PH-368 Produktbild
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
80 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Fluid­kopf, 2-​Wege-​Nei­ger
Mehr Daten zum Produkt

Velbon PH-368 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Plus: sehr günstig; Neige- und Schwenkfriktion regelbar.
    Minus: weitgehend aus Plastik; knarzt und schmatzt etwas.“

zu Velbon PH368

  • Velbon PH-368 Stativkopf
  • Velbon PH-368 Stativkopf
  • Velbon PH-368 Video Panhead, 640g, Schwarz
  • Velbon PH-368 Stativkopf

Kundenmeinungen (80) zu Velbon PH-368

4,6 Sterne

80 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
52 (65%)
4 Sterne
13 (16%)
3 Sterne
6 (8%)
2 Sterne
4 (5%)
1 Stern
5 (6%)

4,3 Sterne

79 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Velbon PH-368

Typ
  • 2-Wege-Neiger
  • Fluidkopf
Gewicht 640 g

Weiterführende Informationen zum Thema Velbon 2369 können Sie direkt beim Hersteller unter velbon.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Reine Kopfarbeit

videofilmen - Klassische Videostative sind klobig und schwer - Henkel-Camcorder um die drei Kilogramm oder DSLR-Kameras mit lichtstarken Telebrennweiten lassen sich nur mit solch soliden Stativ-Boliden sicher führen. Tolle Aufnahmen machen heute aber auch kleine Systemkameras und leichte Camcorder der Consumer-Klasse. Dafür gibt es allerdings kaum ernst zu nehmende Komplettpakete aus Stativ und einem fluidgedämpften Videokopf. …weiterlesen

Stativ-Köpfe

N Photo - Dafür ist er klein und leicht und lässt sich mühelos in jeder Tasche verstauen. Als einzige Einstellmöglichkeit ragt die Fixierungsschraube aus dem elegant abgerundeten Kopf. Bewegt man diese um eine halbe Umdrehung, lässt sich die Kamera weich und präzise ausrichten, ohne dass der Kopf an Friktion verliert. Mit komplett geöffneter Schraube verhält sich die Kamera dann völlig widerstandslos. …weiterlesen

Vielseitige Profi-Neiger

DigitalPHOTO - Beim Berlebach 652 – herstellertypisch mit Griffen aus Eschenholz – wackelt selbst bei geöffnetem Feststell-Mechanismus absolut nichts. Die Funktionalität ist eine Freude: Der hervorragend gedämpfte Frontneiger besitzt einen extra langen Hebel, der aber im Gegensatz zu dem kürzeren Drehhebel am Seitenneiger nicht zum Arretieren dient. Festgestellt wird vielmehr über einen kleineren Schalthebel. Das beidhändige Arbeiten erlaubt in der Praxis sehr genaues Justieren der Kamera. …weiterlesen

Unverwüstlich

DigitalPHOTO - Neugierig haben wir uns den Magic Ball etwas näher angesehen: Zu dem Markenzeichen dieses tipptopp gearbeiteten Stativkopfes zählt neben der dominierenden blauen Kugel auch seine ausgefallene Bauweise. Diese Konstruktion „Made in Germany“ hat tatsächlich etwas Geniales: Der eigentliche Kopf sitzt auf einer fettfreien Kugel, ein seitlich angebrachter großer Führungs- und Feststellgriff ermöglicht die feinfühlige Fixierung der Kamera mit nur einer Handbewegung. Das erfordert zwar etwas Übung. …weiterlesen

Eine runde Sache

DigitalPHOTO - Schade, dass der Kopf das größte und schwerste Modell im Testfeld ist. Markins Q-Ball M10 Trotz seines hohen Preises hat es uns dieser Kopf aus Südkorea besonders angetan. Ausschlaggebend dafür sind die kompakte Baugröße, eine hervorragende Verarbeitung und fortschrittliche Technik. So ist die Friktionskontrolle wie beim Manfrotto 468 MG in den Feststellknopf integriert. …weiterlesen