Ø Gut (2,0)

Test (1)

Ø Teilnote 2,0

(10)

o.ohne Note

Produktdaten:
Typ: Drei­bein­sta­tiv
Maximale Arbeitshöhe: 155 cm
Gewicht: 1570 g
Mehr Daten zum Produkt

Vanguard Alta Pro 254CT im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 5 von 12
    • Seiten: 4

    4 von 5 Sternen

    „Äußerst vielseitig nutzbarer Reise-Allrounder: schwenk- und verschiebbare Mittelsäule, Vierteldrehverschlüsse der Beine, Stoßring, Libelle und integrierte Spikes. Etwas schwingungsanfällig.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Vanguard VEO 2 235 CB Stativ aus Kohlefaser, 23 mm, anthrazit

    Mittelsäule System ermöglicht eine konfigurieren in wenigen Sekunden Hochwertiges Material (Magnesium und Kohlefaser) ,...

Kundenmeinungen (10) zu Vanguard Alta Pro 254CT

10 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
4
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Vanguard Alta Pro 254 CT

Extreme Flexibilität

Der amerikanische Hersteller ist nicht nur für die aufwendige Verarbeitung seiner Produkte bekannt, sondern vielmehr auch für pfiffige Lösungen, die die Einsatzmöglichkeiten eines Dreibeinstativs deutlich erweitern. Mit dem sogenannten ISSL System (Swivel-Stop-n-Lock) lässt sich beispielsweise die Mittelsäule im Bereich von 0 bis 180 Grad per Knopfdruck schwenken, ohne die Balance zu verlieren.

Konstruktion

Die vier Beinsegmente und die Mittelsäule sind aus Carbon gefertigt und sollen ein Höchstmaß an Stabilität und Vibrationsdämpfung garantieren. Das relativ hohe Eigengewicht von 1.570 Gramm lässt schon erahnen, dass bei der Verwendung der Carbonfasern nicht gespart wurde. Dafür spricht auch die mit 7 Kilogramm angegebene Maximallast, die für ein kleineres Stativ hoch genug angesiedelt ist. Alle drei Oberrohre sind für kalten Tage im Freien mit Moosgummi beschichtet, sodass eine komfortable Einstellung der Stativbeine mit den Schnellverschlüssen durchgeführt werden kann. Fest definierte Einrastpunkte bei Beinstellungen von 25, 50 und 80 Grad machen die schnelle Positionierung des Stativs einfach. Die Beinenden sind mit Gummifüßen ausgestattet, die sich hineindrehen lassen und kurze Spikes zum Vorschein bringen. Oberhalb der Stativschultern ist Arretierung der Mittelsäule angebracht, die sich durch den roten Knopf lösen und schwenken lässt. Das ist besonders bei niedrigen Motiven interessant, wenn die drei Stativbeine voll gespreizt werden und man mit dem Ende der Mittelsäule die Kamera führen kann. Vanguard liefert das Alta Pro 254CT ohne Kugelkopf aus, bietet jedoch bei Anschaffungskosten um 350 EUR bei amazon eine Transporttasche mit Schulterriemen und eine sogenannte Stone Bag an. Letztere wird einfach zwischen den drei Beinen gespannt und kann zur Stabilisierung mit beliebigen Gegenständen als Gewicht gefüllt werden. So lässt sich bei der maximalen Arbeitshöhe von 155 Zentimetern ein sicherer Stand des Stativs herstellen. Für den Transport kann man das Alta Pro auf 53 Zentimeter zusammenklappen.

Unterm Strich

Fotografen werden schnell die flexiblen Einsatzmöglichkeiten des Alto Pro 254CT zu schätzen wissen und bereitwillig ein wenig mehr für ein langlebiges Stativ ausgeben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Vanguard Alta Pro 254CT

Bauart
Typ Dreibeinstativ
Material Carbon
Im Einsatz
Maximale Arbeitshöhe 155 cm
Gewicht 1570 g

Weiterführende Informationen zum Thema Vanguard Alta Pro 254 CT können Sie direkt beim Hersteller unter vanguardworld.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Vanguard Abeo Pro 283CGHtogopod Patrick 2-in-1 Survival PanoramaSirui M-3004Tiltall TE-284Braun NOX 180 ProfessionalBraun NOX 160 ProfessionalBraun NOX 145 ProfessionalBoSiHo Leisure Products BallPodManfrotto BeFree MKBFRA4-BHFEISOL CT-3372LV