Tristar SZ-1916 Test

(Akkustaubsauger)
Vergleichen
Merken
SZ1916
Befriedigend 2,6 1 Test 10/2013
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Betriebsart: Akku
  • Staubaufnahme: Beutellos
  • Lautstärke: 80 dB
  • Geeignet für Haustierhalter
  • Typ: Stielstaubsauger
  • Gewicht: 4000 g
  • Mehr Daten zum Produkt

Test mit der Durchschnittsnote Befriedigend (2,6)

ETM TESTMAGAZIN

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2013
Produkt: Platz 9 von 9 mehr Details

„befriedigend“ (80,8%)

„Der Tristar SZ-1916 2-in-1 Akkusauger ist auf großen Flächen nur eingeschränkt zu verwenden.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Tristar Europe SZ1916

Tristar SZ-1916 2-in-1 Handstaubsauger

Tristar SZ - 1916 - Staubsauger - Standstaubsauger - beutellos - 85 W

zu Tristar SZ-1916

Hilfreichste Meinungen (2) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Tristar Europe SZ-1916

Bietet sich als Zweitsauger an

Stielstaubsauger können, was die Saugleistung betrifft, in vielen Fällen (noch) nicht mit einem herkömmlichen Bodenstaubsauger konkurrieren. Das gilt insbesondere dann, wenn es sich, wie beim SZ-196, um ein Modell mit Akku handelt. Allein schon die Laufzeit von maximal 16 Minuten (Herstellerangabe) zum Beispiel lässt das Saugen einer mittelgroßen Wohnung zu einem Kampf gegen die Zeit ausarten. In vielen Haushalten werden Modelle wie der Tristar daher als Zweitgerät angeschafft, und genau für diesen Fall kann der Stielstaubsauger ein starkes Argument für sich in die Waagschale werfen. Er ist nämlich schon für 70 EUR (Amazon) zu haben.

Platzsparendes 2-in-1-Modell

Ein weiteres Argument spricht für den Tristar, denn der Handstaubsauger lässt sich platzsparend verstauen. Der Stiel kann umgeklappt werden, das ganze Gerät schrumpft dadurch ungefähr auf gut zwei Drittel seiner ursprünglichen Größe zusammen. Ausgesprochen praktisch ist auch die 2-in-1-Konstruktion. Der Stielstaubsauger trägt nämlich zusätzlichen einen kleinen Handstaubsauger huckepack, der schnell zur Hand ist, wenn zwischendurch Schmutz, Fasern oder auch Tierhaare von Polstern und Kissen entfernt werden müssen.Diese Aufgabe erfüllt das handliche Gerät allem Anschein nach sehr gut.

Bürstwalze

Die Bodendüse des Tristar ist mit einer Bürstwalze ausgestattet, die dem Stielstaubsauger noch einen weiteren Vorzug beschert. Denn speziell auf Teppichböden gelingt ihm die Aufnahme von Faserresten mehr als nur ordentlich. Allerdings kann es relativ leicht passieren, dass Fasern und natürlich vor allem Haare nicht sauber aufgesaugt werden, sondern sich um die Walze wickeln, was wiederum mitunter Geduld erfordert, um diese wieder zu entfernen. Staub und Schmutz dagegen werden nicht effizienter aus dem Teppich herausgeholt, der Tristar soll in dieser Disziplin wie die meisten seiner Kollegen hinter einem Bodenstaubsauger zurückbleiben. Der Staubbehälter übrigens – der Tristar benötigt erfreulicherweise keinen Staubbeutel – fasst nur 0,5 Liter.

Fazit

Daraus sowie auch schon aus der Akku-Laufzeit lässt sich leicht der Schluss ziehen, dass sich der Handstaubsauger kaum für größere Flächen beziehungsweise zum Saugen einer ganzen Wohnung eignet. Wie so viele seiner Kollegen bietet er sich eher als Zweitgerät für mit Teppichboden ausgelegte Zimmer an, in denen auch ganz klar seine Stärke zu sehen ist. Viele sind daher aus verständlichen Gründen kaum bereit, für ein Zweitgerät eine dreistellige Summe auszugeben, weswegen ihnen der Tristar besonders entgegenkommen müsste. Er ist aktuell schon für 70 EUR (Amazon) zu haben und sticht mit dieser Summe in dieser Hinsicht das Gros seiner Kollegen aus.

Autor: Wolfgang