Vismed Einzeldosispipetten Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 9 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
9 Meinungen
Anwendungsgebiet: Tro­ckene Augen
Rezeptpflicht: Rezept­frei
Apothekenpflicht: Apo­the­ken­pflich­tig
Darreichungsform: Trop­fen
Mehr Daten zum Produkt

TRB Chemedica Vismed Einzeldosispipetten im Test der Fachmagazine

zu TRB Chemedica Vismed Einzeldosis-Pipetten

  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen 18 ml
  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen 18 ml
  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen 18 ml
  • VISMED Einmaldosen 60X0.3 ml
  • Vismed® 60X0,3 ml Einzeldosispipetten
  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen
  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen
  • TRB Chemedica VISMED Einmaldosen 18 ml
  • TRB Chemedica Vismed Einmaldosen
  • TRB Chemedica Vismed Einmaldosen 60x0.3 Milliliter

Kundenmeinungen (9) zu TRB Chemedica Vismed Einzeldosispipetten

4,8 Sterne

9 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (89%)
4 Sterne
1 (11%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

9 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TRB Chemedica Vismed Einzeldosispipetten

Anwendungsgebiet Trockene Augen
Rezeptpflicht Rezeptfrei
Apothekenpflicht Apothekenpflichtig
Darreichungsform Tropfen

Weiterführende Informationen zum Thema TRB Chemedica Vismed Einzeldosisampullen können Sie direkt beim Hersteller unter trbchemedica.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Wie ein Sandkorn

Stiftung Warentest 1/2014 - Bei starker Sonneneinstrahlung eine Sonnenbrille tragen. auch auf eine bakteriell bedingte Hornhaut- oder Bindehautentzündung hindeuten. Beides müsste mit anderen Mitteln behandelt werden. Eine unbehandelte Augenentzündung kann, wenn auch sehr selten, zu schweren Schäden führen. …weiterlesen

Tinnitus: „Da rein - und nie wieder raus“

Stiftung Warentest 11/2013 - Nach einem Diskothekenbesuch oder einem lauten Konzert fiept und pfeift es oft im Gehör. Auch Silvesterknaller oder der Krach bei einem Autounfall hinterlassen häufig einen schrillen Piepton im Ohr. Ebenso können eine Mittelohrentzündung oder andere Infektionen die Sinneszellen schädigen und den Dauerton auslösen. Durch den Lärm oder die Erkrankung haben die feinen Sinneshärchen im Ohr einen Schaden erlitten. Die Folge: Im Gehör kommen nicht mehr alle Töne von außen an. …weiterlesen

Allergische Bindehautentzündung

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Bei Kindern Die Behandlung von entzündeten Augen bei Säuglingen und Kleinkindern gehört immer in die Hand des Arztes. Behandlung mit Medikamenten Augenreizungen und Bindehautentzündung werden häufig mit Mitteln behandelt, die so genannte Alpha-Sympathomimetika enthalten. Durch sie verengen sich die Blutgefäße. Da die Bindehaut nun weniger durchblutet wird, erscheint sie nicht mehr gerötet. Produkte, die ohne Konservierungsmittel abgefüllt sind, werden als "geeignet" angesehen. …weiterlesen

Entzündung von Regenbogenhaut, Hornhaut, Lederhaut, Nachbehandlung von Operationen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Welche Substanz gewählt wird, hängt davon ab, ob die Entzündung oberflächlich ist oder tief in das Gewebe hineinreicht und wie stark sie ist. Besonders stark wirkende Glukokortikoide dringen nur wenig ins Gewebe ein, sie entfalten ihre Wirkung also vor allem bei oberflächlichen Entzündungen; …weiterlesen

Trockene Augen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Einige der in Augentropfen üblicherweise enthaltenen Konservierungsmittel (im Internet unter http://www.medikamente-imtest.de), allen voran die Substanz Benzalkoniumchlorid, können ein trockenes Auge verursachen. Eine Reihe innerlich angewendeter Medikamente kann zu einem trockenen Auge führen. Zu ihnen gehören die "Pille", Betablocker (bei hohem Blutdruck), Antihistaminika (bei Allergien), Antidepressiva (bei Depressionen) und Vitamin-A-Säure-haltige Medikamente (bei Akne). …weiterlesen

Grüner Star

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Aufgrund seiner unerwünschten Wirkungen auf den Blutdruck und das Herz gilt Clonidin als "mit Einschränkung geeignet". Es kann angewendet werden, wenn Betablocker nicht infrage kommen oder ein zweites Medikament notwendig ist, um den Augeninnendruck ausriechend zu senken. Anwendung Clonidin wird zwei- bis dreimal täglich angewendet. Hinweise zur Anwendung lesen Sie unter "Augenmittel anwenden" (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). …weiterlesen

Bakterielle Infektionen

Stiftung Warentest Online 4/2010 - Oxytetrazyklin + Prednisolon Oxytetracyclin-Prednisolon-Augensalbe JENAPHARM Sulfazetamid + Prednisolon Blephamide Neomyzin + Polymyxin B + Dexamethason Dexa Polyspectran Isopto-Max In diesen Präparaten sind ein oder zwei Antibiotika und ein Glukokortikoid miteinander kombiniert. Antibiotika bekämpfen bakterielle Infektionen. Allgemeine Angaben zu diesen Arzneistoffen finden Sie im Abschnitt "Antibiotika allgemein" (im Internet unter http://www. medikamente-im-test.de). …weiterlesen