Toyota Proace Verso 2.0 D-4D (110 kW) [16] Test

(Auto)
  • ohne Endnote
  • 5 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Van
  • Frontantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 5,3 - 5,9
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Automatik: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Toyota Proace Verso 2.0 D-4D (110 kW) [16]

    • CARAVANING

    • Ausgabe: 11/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Bei Antrieb, Fahrkomfort und Gespannfahrsicherheit kann es der Toyota Proace Verso mit dem VW-Bus aufnehmen. In etlichen Details aber wirkt er unvollendeter, obwohl er nicht viel billiger ist. ...“

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 10/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... In Fahrt wirkt der Proace behäbig. Das Fahrwerk ist sehr weich und schluckt Bodenwellen mit Bravour, dafür fehlt einem ein Gefühl für die Strasse. Die Seitenneigung kann ganz schön abenteuerlich werden und beim Durchfahren eines Kreisels kurbelt man am Lenkrad ... Auf der Autobahn überzeugt der Van mit einem stabilen Geradeauslauf und leisem Abrollen. Die Windgeräusche halten sich in Grenzen. ...“

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 20/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Plus: Guter Fahrkomfort, durchzugsstarker Diesel, hohe Variabilität, exklusive Ausstattungsoptionen verfügbar.
    Minus: Teils unpraktische Bedienung, dominanter Kunststoff im Cockpit, Safety Sense nur gegen Aufpreis.“

    • CAMPING CARS & Caravans

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Seiten: 1
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der Toyota ist kein Sonderangebot, aber auch nicht teurer als die Mitbewerber. Weniger Luxus und Komfort – Fahrverhalten und Motorisierung können aber mit der Konkurrenz mithalten.“

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 21/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Der Zweilitermotor mit 150 PS geht entschlossen an die Arbeit und liefert bereits bei niedrigen Drehzahlen ordentlich Druck. Diese Charakteristik erleichtert eine spritsparende Fahrweise. ... Er ist ein sanftmütiger Begleiter, der keine feste Hand am Lenkrad braucht und nicht schwerfällig oder plump reagiert. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Toyota Proace VERSO 2.0 D-4D TEAM-D L1 Van/Kleinbus (110 kW)
  • Toyota Proace Verso 2.0 D-4D L1 Family *Navi*Tempomat*Kli Van/Kleinbus (110 kW)

    * Klimaautomatik * Navigation * Spurwechselassistent * Euronorm 6 (Umweltzonen berechtigt) * Parkhilfe (PDC) vorne + ,...

  • Toyota Proace Verso 2.0 D-4D L1 (8-Si.) Team-D Van/Kleinbus (110 kW)

    * Navigationssystem Toyota ProTouch&Go - 3D - Navigation / wahlweise 2D - Navigation - 7"" - ,...

  • Toyota Proace 2.0 D-4D Family Van/Kleinbus (110 kW)

    STANDORT: 86633 NEUBURG, IHR ANSPRECHPARTNER FÜR DIESES FAHRZEUG IST HERR JÜRGEN HACKL UNTER 08431 / 64 77 - ,...

  • Toyota Proace 2.0 D-4D Family Van/Kleinbus (110 kW)

    STANDORT: 86633 NEUBURG, IHR ANSPRECHPARTNER FÜR DIESES FAHRZEUG IST HERR JÜRGEN HACKL UNTER 08431 / 64 77 - ,...

  • Toyota Proace Verso 2,0-l-D-4D L1 (8-Si.) Verso Family Co Van/Kleinbus (110 kW)

    Standort: Hauptstr. 24 - 34 - 73730 Esslingen Ihr Verkaufsteam erreichen Sie unter der Telefonnummer 0711 3600515. ,...

Datenblatt zu Toyota Proace Verso 2.0 D-4D (110 kW) [16]

Allradantrieb fehlt
Antriebsprinzip Dieselmotor
Automatik vorhanden
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 10,1 - 13
CO2-Effizienzklasse B
CO2-Emission (g/km) 139 - 155
Frontantrieb vorhanden
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1997 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 170
Karosserie Limousine
Leistung in kW 110
Leistung in PS 150
Manuelle Schaltung vorhanden
Modelljahr 2016
Schadstoffklasse Euro 6
Typ Van
Verbrauch (l/100 km) 5,3 - 5,9

