The Guardian Project Orweb Test

(App)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Art: Dienstprogramm
  • Plattform: Android
  • Kosten: Keine In-App-Käufe, Kostenloser Download
Mehr Daten zum Produkt

Test zu The Guardian Project Orweb

    • Apps Magazin

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 1 von 6
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    5 von 5 Sternen

    „... Er nutzt verschiedene Verwirrstrategien mit VPN und Proxy-Servern, die eine Ortung des Nutzers unmöglich machen. Alle Spuren werden dadurch verwischt, man hinterlässt keine Fuß- bzw. Fingerabdrücke mehr im Netz. ... Dann dauert zwar alles etwas länger, ist dafür aber absolut anonym. Ein Sprachwechsel auf Deutsch ist übrigens später möglich.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu The Guardian Project Orweb

Art Dienstprogramm
Kosten Kostenloser Download, Keine In-App-Käufe
Plattform Android

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

App-Highlights im September SFT-Magazin 9/2014 - Produktivität Lock Manager Free Um den Sperrbildschirm Ihres Windows Phones anzupassen, gibt es viele Apps. Der Lock Manager Free bietet besonders umfangreiche Einstellungen - leider nur in englischer Sprache. Sie können sich eine Wettervorhersage des aktuellen Standorts, die nächsten Termine, den Akkustand sowie Erinnerungen anzeigen lassen. Zudem lässt sich eine Diashow der eigenen Bilder einblenden. Alle 30 Minuten wird der Sperrbildschirm aktualisiert. …weiterlesen


Unter Beschuss! E-MEDIA 15-16/2013 - Denn es gibt eine deutlich einfachere Vorgangsweise: Man lässt den Benutzer einfach sich selbst infizieren", so der Sicherheitsexperte. Das erreichen die Cybergangster meist mit Lockangeboten, etwa indem eine im Play Store kostenpflichtige App im Store eines Drittanbieters deutlich günstiger oder gar kostenlos angepriesen wird. Hier ist also Vorsicht geboten, denn wer auf den Trick hereinfällt, bekommt zusätzlich zur App die eingebaute Schadsoftware mitgeliefert. …weiterlesen


Aha-Erlebnis connect 4/2013 - Wer also seinen Facebook- oder Twitter-Account in der App einrichtet, kann sich seine aktuellen Posts von einer Computerstimme vorlesen lassen. Auch sucht die App nach Restaurants, Hotels und dem Wetter in der Umgebung und trägt die Ergebnisse sogleich vor. Selbst Hörbücher finden sich im Katalog. Die Oberfläche orientiert sich dabei an der gewohnten Cover-Flow-Darstellung, in der man zwischen allen Quellen bequem und großformatig durch horizontales Wischen wechseln kann. …weiterlesen