Tristar SZ-1920 Test

(Staubsauger)
  • Gut (2,5)
  • 1 Test
208 Meinungen
Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Mit Beutel: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Tristar SZ-1920

    • HAUS & GARTEN TEST

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 08/2015
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,5)

    Funktion (45%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (35%): „befriedigend“ (2,6);
    Verarbeitung (10%): „befriedigend“ (3,1);
    Ökologie (10%): „gut“ (2,1).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Tristar Europe SZ-1920

  • Tristar Staubsauger - in kompakter Größe (4,

    Tristar SZ - 1920 Bodenstaubsauger EEK: A

  • Tristar Staubsauger - in kompakter Größe (4,

    Tristar SZ - 1920 Bodenstaubsauger EEK: A

  • Tristar SZ-1920

    700 W max. Leistung | Mit Beutel | 2 l Staubbeutelvolumen | (H) EPA - Filter: nein | 7 m Aktionsradius

  • Smartwares Bodenstaubsauger TRISTAR SZ-1920

    Consumer>Kleingeräte>Staubsauger

  • Boden-Staub-Sauger leichter kompakter Teppich Trockensauger 700W NEU

    Boden - Staub - Sauger leichter kompakter Teppich Trockensauger 700W NEU

  • Tristar Bodenstaubsauger SZ-1920, blau, Leistung: 700 Watt

    Merkmale: Ausführung: mit Beutel Leistung: 700 Watt - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - ,...

  • Tristar Staubsauger SZ-1920

    (Art # 2586226)

  • Tristar Staubsauger - in kompakter Größe (4,1 Kg)

    mit 2 Liter Fassungsvermögen - 5 Meter Kabelzuleitung (700 Watt / 80 dB) , SZ - 1920

  • Tristar Staubsauger SZ-1920, Bodenstaubsauger dunkelblau Mit Filterbeutel

    (Art # 1466879)

  • Tristar SZ-1920 (SZ-1920)

    (Art # AGX0392735) Bauart: mit Beutel . Energieeffizienzklasse: A . Leistung: 700W . Farbe: blau . Fassungsvermögen: ,...

  • Tristar Staubsauger - in kompakter Größe (4,

    Tristar SZ - 1920 Bodenstaubsauger EEK: A

Kundenmeinungen (208) zu Tristar SZ-1920

208 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
92
4 Sterne
44
3 Sterne
25
2 Sterne
17
1 Stern
31
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Saugschwach auf Teppichen und in Ecken, für Kleinigkeiten aber akzeptabel

Stärken

  1. empfehlenswert für kleine, unkomplizierte Flächen
  2. ordnet sich in die gute Energieklasse A ein
  3. einfacher Filter- und Staubbeutelwechsel

Schwächen

  1. für akzeptable Saugergebnisse nicht kraftvoll genug
  2. laut – im Betrieb und bei der Kabelaufwicklung
  3. geringes Staubbeutelvolumen, kleiner Filter
  4. keine Saugkraftregulierung

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Den Tristar sollte nicht als Allrounder missverstanden werden. Hartböden reinigt er nur passabel und die Saugkraft lässt nach. Weitere Probleme treten hinzu: Unverklebtes Laminat hebt er an, da die Saugleistung nicht regulierbar ist. Das spricht für eine schlechte Abstimmung zwischen Motor, Rohr und Düse.

Teppiche & Haare

Der Verzicht auf einen Saugkraftregler drückt den Tristar tief in den Bewertungskeller. An Badezimmerteppichen klebt er förmlich fest, Krümel und Schmutz lässt er trotzdem liegen. Für akzeptable Ergebnisse fehlt es ihm an Tiefenwirkung. Auch Fasern von Auslegware und Tierhaare stellen ihn vor unlösbare Aufgaben.

Ecken & Kanten

Aus Ecken und Kanten holt er zu wenig heraus. Diese Aussage steht meines Erachtens stellvertretend für einen Kleinsauger, der auch sonst nicht viel bringt, weil es ihm an Tiefenleistung fehlt.

Leistung

Stromverbrauch

Zukunftsfähig ist er: Sein Anschlusswert unterbietet die Grenzwerte der Öko-Design-Verordnung, der zufolge ein Gerät nur noch maximal 900 W aus der Leitung saugen darf. Auch die Energieklasse A steht für ein energiesparendes Modell. Vor diesem Hintergrund muss sich niemand um explodierende Stromkosten sorgen.

Handhabung

Bedienkomfort (Netzsauger)

Mit dem Bedienkomfort bin ich durchaus zufrieden: Er ist ein günstiger Kleinsauger, praktisch fürs Auto oder die Klein-WG. Dafür reicht auch die Kabelläge von 5 m. Schwach ist nur die Schwerfälligkeit, mit der er über Böden schrappt. Verwunderlich ist das nicht, sondern üblich in diesem Preissegment.

