Velogical Compact Dynamo Trekking im Test

(Fahrraddynamo)
Compact Dynamo Trekking Produktbild

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Naben­dy­namo
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Velogical Compact Dynamo Trekking

    • RADtouren

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 10/2014

    ohne Endnote

    „Interessante Alternative für Spezialräder und für konsequenten Leichtbau, etwa bei Randonneuren. Auch das einfache Nachrüsten ist ein Argument. Für gleichzeitiges ‚Laden und Leuchten‘ ein Tipp. Für alle anderen Einsatzgebiete eher weniger.“  Mehr Details

Datenblatt zu Velogical Compact Dynamo Trekking

Typ Nabendynamo

Weiterführende Informationen zum Thema Velogical Compact Dynamo Trekking können Sie direkt beim Hersteller unter velogical-engineering.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dreh-Strom-Generator

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Das Koaxialkabel ist robust und nützlich auch dann, wenn der Überspannungsschutz nicht gebraucht wird. SRAM Überspannungs- schutzkabel: Das Kabel von SRAM ist für die Verbindung vom Nabendynamo zu einem Scheinwerfer mit Steckkontakten gedacht. Damit liegt die darin integrierte Schutzdiode vor einem gegegebenenfalls vorhandenen Schalter und bremst die Nabe im Leerlauf ähnlich wie es die eingebauten Lösungen von Novatec und Suntour tun. …weiterlesen

„Licht für Schwarzfahrer“ - Dynamos

Stiftung Warentest (test) 3/2006 - Auch mit Messingschlager LED für 8,50 Euro sind Radler ordentlich bedient. Sämtliche Modelle sind mit Kondensatoren ausgerüstet, die auch beim Ampelstopp für Standlicht sorgen. Dynamos Seitenläufer: Störanfällige Lichtmaschine. Ihr Wirkungsgrad (Verhältnis von Tretleistung zur erzielten Lichtleistung) kann mit dem der Nabendynamos nicht mithalten. Nur der B+M Dymotec S6 macht da eine Ausnahme, ist aber mit seinem Preis von 89 Euro auch teuer genug. …weiterlesen

Renaissance des Seitenläufers?

RADtouren 6/2014 - Näher betrachtet wurde ein Fahrraddynamo, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen