• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 1 Meinung
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Einsatzgebiet: Piste, All-​Moun­tain
Vorspannung: Tip-​/Tail-​Rocker
Geeignet für: Her­ren
Mehr Daten zum Produkt

Völkl RTM 84 (Modell 2017/2018) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Er dreht leicht ein und lässt sich spielerisch auf die Kante stellen. Ein Top-Ski, der allen Ansprüchen, die an diese Kategorie gestellt werden, gerecht wird. Das „UVO“-Dämpfungssystem verleiht dem Völkl eine ausgezeichnete Laufruhe. Trotz seiner leichten Bauweise ist er sportlich, ohne bockig zu sein. Ein Musterbeispiel für einen Ski, der ohne Kraftaufwand
    zu fahren ist.“

Kundenmeinung (1) zu Völkl RTM 84 (Modell 2017/2018)

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Toller Allround-Ski

    von Yv_99
    • Vorteile: wendig, hohe Geschwindigkeiten
    • Geeignet für: Abfahrt, Puderschnee, Eisiges Wetter, Freizeit, Neuschnee
    • Ich bin: Fortgeschritten

    Ich suche schon seit Jahren einen Ski, der auch bei hohen Geschwindigkeiten stabil bleibt und dennoch drehfreudig ist, endlich habe ich ihn gefunden. Der Völkel RTM 8 ist wendig, sehr leicht und kraftsparend zu fahren und fehlerverzeihend. Macht richtig gute Laune, der Ski!
    Ich finde, dass er auch für große Frauen gut geeignet ist. Ich hatte ihn in 1,76 m Länge und kam als 1,82 große Frau sehr gut mit ihm zurecht

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Völkl RTM 84 (Modell 2017/2018)

Einsatzgebiet
  • All-Mountain
  • Piste
Vorspannung Tip-/Tail-Rocker
Länge 162 / 167 / 172 / 178 / 182 cm
Taillierung 131-84-112 mm (178 cm)
Radius 17,9 m (178 cm)
Geeignet für Herren
Saison 2017/2018
Material Holzkern
Gewicht pro Paar 6.600 g (178 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Völkl RTM 84 (Modell 2017/2018) können Sie direkt beim Hersteller unter voelkl.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Finde deine Mitte!

nordic sports 2/2016 - Da ist es einfach von Vorteil, an einem Wettkampf- oder Trainingsort Alternativen zu haben. Schliff und Wachs für eher warme, nasse oder kalte, harte Loipen in letzter Minute vor Ort wechseln zu lassen ist teuer und nervig! Für eine Präparation nur mit Gleitwachs und Fluorpulver bezahlte man am Vortag des Wasalaufs 1.000 schwedische Kronen, das sind über 90 Euro. Von einem Schliff, den man auch nur ein paar Mal pro Skileben ändern kann, mal ganz zu schweigen! …weiterlesen