen ist als Intermodulations-Effekt bekannt, die daraus resultierenden, mit zunehmender Frequenz immer stärker werdenden unharmonischen Verzerrungen nennt man auch Intermodulations-Verzerrungen. Impulstreue Wenn man ein Digital-Audio-System bei 44,1 kHz Samplingrate mit einer Rechteckschwingung füttert und sich ansieht, was von dieser nach der DA-Wandlung noch übrig ist, stößt man auf eine weitere unvorteilhafte Eigenschaft von Digital-Audio: dessen mangelhafte Impulstreue. …weiterlesen

Sendestudio

Music & PC - Destruktives Bearbeiten Doppelklickt man bei gedrückter Umschalttaste (= Shift/Hochstelltaste) in die untere Hälfte eines Objekts, wird die zugehörige Audiodatei in einem separaten Fenster geöffnet. In diesem Fenster erscheint der das Objekt repräsentierende Bereich als Markierung. Hier wird deutlich, dass unterschiedliche Objekte eines virtuellen Projekts auf ein und dieselbe wav-Datei verweisen können. …weiterlesen

Musik am PC

PC-WELT - Die heruntergeladenen Dateien haben in beiden Fällen die Endung M4A. Nachteil: Solche Dateien können zwar von iPod & Co. sowie der iTunes-Software problemlos wiedergegeben werden, aber längst nicht von allen anderen Musikabspielgeräten und -programmen. Sie müssen also oft erst noch ins MP3-Format umgewandelt werden. Das ist aber kein Problem mehr, da bei der im iTunes-Laden angebotenen Musik inzwischen auf DRM-Nutzungseinschränkungen verzichtet wird. …weiterlesen

Sound 60s

Beat - Auch hier greifen wir auf den Klang 005 Continental Breakfast aus der Bibliothek des Sonic Synth 2 zurück und versehen diesen mit einem Federhall. ORGEL: EFFEKTBEARBEITUNG Weiterhin finden auf dieser Spur der Equalizer „Eiosis AirEQ“ sowie der „VirSyn VTAPE Saturator“ Verwendung, der dem Klang die gewünschte Sättigung verpasst. …weiterlesen