Gut (1,7)
2 Tests
Gut (1,9)
130 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Sprach­steue­rung: Ja
Mehr Daten zum Produkt

TomTom Via 130 M Europe Traffic im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (1,8)

    Platz 1 von 3

    Das kompakte Via 130 M Europe Traffic von TomTom hat sich in der Praxis als gutes Navi erwiesen. Besonders überzeugend sind die Routenführung sowie die zugehörigen Fahr-Empfehlungen. Weiterhin zeigt das Gerät eine große Vielseitigkeit dank Features wie der Freisprecheinrichtung und der Spracherkennungsfunktion. Etwas störend ist die relativ geringe Akkulaufzeit, aber dafür kann man sich mit dem mitgelieferten lebenslangen Kartenabonnement trösten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (77%)

    Platz 2 von 13

    Navigieren (50%): „gut“;
    Handhabung (45%): „gut“;
    Karten (1%): „sehr gut“;
    Telefonieren (2%): „gut“;
    Akku (1%): „durchschnittlich“;
    Verkehrsinformationen (1%): „durchschnittlich“.

zu Tom Tom Via 130 M Europe Traffic

  • TomTom VIA 130 M EUROPA Traffic 45 TMC Handy Freispr.FREE Lifetime Maps GPS Navi
  • TomTom GO 820 LIVE Europa 45 Länder XL Navigationssytem IQ Routes Fahrspurassi.

Kundenmeinungen (130) zu TomTom Via 130 M Europe Traffic

4,1 Sterne

130 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
65 (50%)
4 Sterne
37 (28%)
3 Sterne
9 (7%)
2 Sterne
9 (7%)
1 Stern
10 (8%)

4,1 Sterne

129 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Via 135 M Europe Traffic

    von Remarkm
    • Vorteile: Halterung
    • Nachteile: Sprachsteuerung mangelhaft, Adressenfindung katastrophal, kein Tunnelassistent, kein TMC-Plus (Asfinag), kein 3D-Kreisverkehr, Software-Absturz bei Sprachsteuerung, Preis/Leistung zu teuer, Kartenmaterial mangelhaft (NAVTEQ viel besser), Garantie zu kurz! (Medion 3 Jahre)
    • Geeignet für: Auto

    Ich bin Berufskraftfahrer und fahre seit 3 Jahren mit vollster Zufriedenheit mit Medion GoPal. Da ich mir jährlich ein neues Navi kaufe, weil ich es eben beruflich brauche und diesbezüglich nur das Beste gut genug ist, wollte ich den Testsieger ausprobieren, aber dieses TomTom ist mit Abstand das schlechteste Navi, welches ich je hatte!

    Die Sprachsteuerung funktioniert mehr schlecht als recht, versteht fast gar nichts. Das Navi kennt trotz gerade gemachten Kartenupdate, fast überhaupt keine Hausnummern in Wien.
    Ich muss bei der Straße permanent sagen "Strassenmitte (irgendwo)" und mir die Hausnummer selbst suchen. Es hat keinen Tunnelassistenten. Im Tunnel bleibt die Navigation einfach stehen. Man versäumt damit im Tunnel jede Ausfahrt! Zum Beispiel bei Leonard Bernstein Strasse 10, 1220 Wien, hat man mit diesem Navi gar keine Chance.
    Im Kreisverkehr dreht sich dieses Navi wie ein verrückter in der Kartenansicht im Kreis. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, welche Ausfahrt ich nehmen soll (wenn man den Ton abschaltet)!

    Mein Testurteil für dieses Navi (Preis/Leistung) 5,0 (Nicht Genügend) Schlechtestes Navi aller Zeiten!

    Ich werde auf jeden Fall dieses Navi zu Saturn wieder zurück bringen und mir wieder ein Medion GoPal besorgen. (Preis/Leistung= "Sehr Gut").

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Tom Tom Via 130 M Europe Traffic

Navi mit guten Rezen­sio­nen

Das Via 130 M Europe Traffic von TomTom ist ein Mittelklasse-Navigationsgerät, das sowohl von Experten als auch von den meisten Laien erfreuliche Kritiken bekommt.

Das vorliegende Navi hat eine Bilddiagonale von elf Zentimetern (4,3 Zoll). Das sollte ausreichen, um alle relevanten Streckendetails gut zu erkennen. Pfiffig: Anstatt das Gerät über den Touchscreen zu bedienen, können Eingaben auch per Sprachsteuerung gemacht werden - Straßennamen sagt das Navi ebenfalls an. Das ist nicht nur praktisch, sondern erhöht zudem die Sicherheit, denn der Blick kann auf den Verkehr gerichtet werden. Zudem kann das Gerät mit einem Smartphone verbunden und als Freisprechanlage verwendet werden. Mit Hilfe der IQ Routes-Technologie zeigt das Navi immer die schnellste Route an und gibt außerdem Auskunft über die genaue Ankunftszeit. Über den bewährten Verkehrsdienst TMC bekommt der Fahrer jederzeit aktuelle Informationen über Störungen entlang der ausgewählten Strecke. So ist man immer auf dem Laufenden und kann rechtzeitig ausweichen, um beispielsweise Staus zu umfahren. Praktische Funktionen, wieder Fahrspurassistent oder ein Parkplatzfinder erleichtern das Zurechtfinden in unbekanntem Terrain.
Im Gegensatz zu vielen anderen Navigationsgeräten sind sich die meisten Nutzer und die Fachleute beim vorliegenden Modell einig: Es handelt sich bei dem Navi um ein fähiges Gerät. Vor allem für die Hauptaufgabe, nämlich das Navigieren bekommt das System viel Lob. Auch die Vielseitigkeit wird mehrfach hervorgehoben. Bei den Fahrern kommen besonders die Sprachsteuerung und die gute Verarbeitung gut an. Das Gerät habe ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Mit dem vorliegenden Navigationssystem kann man als Gelegenheitsfahrer auf der Suche nach einem Gerät mit Sprachsteuerung wohl nur wenig falsch machen. Zusätzlich ist es vergleichsweise bezahlbar. Bei Amazon kann man es bereits ab rund 150 EUR erwerben.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu TomTom Via 130 M Europe Traffic

Ausstattung
Sprachansage Route vorhanden
Sprachsteuerung vorhanden
Bluetooth vorhanden
Streckenoptionen
Auto vorhanden
Fußgänger vorhanden
Verkehrsinformationen
TMC vorhanden
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 1EQ4.002.13

Weiterführende Informationen zum Thema Tom Tom Via 130 M Europe Traffic können Sie direkt beim Hersteller unter tomtom.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Nie mehr in die Irre fahren

Stiftung Warentest 2/2013 - Ganz anders Becker: Die Geräte analysieren Adressen langsam - im Schnitt 10 Sekunden. Eine verbale Rückmeldung geben sie nicht. Auf dem Bildschirm erscheint bei Unklarheiten eine Vorschlagsliste. Der Fahrer muss das Ziel mit dem Finger antippen. Kein Vorteil gegenüber manueller Eingabe. Displays reagieren auf Berührungen Auch die Bildschirme entwickeln sich weiter. Das Garmin nüvi 3590LMT nutzt ein kapazitives Display. …weiterlesen