Entleerung & Reinigung

Bei der Hygiene gibt sich der Tristar neutral. Abgesehen davon, dass die etwas verspielte Beutelgröße von nur 2 l Fassungsvermögen zum fleißigen Nachkauf zwingt, attestieren die Käufer ihm einfachen Wechsel. Den Öffnungsmechanismus aber erfasst nicht jeder auf Anhieb. Vorne unterfassen, hochdrücken – erst dann liegt der volle Beutel offen da.

Lautstärke

Er produziert unangenehm hochfrequente Ereignisse. Offiziell liegt die Pegelspitze bei 78 dB(A). Ein unerfreulicher Wert, der nur knapp die Grenze der Öko-Design-Verordnung unterläuft. Kritik hagelt es ferner für das Geräusch bei der Kabelaufwicklung. Die Rüttler und Schüttler nerven und sprechen für billige Verarbeitung.

Ausstattung

Düsen

Strenge Erziehung zum Verzicht ist hier geboten. Mit Blick auf den Kaufpreis müssen Abstriche beim Komfort gemacht werden. Sonderzubehör fehlt, nur eine Kombidüse liegt bei. Die Saugkraft an der Düse ist nicht gut auf das Grundgerät abgestimmt – dafür gibt es Punktabzug.

Der Tristar SZ-1920 wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Tristar SZ1920

Wird er nicht gestresst, funktioniert er gut

Das Saugen von Hartböden mit normalem Staub/schmutz stellt die wenigsten Staubsauger vor allzu große Probleme – das trifft daher auch auf den SZ-1920 zu. Teppichböden dagegen stellen für viele Stress dar, und genau das sollte man als Besitzer des Tristar-Modells tunlichst vermeiden. Denn in diesem Fall ist eher mit einer schlechten Saugleistung zu rechnen. Wer ihm also nur einfache Aufgaben zumutet, wird sich sicherlich oft über die äußerst attraktiven Anschaffungskosten freuen.

Staubige Abluft

Die Akzeptanz einer Einschränkung setzt die Begeisterung allerdings voraus. Denn die Abluft des Tristar ist leider nicht sehr sauber. Bei den Prüfungen zum EU-Energie-Label hat es dem Staubsauger in dieser Disziplin nur zu einer Einstufung in die schlechteste Kategorie, nämlich „G“ gereicht. Verbraucher, die von Allergien geplagt werden, sollten also lieber einen großen Bogen um das Gerät machen.

Knuffig und handlich

Wer wiederum regelmäßig und häufig große Flächen saugt, sollte sich ebenfalls weiter umschauen. Denn der Aktionsradius ist mit sieben Metern doch allzu spartanisch ausgefallen, der Staubbeutel wiederum fasst nur dürftige zwei Liter. Spartanisch geht es auch beim Sonderzubehör weiter – es gibt nämlich keins. Lediglich die obligatorische Kombidüse liegt dem Paket bei. Dafür ist der Staubsauger knuffig und handlich, er wiegt nur rund fünf Kilogramm – vermutlich gewogen ohne Rohr und Düse, ist dies trotzdem recht wenig für einen Schlittenstaubsauger.

Fazit

Auf Amazon kommt der Tristar derzeit auf nicht einmal 40 Euro, und angesichts der Höhe dieser Summe erübrigt sich jegliche Kritik an den eher schwachen Saugleistungen auf Teppich sowie an dem fehlenden Zubehör. Wer nur eine kleine Wohnung zu saugen hat, außerdem keine Haustiere, die auf Böden und Möbeln Haare hinterlassen, und lediglich leichten Staub/Schmutz entfernen möchte, darf zuschlagen. Ein Leben lang hält der Tristar allerdings nicht. Laut Hersteller ist der Motor auf rund 500 Stunden ausgelegt.

Datenblatt zu Tristar SZ-1920

Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme
700 W
Gewicht 4200 g
Staubsaugen
Beutellos fehlt
Mit Beutel vorhanden
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 2 l
Aktionsradius 7 m
HEPA-Filter
fehlt
Düsen
Elektrobürste
fehlt
Fugendüse fehlt
Kombidüse
vorhanden
Mini-Turbo-Düse
fehlt
Parkettdüse
fehlt
Polsterdüse fehlt
Saugpinsel / -bürste
fehlt
Turbodüse
fehlt
Energielabel
Energieeffizienzklasse A
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr
28 kWh
Lautstärke 78 dB
Staubemissionsklasse G
Hartbodenreinigungsklasse C
Teppichreinigungsklasse E
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SZ-1920

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen