United Kids MediSafe Kids Club Booster im Test

(Sitzerhöher)
MediSafe Kids Club Booster Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Sit­zer­hö­her
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

United Kids Medi Safe Kids Club Booster

Sicherer als viele Styropordeckel

Wer den MediSafe Kids Club Booster zwischen mehreren Familienkutschen hin- und hertragen muss, wird sich nicht verheben. Denn der Kindersitz ist mit 1,7 Kilogramm (!) Gewicht federleicht, obwohl er nicht zur Masse der lieblos mit Stoff überzogenen Styropordeckel gehört, die man vom Discounter teils schon für einen Zehner mitnehmen kann. Der Gruppe-II-III-Sitz (für das Kindergarten- und Schulalter) ist vielmehr ein recht massiver Kindersitz mit nennenswerten Sicherheitsaspekten, die bei solchen Boostern eher die Ausnahme darstellen.

Ausgeprägte Gurthaken

Die Überraschung: Die „Hörnchen“ sind so ausgeprägt, dass sie sogar den Anforderungen des ADAC genügen. Wichtig bei solchen Sitzkissen ohne Kopf- und Seitenstützen sei nämlich, dass sich der Fahrzeuggurt quer über zwei große Gurthörnchen spannt und er beim Aufprall nicht in den Bauchbereich rutschen kann. Der Kids Club Booster schafft also Abstand zum Billigtinnef der Discountersitze, oft genug ausgeführt als einfache Styropordeckel, unzumutbar hart und zwar gesetzlich zugelassen, aber allenfalls für ältere Kids empfehlenswert, die nicht mehr in ein vollwertiges System mit Lehne passen.

Becherhalter an beiden Seiten

Der Booster macht also nichts falsch. Den Bezug können Sie bei 30 Grad in der Maschine waschen. Weil es an den Seiten einen Becherhalter gibt, wirkt er wie ein kleines Gourmetsesselchen. Auf ihm sitzen die Kleinen übrigens zehn Zentimeter hoch, sodass Sie ungefähr abschätzen können, ob Ihr Kind schon groß genug ist, damit der Autogurt korrekt über die Schulter führt und nicht in den Hals einschneidet. Nicht zuletzt sei erwähnt, dass er der aktuellen ECE-Norm zugelassen ist und die Gewichtsklassen II und III zusammenfasst. Für 30 Euro (Amazon) ist er damit eine Kombilösung, die Sie von 15 bis 36 Kilogramm Körpergewicht des Kindes oder etwa vier bis zwölf Jahren nutzen können.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu United Kids MediSafe Kids Club Booster

Allgemeine Informationen
Typ Sitzerhöherinfo
Gewicht 1,7 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt vorhanden
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend fehlt
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze fehlt
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle fehlt
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz fehlt
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung fehlt
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema United Kids Medi Safe Kids Club Booster können Sie direkt beim Hersteller unter united-kids.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen