Ultimaking Ultimaker S5 im Test

(3D-Drucker)
Ultimaker S5 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Fer­tig­ge­rät
Schnittstellen: NFC, USB 2.0, WLAN, LAN
Unterstütztes Druckmaterial: PVA, PLA, ABS
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Ultimaking Ultimaker S5

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    „... Sein Top-Modell S5 hat Ultimaker komplett neu aufgelegt. Dazu hat der Hersteller nicht nur den Druckraum deutlich vergrößert, sondern auch an vielen Details gefeilt. Die wichtigste Innovation: Der S5 meldet, sobald sein 3D-Baumaterial, das sogenannte Filament, zur Neige geht. ... Darüber erleichtert der Touchscreen die Bedienung und zeigt Vorschaubilder der 3D-Objekte an. ...“  Mehr Details

zu Ultimaking Ultimaker S5

  • Ultimaker S5 3D-Drucker Gebraucht: Wie Neu

    Hinweis: Es handelt sich hierbei um ein Gebrauchtgerät. Den Status des Geräts können Sie an unserer Artikelnummer ,...

  • Ultimaker S5

    (Art # 8606267)

  • Ultimaker S5 3D-Drucker inkl. Service und Support

    Im Showroom Köln und Göppingen (Stuttgart) verfügbar Möchten Sie einen Termin für eine kostenpflichtige Vorführung im ,...

  • ULTIMAKER S5 - 3D Drucker, Ultimaker S5

    (Art # ULTIMAKER S5)

  • Ultimaker S5

    Powerful, reliable, versatile 3D printing

  • Ultimaker S5 - 3D-Drucker - FFF - max. Baugröße 330 x 300 x 240 mm - LAN, USB-

    (Art # 4374464)

Einschätzung unserer Autoren

Ultimaker S5

Perfektionist mit viel Zeit

Stärken

  1. beste Druckqualität
  2. riesiges Druckvolumen von 24 L
  3. Bedienung via Touchscreen
  4. Dual-Extruder für zwei verschiedene Materialien

Schwächen

  1. extrem teuer
  2. groß, klobig und schwer
  3. nervenaufreibend langsamer Drucker
  4. Extruder operieren nicht unabhängig voneinander

Das Flaggschiff von Ultimaking, der Ultimaker S5, beeindruckt vor allem mit seinem riesigen Innenraumvolumen. Wo Sie bei anderen 3D-Druckern viele Einzelschritte drucken müssen, haben Sie hier mit sagenhaften 24 L viel mehr Platz für große Strukturen zur Verfügung. Zum Vergleich: Die Konkurrenz bietet oft weniger als die Hälfte, im preiswerten Bereich sogar nur ein Viertel dieses Raums. Schneller wird es dadurch aber nicht: Schon das Aufwärmen kostet nervenaufreizende 8 Minuten, ein 3-Zentimeter-Objekt dauert eine geschlagene Stunde. Dafür können Sie aber auch mit zwei verschiedenen Materialien drucken, etwa zwei Farben oder Materialien mit unterschiedlichen Eigenschaften, um etwa Stützstrukturen sauber entfernen zu können. Und so teuer der Drucker ist, so perfekt sind die Ergebnisse.

Datenblatt zu Ultimaking Ultimaker S5

Typ Fertiggerät
Schnittstellen
  • USB 2.0
  • WLAN
  • LAN
  • NFC
Features Touchscreen
Unterstütztes Druckmaterial
  • PLA
  • ABS
  • PVA
Anzahl Druckköpfe 2
Gehäuseabmessungen (B x T x H) 49,5 x 45,7 x 52 cm
Weitere Produktinformationen: Es können alle Filamente genutzt werden.

Weiterführende Informationen zum Thema Ultimaking Ultimaker S5 können Sie direkt beim Hersteller unter ultimaker.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Der neueste Test erschien am 19.07.2019.