Ø Gut (2,5)

Test (1)

Ø Teilnote 2,5

Keine Meinungen

Produktdaten:
Art: Navi­ga­tion
Plattform: iPad, iPhone, iPod touch
Kosten: In-​App-​Käufe ver­füg­bar, Kos­ten­lo­ser Dow­n­load
Mehr Daten zum Produkt

Transas iSailor im Test der Fachmagazine

    • segeln

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 6

    3,5 von 5 Sternen

    „Pro: Klares, eindeutiges Bild; Ab einer bestimmten Auflösung werden Tonnen als Punkte eingeblendet.
    Contra: Einige Zellen nicht bündig.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Transas iSailor

Art Navigation
Beschreibung Navigations-App für den Marinebereich
Plattform
  • iPod touch
  • iPhone
  • iPad
Kosten
  • Kostenloser Download
  • In-App-Käufe verfügbar

Weiterführende Informationen zum Thema Transas i-Sailor können Sie direkt beim Hersteller unter wartsila.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Augen auf im Datenverkehr

Stiftung Warentest (test) 5/2015 - Die Maibachs haben früher auch Google Maps genutzt. Bei längeren Strecken nervte sie, dass der Akku rasch leer war. Im Test hielt der Akku des iPhone 6 mit Google Maps nur 140 Minuten durch. Copilot kam mit dem iPhone auf 230 Minuten. Bei Android lief Waze am längsten. Tipp: Per Adapter lässt sich der Akku im Auto über den Zigarettenanzünder laden. Auf der Rückfahrt klingelt das Handy der Maibachs. …weiterlesen

Fotobuch für Eilige

E-MEDIA 20/2014 - E-MEDIA hat die App getestet. Simpler geht's nicht. Die App ist derzeit leider nur für iOS vorhanden, wir haben sie mit einem iPhone 4s und unter iOS 7 getestet. Allerdings bekamen wir von Ifolor die Auskunft, dass an Apps für andere Plattformen (Android, Windows Phone 8) bereits gebastelt wird. Nach dem Download kann man eigentlich sofort anfangen. Eine Registrierung oder sonstige Anmeldungsformalitäten sind nicht erforderlich. Die App wird durchgehend im Querformat benutzt. …weiterlesen

App nach draußen

SURVIVAL MAGAZIN 5/2014 - Ausführliche Beschreibungen mit Hinweisen zu Inhaltstoffen, Wirkung und typischen Vorkommen der Pflanzen sind auch für Laien verständlich beschrieben. Außerdem gibt es zu jeder Pflanze eine hochauflösende Grafik mit extra großer Darstellung von wichtigen Detail-Merkmalen. Sie unterstützt den Nutzer bei der zuverlässigen Bestimmung zusätzlich. In einem angehängten Rezepte-Teil finden sich sogar einige leckere Zubereitungsempfehlungen für gesammelte Kräuter und Pflanzen. …weiterlesen

Alles auf eine Karte

segeln 6/2014 - Einen Jahresplan für die Vermessungsfahrten lässt sich im Internet auf der Website des BSH einsehen. Aber auch so haben die Kartenhersteller viel zu tun. "Bis zu 2.000 Updates pflegen wir täglich in unsere Karten ein", gibt Frank Relou, Sales Manager bei Navionics, an. Bei Transas werden die Karten immerhin noch vierteljährlich auf den neuesten Stand gebracht. Bei großen und wichtigen Änderungen auch außerhalb des Turnus. …weiterlesen

Die Apps der Woche

E-MEDIA 18/2013 - Mit den kostenlosen Rezeptideen von Gräfe und Unzer lässt sich der Urlaub ein Stück weit wieder zurückholen. Die gut aufgearbeiteten Vorschläge schmecken nach Sonne, Strand und Meer. PLANTS VS. ZOMBIES 2. Viel Neues gibt es in der Fortsetzung des erfolgreichen Tower-Defense-Spiels nicht, allerdings setzen die Macher von PopCap nun auf das Free-to-Play-Prinzip. Wer nicht zahlt, kann sich nur mit Mühe durch die drei Level kämpfen. Aber immerhin: Es geht. BLUTDRUCKDATEN. …weiterlesen

Android schläft nie

AndroidWelt 1/2013 (Dezember/Januar) - Was in der Prozessliste jedoch fehlt, ist eine Angabe zur CPU-Auslastung der einzelnen Applikationen. Diese Information liefern Ihnen die nachfolgend vorgestellten Apps. Ressourcen-Monitor: Norton Mobile Utilities Lite Die kostenlose App Norton Mobile Utilities (www.pcwelt.de/nlk8) von Symantec bietet unter anderem einen detaillierten Ressourcen-Monitor. Nach dem Start der App sehen Sie sofort, wie viel Prozent des Arbeitsspeichers aktuell belegt sind. …weiterlesen

