Teufel Columa 300 Hollywood Edition 0 Tests

(5.1-Heimkinosystem)

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: 5.1-​Heim­ki­no­sys­tem, Sur­round-​Kom­plett­an­lage
Komponenten: Säu­len­laut­spre­cher, Vor­ver­stär­ker, Deco­der, Satel­li­ten­bo­xen, Steuerein­heit, Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Columa 300 Hollywood Edition

Spart AV-Receiver

Normalerweise braucht man einen AV-Receiver, bei der Hollywood Edition des Columa 300 nicht: Teufel liefert das 5.1-System mit einem Vorverstärker aus, der Eingänge für analoge und digitale Audio-Quellen bietet. Befeuert werden die Boxen vom aktiven Subwoofer.

Vorverstärker

Als Vorverstärker und Schaltzentrale fungiert Teufels Decoderstation 5. HDMI-Buchsen und andere Video-Eingänge kann die Station nicht vorweisen, dafür gibt es zahlreiche Audio-Eingänge: Für das 5.1-Signal einer Grafikkarte steht ein Mehrkanaleingang, für Stereo-Quellen drei Paar-Cinch-Buchsen bereit. Zwei optische und zwei koaxiale Digitaleingänge sowie Vorverstärkerausgänge für die Verbindung zum Subwoofer runden das Anschlussfeld ab. Mit an Bord der 23,5 Zentimeter breiten, 5,5 Zentimeter hohen und 13,5 Zentimeter tiefen Box sind Decoder für Dolby Digital und DTS. Pluspunkte gibt es für Dolby Pro Logic II, folglich lassen sich Stereo-Signale im Upmix-Verfahren auf alle fünf Kanäle verteilen. Die Front ist mit einem Drehregler (Standby, Signalquelle), mit zwei Tasten (Mute, Return) und einem Display besetzt. Wer das System vom Sofa aus steuern will, greift zur mitgelieferten Fernbedienung.

1 x 125 Watt für den Subwoofer, 5 x 25 Watt für die Satelliten

An der Rückseite des Subwoofers hat Teufel Line-Eingänge für die Verbindung zur Decoderstation, einfache Lautsprecherklemmen für Front, Center und Surround, einen Netzschalter, einen Auto-Level-Schalter und einen Regler für die Eingangsempfindlichkeit verbaut. Im 34,5 Zentimeter breiten wie tiefen und 55 Zentimeter hohen Bassreflex-Gehäuse verdingt sich 250 Millimeter-Treiber mit einer Membran aus beschichteter Zellulose, der vom eingebauten Verstärker mit einer Ausgangsleistung von 125 Watt Sinus belastet wird. Die untere Grenzfrequenz liegt laut Datenblatt bei 40 Herz (- 3dB). Den mittleren und oberen Frequenzbereich übernehmen ein Center-Lautsprecher (CL 302 C), zwei Säulen-Lautsprecher (CL 302 FR) und zwei kürzere Satelliten vom Typ CL 302 FCR. Alle fünf Boxen werden mit jeweils 25 Watt Sinus belastet und sind identisch bestückt, nämlich mit zwei 70 Millimeter-Mitteönern und einem 19 Millimeter-Hochtöner.

Dass man keinen AV-Receiver braucht, ist praktisch, schränkt aber auch ein. Für Heimkinofans, die den Funktionsumfang eines AV-Receivers eh nicht ausreizen würden und knapp 800 EUR in die Hand nehmen wollen, ist das Columa 300 Hollywood Edition sicher interessant.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Teufel Columa 300 Hollywood Edition

Typ
  • Surround-Komplettanlage
  • 5.1-Heimkinosystem
Komponenten
  • Subwoofer
  • Steuereinheit
  • Satellitenboxen
  • Decoder
  • Vorverstärker
  • Säulenlautsprecher
Eingänge
  • Digital Audio (optisch)
  • Digital Audio (koaxial)
  • Analog Audio
Ausgänge Subwoofer
Soundsystem
  • Dolby Digital
  • Dolby Pro Logic II
  • DTS
Gesamtleistung 225 W

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Columa300 Hollywood Edition können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Auvisio MHX-560.HDMIPioneer MCS-838Pioneer MCS-FS232Philips HTB5570DLG BH6430PPioneer MCS-333LG BH6320CSamsung HT-E4550Pioneer MCS-434Pioneer MCS-737