Toshiba SD3020KE Test

(DVD-Player)
  • keine Tests
40 Meinungen
Produktdaten:
  • Schnittstellen: HDMI, Composite-Video, Koaxialer Digitalausgang, Audio-Ausgang Stereo
  • Features: Upscaling
  • Multimedia-Formate: MP3, JPEG, DivX
  • Anwendung: Stationär
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SD3020KE

Liest gebrannte Scheiben - immerhin

Was dem Vorgänger SD3010KE fehlt, fehlt auch dem Nachfolger SD3020KE: Toshiba verzichtet auf einen USB-Port für Speichersticks und Festplatten, demnach lassen sich Multimedia-Dateien nur über das mechanische Laufwerk von einem gebrannten Rohling abspielen.

Nicht sehr formatfreudig

Das Brennen einer CD/DVD ist natürlich etwas aufwändiger als das Kopieren der kompatiblen Dateien auf einen Speicherstick. Neben Audio-CDs und Video-DVDs liest das mechanische Laufwerk physische Datenträger in den Formaten CD-R, CD-RW, DVD-R, DVD-RW, DVD+R und DVD+RW, die man mit JPEG-Fotos, DivX-Videos und MP3-Musik befüllt hat. Von anderen Dateitypen, etwa den beliebten MKV-Files, ist im Datenblatt keine Rede. Rechts neben der Laufwerkslade gibt es einen Infrarotsensor für die beiliegende Fernbedienung und vier Tasten zur direkten Steuerung.

Skaliert per HDMI auf 1080p

Die Rückseite des 27 Zentimeter breiten, knapp vier Zentimeter hohen und 18 Zentimeter tiefen DVD-Spielers ist mit einem HDMI-Ausgang für Flachbildfernseher besetzt, über diese Buchse gelangen Videos mit einer Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln zum Display. DVD-Filme (720 x 576 Pixel) werden also von der Elektronik hochskaliert, damit sie auf einem HD-Schirm besser zur Geltung kommen. Bei Röhrenfernsehern nutzt man den Composite-Video-Ausgang. Das Tonsignal wird wahlweise über analoge Cinch-Buchsen oder über einen koaxialen Digitalausgang zur HiFi-Anlage geschickt.

Bis auf den Preis spricht eigentlich nichts mehr für einen DVD-Player, wobei Blu-ray-Geräte mittlerweile ebenfalls bezahlbar geworden sind. Abzüge gibt es für die fehlende USB-Schnittstelle. Wer damit leben kann, bekommt den Toshiba SD3020KE bei amazon für knapp 40 Euro.

Kundenmeinungen (40) zu Toshiba SD3020KE

40 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
17
4 Sterne
7
3 Sterne
9
2 Sterne
3
1 Stern
4

Datenblatt zu Toshiba SD3020KE

Anschlüsse und Schnittstellen
Digital Audio-Ausgang (koaxial) 1
Audio
Eingebaute Audio-Decoder Dolby Digital
Dateiformate
Unterstützte Audioformate MP3
Unterstützte Bildformate JPG
Unterstützte Videoformate DIVX
Energie
AC Eingangsfrequenz 50/60Hz
AC Eingangsspannung 200-240V
Stromverbrauch (Standby) 0.5W
Farbe
Produktfarbe Black
Festplattenlaufwerk
Eingebaute Festplatte fehlt
Gewicht & Abmessungen
Breite 270mm
Höhe 39mm
Tiefe 180mm
Netzwerk
Eingebauter Ethernet-Anschluss fehlt
Speichermedien
Aufnahmedisk Typ fehlt
Playback Disk-Formate CD audio,SVCD,VCD
Playback-Disk Typ CD,DVD
Technische Details
Dolby-Technologie Dolby Digital
Full-HD vorhanden
Gerätetyp Player
Verpackungsinhalt
Betriebsanleitung vorhanden
Garantiekarte vorhanden
Video
Unterstützte Grafik-Auflösungen 1920 x 1080 (HD 1080)
Unterstützte Video-Modi 1080i,1080p,720p
Video Hochskalierung vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SD3020KE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Show-Down video 4/2007 - Darüber lassen sich PCM-Audiosignale auch mit 7.1 Kanälen weiterreichen, ebenso wie die Original-Datenströme von Dolby Digital Plus und Konsorten – allerdings nur, wenn der AV-Receiver am anderen Ende über seine HDMI-Buchsen etwas damit anfangen kann. Passende Geräte gibt es bislang aber nicht. In Sachen Bildtransfer kann HDMI 1.3 eine höhere Datenmenge als die Vorgänger-Versionen übertragen. Die größere Kapazität wird in erster Linie genutzt, um mehr Farbinformationen zu übermitteln. …weiterlesen