Apps

iPad Life 2/2011 - Da es sich um ein soziales Spiel handelt, ist eine Online-Verbindung Voraussetzung. Die Grafik ist witzig und besonders auf dem iPad ist das Spiel einfach zu bedienen. RABIATES RENNVERGNÜGEN Death Rally Mit Bleifuß und Bewaffnung Die Entwickler von Remedy legen mit Death Rally ein iPad/iPhone-Remake Ihres ersten PC-Spiels vor und konnten damit bereits den Titel „iPhone-Spiel der Woche“ im iTunes Store ergattern. …weiterlesen

Täglich gratis Kauf-Apps

PC NEWS 1/2014 (Dezember/Januar) - Für Abwechslung ist gesorgt AppGratis macht es Ihnen einfach und erspart Ihnen durch den Verzicht auf eine Anmeldepflicht zusätzliche Login-Daten. Das ist ein Pluspunkt für den schnellen Zugang. Die Kehrseite: Fleißige Gratis-App-Sammler verlieren ihre Sammlung an kostenlosen Apps, sobald sie das Smartphone wechseln. AppGratis spricht Deutsch Webauftritt, App und alle Beschreibungen der vorgestellten Angebote sind in deutscher Sprache. …weiterlesen

Das gedruckte Foto

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Wurde das Foto bei schwachen Lichtverhältnissen oder im Zoom-Modus gemacht, mag das Bildrauschen auf dem Display kaum stören, bei einem Leinwand-Druck tut es das ganz bestimmt. Foto-Drucker? Zu den Kosten der Digitaldrucke kommen bei allen Anbietern noch Gebühren für den Versand hinzu. Wer das Geld sparen möchte und nicht auf die Sendung warten mag, findet in Filialen von Drogerien und Elektromärkten Fotodrucker des Print-Spezialisten Cewe. …weiterlesen

Android absichern

PC Magazin 8/2013 - freie Bahn lässt. In diesem Artikel beschränken wir uns auf Android-Smartphones und -Tablets, da das geschlossene und rigorose Auswahlsystem von Apple das Malware-Risiko bislang durchaus massiv reduziert. Dafür gibt es für Android-Apps, die bei Apple kaum möglich sind - Emulatoren, Hardware-nahe Mediaplayer und vieles mehr. Der Preis für die App-Vielfalt: Aus den 600 000 Programmen in Googles Play Store lassen sich mehr als 100 000 zumindest als bedenklich einstufen. …weiterlesen

Notebook und Handy wiederfinden

PC-WELT 6/2013 - Einen kostenlosen QR-Code-Generator finden Sie etwa unter http://goqr.me. Ändern Sie als Erstes am PC die Passwörter, die Sie auch auf dem verlorenen Gerät genutzt haben - allen voran das E-Mail-Passwort. Lokalisieren Sie Ihr Gerät mit dem Online-Dienst der Ortungs-App. Sperren Sie über den Online-Dienst der Ortungs-App das Gerät oder löschen Sie die Daten darauf. Klappt die Ortung nicht, dann lassen Sie bei Ihrem Mobilfunkanbieter die SIM-Karte sperren, um Kosten zu vermeiden. …weiterlesen

iOS-Apps im Test

MAC LIFE 1/2012 - erkoren: den Xenon Groove Synthesizer. Nicht weniger als fünf ausgewachsene Klangerzeuger packt der Entwickler in seine rund 70 MB große App, die der Anwender nicht nur einzeln spielen, sondern mithilfe eines Patternsequenzers auch zu einem passablen Pop-Orchester arrangieren kann. (beat) n-tv iPad Edition 1.0.5 Mini-News Videos und News in Textform haben bei n-tv denselben Stellenwert – und im Gegensatz zu anderen Apps räumt der Nachrichtensender auch Börsenkursen und Wetter Platz ein. …weiterlesen

Fotoprodukte direkt mit dem iPad bestellen

MAC LIFE 8/2014 - Noch vor einigen Jahren war es relativ zeitaufwendig, aufgenommene Fotos entwickeln zu lassen. Dabei hatte man nicht einmal die Chance, nur einige Bilder auszuwählen, sondern die Entwicklung des kompletten Films musste beauftragt werden. Dies konnte schnell kostspielig werden. In Zeiten des iPads haben Sie viel mehr Möglichkeiten, Fotoprodukte unkompliziert und zu guter Qualität – und mit ausgewählten Fotos – vom mobilen Gerät per App zu bestellen. ...Testumfeld:Im Vergleich standen sich die jeweiligen Apps von 6 Fotodienstleistern gegenüber. Es wurden keine Endnoten vergeben. …weiterlesen