Befriedigend (2,6)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Kom­pa­ti­bi­li­tät: Sockel AM3+, Sockel FM1, Sockel 2011, Sockel 1155, Sockel 1156, Sockel AM3, Sockel 1366, Sockel AM2, Sockel AM2+, Sockel 775
Höhe: 58 mm
Anschluss: 4-​Pin
Mehr Daten zum Produkt

Thermalright AXP-100 im Test der Fachmagazine

  • Note:3,07

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    Platz 7 von 9

    „Plus: Top-Flow-Bauweise; Auch 140-mm-Lüfter montierbar.
    Minus: Leistung mit Referenzkühler.“

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    73%

    „Silber Award“

    „Klein, leicht, flach, leise und natürlich leistungsstark sollte der perfekte Low-Profile-CPU-Kühler sein. Thermalright kann mit dem AXP-100 durchaus viele der genannten Kriterien erfüllen ... In Anbetracht der geringen Bauhöhe hat Thermalright hier wirklich gute Arbeit geleistet. ... Auch die Verarbeitungsqualität überzeugt, sodass das Gesamtpacket durchweg einen positiven Eindruck hinterlässt. ...“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

  • ohne Endnote

    „Empfehlung“

    7 Produkte im Test

zu Thermalright AXP100

  • Kühler Thermalright AXP-full copper AXP 100FC
  • Thermalright Kühler AXP-full copper CPU-Kühler Kupfer (AXP 100FC)

Einschätzung unserer Autoren

Thermalright AXP100

Flach­bau­küh­ler für ITX und HTPC

Der renommierte Hersteller für PC-Zubehör präsentiert einen Flachkühler für eine effiziente CPU-Kühlung. Der neue AXP-100 ist vorrangig für den Einbau in beengten Verhältnissen gedacht, wie man sie in ITX- und HTPC-Gehäusen (Wohnzimmer-PC) vorfindet. Als klein und kraftvoll wird der Flachbaukühler vom Hersteller beschrieben und bei kraftvoll denkt man schnell an lautstark. Da der Lüfter ganz ordentlich aufdrehen kann, muss man auch mit einer hörbaren Geräuschkulisse rechnen. Der ab Anfang des Jahres verfügbare Kleine soll dann mit rund 45 EUR zu buche schlagen.

Äußerlichkeiten und Lieferumfang

Ein Flachbaukühler, neudeutsch auch Low-Profile-CPU-Kühler genannt, zeichnet sich in erster Linie durch die niedrige Bauhöhe aus, die beim AXP-100 nur 58 Millimeter beträgt. Man kann den Kühler natürlich auch ohne Lüfter betreiben und kommt dann auf eine Bauhöhe von 44 Millimetern. Die flächenmäßigen Abmessungen liegen bei 121 x 105 Millimetern. Das Gesamtgewicht wird vom Hersteller mit 360 Gramm angegeben. Der Lüfter wird horizontal verbaut und wird mit einem universellen Haltesystem fixiert. Dadurch ist ein Nachrüsten mit einem größeren TY-120 oder TY-140 möglich. Der serienmäßige Lüfter hat Abmessungen von 108 x 101 Millimetern und wird mittels PWM (Pulsweitenmodulation) automatisch vom Prozessor in seiner Drehzahl gesteuert, wenn das Mainboard dies unterstützt. Dabei werden Drehzahlen von 900 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute zum Einsatz kommen. Laut Datenblatt sollen dann 27 bis 74 m³/h an Frischluft auf die silbernen Kühllamellen geschaufelt werden. Diese werden gleich von sechs Heatpipes mit Abwärme gefüttert, die jedoch nicht direkt mit dem Prozessor in Kontakt kommen, sondern in der polierten Bodenplatte fixiert sind.

Performance

Die Kollegen von PCGH konnten den Neuling unter den Low-Profile-Kühlern ausgiebig überprüfen und montierten ihn auf einen Intel Core i7-2600K. Die folgenden Messergebnisse wurden bei offenem Gehäuse durchgeführt. Unter voller Belastung und Lüfterdrehzahl wurde die CPU nur 53 Grad Celsius warm, was einer guten Kühlleistung entspricht, wäre da nicht die Lautstärke von 2,5 Sone, die man weder im Wohnzimmer-PC, noch im ITX-Gehäuse auf dem Schreibtisch wahrnehmen möchte. Reduziert man die Drehzahl auf 50 Prozent, sieht die Welt mit 0,3 Sone deutlich besser aus und die CPU wird mit 60 Grad Celsius nur unwesentlich wärmer.

Kaufempfehlung

Der kleine Thermalright AXP-100 ist durchaus in der Lage, einen leistungsstarken Prozessor zu kühlen und auch wenn es akustisch hoch hergeht, findet man wenig Vergleichbares in dieser Größe. Für den Neuling muss man rund 40 EUR einkalkulieren.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Thermalright AXP-100

Kompatibilität
  • Sockel 775
  • Sockel AM2+
  • Sockel AM2
  • Sockel 1366
  • Sockel AM3
  • Sockel 1156
  • Sockel 1155
  • Sockel 2011
  • Sockel FM1
  • Sockel AM3+
Kantenlänge 124 mm
Höhe 58 mm
Anschluss 4-Pin

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Prolimatech Megahalems Rev. CDeepCool Gammaxx S40SilverStone Technology Nitrogon NT06-ProSilverStone Technology Argon AR01Scythe AshuraNoctua NH-U14SNoctua NH-U12SThermaltake NIC C5EKL Alpenföhn Brocken 2SilverStone Technology Argon AR03