Gut (1,8)
8 Tests
ohne Note
92 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Geeig­net für: PS3 Slim, Xbox 360, Play­Sta­tion 3, Nin­tendo Wii
Mehr Daten zum Produkt

THQ uDraw im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... ist die Bedienung des Programms nicht immer intuitiv. Aus der Fülle der Werkzeuge das Gewünschte an der richtigen Stelle zum Einsatz zu bringen gestaltet sich oft umständlich. ...“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... E-MEDIA konnte das uDraw Game Tablet schon vorab ausprobieren (Release ist am 4. März) und war begeistert. Schade finden wir nur, dass zur Hardware die unspektakuläre Malsoftware mitgeliefert wird. Die separat erhältlichen Games (allen voran Pictionary) bieten deutlich mehr Unterhaltungswert, müssen aber extra gekauft werden. ...“

  • 8 von 10 Punkten

    3 Produkte im Test

    „Das Gesamtpaket überrascht mit einem Funktionsumfang, der ein ‚Windows Paint‘ vor Neid erblassen lässt.“

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    8 von 10 Punkten

    „... Der Stift selbst ist etwas klobig geraten und erinnert eher an Wachsmalkreide oder dicke Filzstifte. Für Erwachsene ist dies gewöhnungsbedürftig. Für Kinderhände eignet sich das Zeichengerät dagegen umso besser. Und das ist auch die Zielgruppe, an die sich das mitgelieferte Programm ‚Instant Artist‘ richtet: Kids zwischen drei und neun Jahren. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... am Ende bietet uDraw viel Kreativität, eine supersimple, stabile Hardware und wenig klassische Spielprinzipien. Alle Titel richten sich besonders an Familien und jüngere Spieler. Da die Hardware aber gut funktioniert und das Touchpen-Gameplay sicher noch viel ungenutztes Potenzial hat, freue ich mich nun auf bessere uDraw-Titel. ...“

    • Erschienen: April 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der Prozess des Erschaffens ist bei echter Malerei einfach befriedigender. Für gemeinsame Mal-Nachmittage in der Familie oder als Party-Gag ist das Game Tablet samt uDraw aber eine runde Sache. Was der Autor dieser Zeilen allerdings schmerzhaft feststellen musste: Wer schon mit Stift und Papier nicht gut zeichnen kann, wird auch via Wii-Peripherie nicht zum begnadeten Künstler!“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,8 von 10 Punkten)

    „Es ist zwar zu bezweifeln, dass das uDraw GameTablet zu einer völlig neuen Plattform für Wii-Spiele wird, aber es ist auf jeden Fall eine nette Ergänzung für die Nintendo-Konsole, die mehr Wert auf Kreativität als auf stupides Geballer legt.“

    • Erschienen: März 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Schade, dass THQ seinem Tablet nur so wenige Spiele gönnt: Wenn ich schon 80 Euro für das rundliche Kästchen hinlege, möchte ich auch länger als ein paar Stündchen damit zocken. Die ersten Titel Pictionary und Doods großes Abenteuer bieten einfach zu wenig Tiefgang. Die Steuerung funktioniert in beiden Spielen gut und beweist, dass uDraw durchaus Potential besitzt. Besonders kreative Titel wie Crayon Physics Deluxe wären dafür wie gemacht, aber solche Highlights fehlen. Außerdem kann ich mir vorstellen, dass das Gerät bei einem Ego-Shooter prima als Maus-Ersatz funktionieren könnte ...“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu THQ uDraw

zu THQ u-Draw Game Tablet

  • THQ uDraw GameTablet mit Instant Artist
  • THQ Wii - uDraw GameTablet inkl. uDraw Studio
  • uDraw HD GameTablet mit Instant Artist
  • uDraw HD GameTablet mit Instant Artist
  • uDraw GameTablet mit uDraw Studio
  • uDraw Tablet inkl. Instant Artist
  • uDraw HD GameTablet mit Instant Artist
  • uDraw GameTablet mit uDraw Studio
  • uDraw Tablet inkl. Instant Artist
  • uDraw GameTablet [inkl. uDraw Studio] weiß
  • uDraw Game Tablet [inkl. Disney Prinzessin]

Kundenmeinungen (92) zu THQ uDraw

3,9 Sterne

92 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
50 (54%)
4 Sterne
15 (16%)
3 Sterne
12 (13%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
14 (15%)

3,9 Sterne

92 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

THQ Instant Artist

Erweckt den Picasso im Wii-​Spie­ler

Der normalerweise eigentlich eher für seine Erwachsenenspiele bekannte Spielehersteller THQ möchte vermehrt Kinder und Familien ansprechen. Daher hat das Unternehmen nun mit dem uDraw ein Zusatzgerät für die Familienkonsole Nintendo Wii angekündigt, mit dem man malen kann. Wie die Online-Ausgabe des „Focus“ berichtet, sei das Gametablet auf der Gamescon zum ersten Mal gezeigt worden und solle Anfang 2011 in den Handel kommen. Als Preis seien für die USA 70 Dollar im Gespräch (54 Euro).

Das Prinzip des Gametablets sei einfach: Das Gerät sei ungefähr so groß wie ein DIN-A4-Blatt, leicht und werde einfach wie ein Pad in die Hand genommen. Alles, was der Nutzer auf der 4 x 6 Zoll großen Zeichenfläche male, übertrage das Gerät exakt so auch auf den Bildschirm. Hierbei registriere das Tablet auch, wie stark der Nutzer mal Malen aufdrücke – entsprechend werde der Strich auf dem Fernseher dicker oder dünner. Gemalt werde mit einem Stift mit beweglicher Spitze, die in eine Aussparung am Rand eingelegte Wii-Fernbedienung diene als Stromzufuhr.

Das THQ uDraw komme mit dem bereits integrierten Malspiel „Studio“, im Grunde einem Zeichenprogramm mit Paintbrush. Auf der freien Malfläche werde dabei freihändig nach eigenem Gutdünken gezeichnet. Dabei stünden verschiedene Pinsel, Paintbrush-Elemente und Effekte zur Verfügung. Praktisch sei, dass man das Ergebnis anschließend auch auf einer SD-Karte sichern könne. Doch es soll noch viel mehr möglich sein: THQ entwerfe spezielle Spiele, die ein interaktives Eingreifen mit dem Stift ermöglichten.

Dazu gehörten zum Beispiel „Pictionary“ und „Dood's big Adventure“. In ersterem müsse ein Spieler einen Begriff in kürzester Zeit malen und der Rest der Spieler das Ergebnis erraten. Bei letzterem handle es sich um ein komplettes Adventure, bei dem die Spielfigur nicht nur angemalt, sondern auch per Stift durch die Welt gesteuert werden könne. Komme man an einer Stelle nicht weiter, könnten zum Beispiel Linien in den Bildschirm gemalt werden, über die die Figur laufen könne. Kurz: Das THQ uDraw dürfte enorm viel Potenzial für eine neue Dimension der Familienunterhaltung liefern – sofern der deutsche Verkaufspreis nicht 1:1 in teure 70 Euro umgerechnet wird...

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu THQ uDraw

Geeignet für
  • Nintendo Wii
  • PlayStation 3
  • Xbox 360
  • PS3 Slim
Beschreibung Game-Tablet

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: