Ø Sehr gut (1,3)

Test (1)

Ø Teilnote 1,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Kom­po­nen­ten­sys­tem
System: 2-​Wege-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

VIBE CVEN62C-V4 im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 04/2017
    • Produkt: Platz 3 von 8
    • Seiten: 8

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Klangtipp“

    „... Das Cven ist ein echter Ohrenschmeichler. Es produziert zauberhafte Stimmen und gibt akustische Instrumente absolut lebensecht wieder. ... Darüber hinaus produziert das Vibe einen prima Raumeindruck mit präziser Ortbarkeit der virtuellen Schallquellen. Der Sound wirkt jederzeit flüssig und musikalisch, dabei gleichzeitig durchhörbar und überhaupt nicht zu analytisch. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Audison APBX 10 DS - SUB BOX SEALED 250mm 4+4Ohm

    Audison APBX 10 DS - SUB BOX SEALED 250mm 4 + 4Ohm

Datenblatt zu VIBE CVEN62C-V4

Typ Komponentensystem
System 2-Wege-System
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 120 W
System-Bestandteile
  • Hochtöner
  • Tieftöner
Maximale Belastbarkeit / Leistung 240 W
Nennimpedanz 3 Ohm
Schalldruck 86 dB
Frequenzbereich 45 Hz - 20 kHz

Weitere Tests & Produktwissen

Big Brother

autohifi 6/2004 - Der Ampire S 165 klang allerdings deutlich besser und dürfte dadurch deutlich mehr Freunde finden. Der 13er Ampire S 130 verdient ebenfalls ein dickes Lob für seine Performance, der Jackson SP 137 hingegen patzte mit null Punkten im Maximalschalldruck. Sollten die maximal zwei Pegelabsenkungen der Kandidaten nicht ausreichen, hilft ein einfach und schnell gebauter Spannungsteiler weiter (siehe Kasten unten). …weiterlesen

Best of Sound

autohifi 6/2008 - Die Tieftonmembran ist teils aus mehreren Materialien aufgebaut, während der Korb zusätzliche Belüftungen für die oftmals üppig dimensionierte Schwingspule bereithält. Solide Anschlussterminals, breite und vergoldete Jumper in den Weichen sowie vielfältige Einstellmöglichkeiten runden die prallen Pakete ab. Es sei denn, die Qualitäten liegen im Inneren verborgen – wie bei unserem eher schwach ausgestatteten Favoriten Pioneer TS-E 170 Ci (220 Euro). …weiterlesen