Domane AL 2 (Modell 2019) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Renn­rad
Gewicht: 9,7 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 8
Mehr Daten zum Produkt

Trek Domane AL 2 (Modell 2019) im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    4 Produkte im Test

    Stärken: hohe Fahrstabilität; große Übersetzungsbandbreite; große Auswahl an Rahmengrößen; Montage von Schlauchlos-Reifen möglich.
    Schwächen: Bremsen schlecht dosierbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Domane AL 2 (Modell 2019)

Top im Preis-​Leis­tungs-​Ver­gleich

Stärken
  1. Größenvielfalt
  2. Tubeless-ready-Laufräder
  3. <10 kg
Schwächen
  1. nur 8-fach-Kassette

Das Magazin Tour lobt das Domane vor allem für sein großes Übersetzungsspektrum. Bei den Kettenblättern setzt der Einstiegsracer wie die Rivalen im Testfeld auf 50/34 Zähne, erhöht hinten aber auf bergfreundlichere 36. Einziges Manko wäre, dass die montierte Kassette nur acht Ritzel besitzt, weshalb die Schaltstufen relativ grobkörnig ausfallen. Das ist verschmerzbar, denn preislich ist das Trek (600 Euro) wirklich ein Hit – auch, weil es unter der 10-kg-Marke bleibt. Und: Wer noch ein paar Gramm mehr einsparen will, kann dank kompatibler Felgen auch Tubeless-Reifen montieren.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Trek Domane AL 2 (Modell 2019)

Hinterbaufederung fehlt
Basismerkmale
Typ Rennrad
Gewicht 9,7 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 125 kg
Modelljahr 2019
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Beleuchtung
Standlicht fehlt
Lichtsensor fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Bontrager R1 Hard-Case Lite
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 8
Schaltwerk Shimano Claris
Umwerfer Shimano Claris
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Mechanisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 47 / 50 / 52 / 54 / 56 / 58 / 60 / 62 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Trek Domane AL 2 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter trekbikes.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Dämpfmaschine

RennRad - Das De Rosa ist auf langen Touren zu Hause, es ist ein Rouleur, der auch seine spritzigen Seiten hat. Das spürt man sofort, wenn man in den Wiegetritt geht. Mit dem Planet kann man also durchaus auch schnell unterwegs sein - und das noch dazu in einer sehr angenehmen Haltung. Selbst die Unterlenkerposition schont nämlich den Rücken. Sehr gut ins Bild passt die Campagnolo Athena. Sie schaltet gewohnt knackig und präzise. Hervorzuheben ist auch die Bremsanlage. …weiterlesen

First Rides

World of MTB - Neu für das kommende Jahr ist aber nicht nur der Rahmen, sondern auch das McLeod-Federbein von Manitou. Im Vergleich zu Fox CTD oder Rock Shox RC3 Federbeinen verfügt dieser über vier Druckstufeneinstellungen. Nach der Luftdruckeinstellung auf dem Parkplatz war der erste Eindruck, dass das Trailster über einen sehr soften Hinterbau verfügt, und in der Tat arbeitet das Heck passend zur Gabel feinfühlig. …weiterlesen

Multitalente

World of MTB - Diese Grundeinstellung ist ziemlich soft, es kann logischerweise nachgepumpt werden. DAS BIKE Dezent kommt das Top-Modell des Mount Vision daher, dabei braucht es sich in Sachen Machart und Ausstattung keineswegs vor der Konkurrenz zu verstecken. Der Alu-Rahmen ist nämlich modern gestaltet und verfügt über ein konisches Steuerrohr, eine 12-mm-Steckachse am Hinterrad, und der Umwerfer wird direkt ohne Schelle am Sitzrohr befestigt. …weiterlesen

Traumfänger

bikesport E-MTB - Beim Blick aufs Tretlager kommt die Frage nach einem E-Motor. Treten muss man hier aber selbst, bergauf klettert das Rad trotz DH-lastiger Geometrie ordentlich, setzt aber durch die hohe Gabel und das Gewicht gute Kondition voraus. Die Gangwechsel beim Schalten gehen schnell von der Hand, allerdings ist ein Schalten unter Last nur schwer möglich. …weiterlesen

Der Herr der Räder

RennRad - Fahren will er es nicht. Rechts: Ballans Weltmeisterrad. Do: »Das kann man in Italien vors Straßencafé stellen. Das zu klauen, wäre eine Todsünde.« Rechts unten: Zwei Finisher-Medaillen aus Marathon- und Triathlon-Zeiten. Das Kalibur mit Dos Namensschriftzug stand auf einer Messe aus. Danach bestellte ein Kunde das vermeintliche »Kuota Thai Do« bei Kuota. Bild oben: Haiti nach dem Erdbeben im Januar. Bild oben links: Dr. …weiterlesen

Schön cross!

Radfahren - Trotz Einsteigerausstattung ein Crossrad mit den wichtigsten Eigenschaften. In der Klasse um 600 Euro kann es richtig fett punkten und verdient definitiv das aR-Prädikat Preis-Leistungs-Tipp! MORRISON MX 390 Das „MX 390“ ist das Topmodell aus Morrisons insgesamt sehr günstigem Cross-Angebot. So liegt denn auch dieses Rad mit 699 Euro im unteren Preissegment des Testfeldes. Mit einer Kombination aus Shimano SLX- und LX-Gruppe bietet es trotzdem eine gehobene Ausstattung. …weiterlesen

You had a dream

bikesport E-MTB - Das hübsche Kind dieser Liebe zu Mountainbikes hat aber selbst die Redaktion überrascht. Unser Lesertraumbike wirkt wie aus einem Guss. Wie man in der Mai-Ausgabe der »bike sport news« nachlesen kann, hat sich ein »bsn«-Redakteur in die »Mutter aller Racebikes«, das Merida Ninety-Six Team, bereits verliebt. Wer sonst als er könnte das Lesertraumbike Stück für Stück, Schraube für Schraube auf seinem Weg begleiten. …weiterlesen

Ab in den Wald!

RennRad - Einzig der Sattel war manchem Testfahrer zu unkomfortabel. Der Newcomer Circle bietet eine tadellose Vorstellung und überzeugte bei Detailreichtum, Ausstattung und Fahreigenschaften. Ausprobieren! CUBE X-Race Comp Cube Bikes macht sich im Rennsport seit Jahren einen hervorragenden Namen. Die Erfahrungen aus diesem Bereich fließen direkt in die Entwicklung neuer Produkte ein. Der Rahmen ist toll verarbeitet und überzeugt mit praxisgerechten Details. …weiterlesen

Auf Gates!

Radfahren - Gates spricht von einer mindestens doppelten Lebensdauer. Wir meinen: Dem Riemenantrieb im Citybereich gehört die Zukunft. Standard: schöne Verarbeitung Wie von Maxcycles gewöhnt, sind Rahmen und Gabel exzellent verarbeitet. Schöne Schweißnähte zieren die Rohrübergänge. Eine haltbare Pulverlackierung sorgt für guten Langzeitschutz des Rahmens. Unauffällig auffallend am Testrad ist die Spezialkupplung in der rechten Sitzstrebe. …weiterlesen