• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Equa­li­zer
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Vertigo Sound Germany VSE-2 Gyrator EQ im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut - überragend“ (Spitzenklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Dieser EQ ist klanglich das Beste, was mir seit langem ins Studio gekommen ist. Blitzsauber, analytisch, aber trotzdem niemals steril und mit einer wunderbaren Färbung. Einige Einschränkungen, die die Gyrator-Schaltung in Sachen Flexibilität mit sich bringt, nimmt man dafür gerne in Kauf. ... hat mit seinem innovativen Konzept ... das Zeug dazu, den Markt für Equalizer der Referenzklasse nachhaltig aufzumischen. ...“

Ähnliche Produkte im Vergleich

Vertigo Sound Germany VSE-2 Gyrator EQ
Dieses Produkt
VSE-2 Gyrator EQ
  • Sehr gut 1,0
Warm Audio EQP-WA
EQP-WA
  • Sehr gut 1,0
von 5
(0)
von 5
(0)
Typ
Typ
Equalizer
Equalizer
Produkt ansehen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vertigo Sound Germany VSE-2 Gyrator EQ

Typ Equalizer
Anzahl der Kanäle 2
Höheneinheit 2 HE

Weiterführende Informationen zum Thema Vertigo Sound Germany VSE2 Gyrator EQ können Sie direkt beim Hersteller unter vertigosound.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wohlklang - Equalizer

professional audio 3/2016 - Die Eingänge des VSE-2 sind über Jensen-Übertrager symmetriert, die Ausgangssymmetrierung erfolgt elektronisch. Wie bereits erwähnt, ist der VSE-2 auch intern als konsequentes Dual-Mono-Design ausgeführt, beide Kanäle besitzen getrennte Platinen, die Übersprechdämpfung beträgt über 100 Dezibel. Die Gyrator-Technologie des VSE-2 soll für einen seidigen Sound sorgen, der trotzdem Durchsetzungsfähigkeit und Detailtreue mitbringt. …weiterlesen

Nachgereicht

professional audio 2/2013 - Zunächst richten wir unser Augenmerk auf den Nvelope von Elysia. Eine große Überraschung ist es nicht, dass sich der Impulse Shaper auch im Messlabor hervorragend schlägt. Geräusch- und Fremdspannungsabstand sind mit 86,2 und 83,5 dB sehr gut. Das FFT-Spektrum offenbart einen Noisefloor unterhalb ausgezeichneter -110 Dezibel, wobei k2 mit seinem Peak bis -85 Dezibel deutlich aus dem Grundrauschen herausragt und aller Wahrscheinlichkeit nach zum Wohlklang des Nvelope beiträgt. …weiterlesen

Universal Audio UAD-2 Solo/Laptop

Beat 11/2009 - Universal Audio stellt mit der UAD-2 Solo/ Laptop mobilen Anwendern eine sehr kompakte, aber trotzdem extrem potente Karte zur Verfügung. Die im Paket enthaltenen Plug-ins bieten einen guten Einstieg und machen Lust auf mehr. …weiterlesen

Bass-Matiker

Music & PC 4/2008 - Die Slaps und E-Bässe hat das Teil auch ganz vernünftig drauf, ohne aber den Eindruck erwecken, diese wirklich zu 100 Prozent nachahmen zu können. Das Künstliche schlägt dann aber auch in Vorteil um, wenn etwa sehr ausgefallene und fast schon bassfremde Klänge erzeugt werden. Dank der vielfältigen Einstellmöglichkeiten lassen sich so teils sehr realistische, teils sehr schräge Sounds basteln. Sehr schön: Auch die Stegposition kann verändert werden. …weiterlesen

Audio News

Beat 10/2006 - „Bei den Abmischungen für Becks letztes Album haben wir deshalb bis auf die SSL-Kompressoren kaum noch Outbaord-Equipment verwendet“. (sl) Infos: www.theboatstudio.com NI Audio Kontrol 1 Ab Oktober erhältlich: das neue Audio Kontrol 1 von Native Instruments. Das USB-2.0-Audio-Interface mit zwei analogen Ein- und vier Ausgängen verfügt über ein robustes Aluminium-Gehäuse und einen Mikrofon-Vorverstärker sowie einen Hi-Z-Instrumenten-Eingang. …weiterlesen

Rundum-Verbesserung

stereoplay 2/2011 - Kleinigkeiten wie Pegel- und Laufzeitunterschiede zwischen Lautsprechern und Subwoofern korrigiert das System ebenfalls automatisch. Die Tester waren natürlich mehr als gespannt, wie all das klingt: So viel Signalmanipulation macht skeptisch. Doch der Trinnov verblüffte auf der ganzen Linie. Der nicht ganz symmetrische Hörraum des Autors, der mit akustischen Maßnahmen bereits fast auf Studio niveau getunt ist, war plötzlich kein Problem mehr. …weiterlesen

Killer Drums - Alle Producer-Tricks für fette Beats: Plug-ins, Mixing, Workshops, Praxis

Beat 3/2013 - Probieren Sie einmal verschiedene Wellenformen aus. Eine Tonhöhenmodulation verhilft dem Klang zu einem definierteren Anschlag. Mithilfe der Regler Attack und Decay bestimmen Sie den Lautstärkeverlauf der Kick. Die Noise-Sektion gestattet die Feinabstimmung des Rauschanteils des Sounds. Klangformung Zur Klangformung steht ein Multimode-Filter mit regelbarer Frequenz und Resonanz sowie eigener Hüllkurve bereit. Der Ausklang (Decay) sollte hier nicht zu lang gewählt werden. …weiterlesen