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Extreme unter den Extremen Automobil Revue 6/2013 - Eine solche, die nicht hinter dem Auto zurücksteht, sondern das Spezielle, das Auffällige sucht und pflegt. Und die Klientel scheint zu wachsen. Jedenfalls ist der Aventador für die nächsten 15 Monate ausverkauft und das, obwohl der Roadster mindestens Fr. 443 200.- kostet, Fr. 44 200.- mehr als das Coupé. Würde Miami Vice in der Urversion heute noch gesendet, Sonny Crockett würde sich wohl mit einem Aventador LP 700-4 Roadster auf Gangsterjagd machen. …weiterlesen


Wer gewinnt beim Mini-Quartett? Auto Bild 51-52/2010 - Der Lückenstürmer Toyotas Mini gleicht dem Peugeot 107 – aber nur fast. Er ist besser ausgestattet und wertstabiler Mit 3,42 Metern ist der nach Tschechien ausgebürgerte Japaner cityfreundlich kurz; beim Parken schlüpft er in die kleinste Lücke. In Sachen Platzangebot darf man jedoch keine Wunder erwarten. Vorn geht es zwar recht luftig zu. Hinten kneift es aber an den Knien, und der 139 Liter kleine Kofferraum taugt allenfalls als zweites Handschuhfach. …weiterlesen


Spaß am Sparen Auto Bild allrad 1/2010 - Im Land Rover sitzt man höher (Foto links) als im BMW Der Land Rover Freelander der zweiten Generation wird seit Ende 2006 in der Jaguar-Fabrik Halewood im englischen Liverpool produziert. Die Marke gehört seit 2008 dem indischen Tata-Konzern. Der Freelander ist das breiteste und schwerste Fahrzeug seiner Klasse. Aber er ist immerhin sieben Zentimeter kürzer als der BMW und überdies sehr übersichtlich. Wegen des kürzeren Radstands fällt der Fondknieraum etwas knapp gut. …weiterlesen


Ein Neuer auf der Baustelle Auto Bild allrad 12/2009 - Tastendruck beschleunigt das Ansprechen. Fahrleistungen Dank kurzer Gesamtübersetzung schaltet man flink durch die sechs Gänge und erreicht respektable Fahrwerte. Bei echten 156 km/h rennt der Diesel in den Drehzahlbegrenzer. Fahrwerk/Sicherheit Weil der traktionsstarke Allradantrieb nicht ESP-kompatibel ist, fehlt dem 4x4-Modell diese Fahrhilfe. Das Fahrverhalten wirkt recht schwerfällig; die ABS-gezügelten Bremsen sind standfest, zwei Frontairbags Serie. …weiterlesen


Gas, Strom, Brennstoffzelle: Die Autos von übermorgen eload24.com 5/2009 - Nicht sehr weit, für die meisten Pendler aber völlig ausreichend: In der EU fahren fast 75 Prozent der Autofahrer weniger als 40 Kilometer pro Tag. Benzin und Diesel: Nur noch zwei Jahre Alleinherrschaft Das Potenzial für ein energiesparendes, abgasarmes Auto haben fast alle Hersteller mittlerweile erkannt. Allein Toyota verkaufte von seinem ersten Hybridmodell Prius weltweit über 1,5 Millionen Stück. Für das Jahr 2020 werden bis zu eine Million in Deutschland zugelassene Elektroautos erwartet. …weiterlesen


Raumschiff surprise CAMPING CARS & Caravans 1/2018 - Der neueste Spross aus der Kooperation der Unternehmen Peugeot Citroën und Toyota ist der Proace. Durch seine gedrungene Form sieht man dem MPV seine Größe gar nicht so an. Doch der Toyota ist länger und breiter als ein VW T6, mit knapp 1,90 Meter aber deutlich niedriger. Der Innenraum ist praktisch, enthält keinen Luxus und auch nur das Nötigste an Komfort. …weiterlesen


Toyota Proace Verso auto motor und sport 20/2016 - Das Attribut "goldene Mitte" trifft es in diesem Fall tatsächlich. Der mittellange Proace mit 150 PS in der Family-Comfort-Variante wartet mit vielfältig verschieb- und entnehmbaren Rücksitzen auf den Familienalltag. Die Nutzfahrzeug-Gene sind im Proace Verso nicht auf Anhieb zu entdecken. Seriös gemachtes Interieur mit Abzügen in der B-Note für ein bisschen zu viel Hartplastik, dafür eine überzeugende Geräuschdämmung, passende Sitz position, reaktionsfreudige Lenkung. …weiterlesen


Gediegenes Reisen auto-ILLUSTRIERTE 10/2016 - Der Toyota Proace bietet nicht nur Platz ohne Ende, sondern auch jede Menge Fahrkomfort und Assistenzsysteme. Die meiste Technik übernehmen die Japaner dabei vom PSA-Konzern.Gegenstand des Einzeltests war ein Van. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen