Fahrraddynamos

(28)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Beliebt
  • Shimano (9)
  • Schmidt Maschinenbau (4)
  • SRAM (3)
  • Axa (3)
  • Shutter Precision (2)
  • Supernova (2)
  • Velogical (1)
  • Sturmey Archer (1)
  • Messingschlager / Novatec (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Fahrraddynamos

Strom aus der Dose aktiv Radfahren 9-10/2010 - Trotz hoher Effizienz schrammt er durch den hohen Preis haarscharf am Testsieg vorbei. Leicht, edel, fünf Jahre Garantie, in vielen Lochzahlen und drei Farben erhältlich. Gerade für flotte, sportliche Fahrer macht der Delux viel Sinn. Die Verlustleistung bei ausgeschaltetem Licht ist phänomenal. In Deutschland offiziell allerdings nur mit LED-Scheinwerfer Edelux zugelassen! Teuer. Interessantes Modell mit integrierter Trommelbremse für Lasten- und Sonderräder.

Dreh-Strom-Generator aktiv Radfahren 1+2/2009 - Das Koaxialkabel ist robust und nützlich auch dann, wenn der Überspannungsschutz nicht gebraucht wird. SRAM Überspannungs- schutzkabel: Das Kabel von SRAM ist für die Verbindung vom Nabendynamo zu einem Scheinwerfer mit Steckkontakten gedacht. Damit liegt die darin integrierte Schutzdiode vor einem gegegebenenfalls vorhandenen Schalter und bremst die Nabe im Leerlauf ähnlich wie es die eingebauten Lösungen von Novatec und Suntour tun.

Es werde Licht! aktiv Radfahren RadKatalog 2008 - Rücklicht Moderne Rücklichter sind richtig hell und haben eine integrierte Standlichtautomatik. Bleibt man an der Ampel stehen, leuchtet das Rücklicht mehrere Minuten dank einer eingebauten Minibatterie (Kondensator) weiter. Das erhöht die Verkehrssicherheit. Natürlich ist ein reflektierender Rückstrahler integriert und sorgt für zusätzliche Sicherheit. Bei High-End-Produkten schaltet ein Helligkeitssensor das Licht automatisch in der Dämmerung ein.

„Licht-Revolution!“ - Nabendynamos aktiv Radfahren 11-12/2007 - Der Preis liegt bei 189 Euro. Varianten in Schwarz und mit Scheibenbremsaufnahme sind geplant. Test-ErgebnisseTest-Ergebnisse Vermessen haben wir alle drei Dynamos mit dem Scheinwerfer B&M „Fly IQ“ und passendem Rücklicht „Dtoplight+“ bei 10, 20 und 30 km/h. Das Diagramm oben zeigt, dass Shimanos 3N80 für geringfügig mehr Licht sorgt als der Sram D7. Der SON 20R liegt noch deutlich darunter. Mit bloßem Auge sind aber Helligkeitsunterschiede unter 20% kaum wahrnehmbar.

„Licht für Schwarzfahrer“ - Dynamos test (Stiftung Warentest) 3/2006 - Auch mit Messingschlager LED für 8,50 Euro sind Radler ordentlich bedient. Sämtliche Modelle sind mit Kondensatoren ausgerüstet, die auch beim Ampelstopp für Standlicht sorgen. Dynamos Seitenläufer: Störanfällige Lichtmaschine. Ihr Wirkungsgrad (Verhältnis von Tretleistung zur erzielten Lichtleistung) kann mit dem der Nabendynamos nicht mithalten. Nur der B+M Dymotec S6 macht da eine Ausnahme, ist aber mit seinem Preis von 89 Euro auch teuer genug.

Licht ohne Ende MountainBIKE 3/2010 - Für viele Biker ist ein Rad mit Dynamo uncool und allenfalls an einem Trekking-Rad tolerierbar. Seit allerdings die Breisgauer Licht-Spezialisten von Supernova ihre LED-Lösung auf den Markt brachten, wandelt sich das Bild. ...

Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Fahrraddynamos.