Gut (1,9)
4 Tests
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Exter­ner TV-​ / Video-​Tuner
Emp­fangs­art: Antenne (DVB-​T)
Schnitt­stelle: USB
Mehr Daten zum Produkt

Terratec Cinergy T Stick Mini im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2010
    • Details zum Test

    Note:2,0

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Winzling Cinergy T-Stick Mini ist zwar ideal für den mobilen Einsatz, allerdings am besten mit einer anderen Antenne.“

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,84)

    Preis/Leistung: „sehr günstig“

    „Klein und empfangsstark: Der Cinergy T-Stick mini bietet gute Bildqualität und praktische Aufnahmefunktionen zu einem günstigen Preis. Die Umschaltdauer zwischen Programmen ist aber zu lang.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,79)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Der Terratec Cinergy T Stick Mini ist einen kompakter DVB-T-Stick für den mobilen Fernsehempfang. Die Empfangsleistung des Terratec Cinergy T Stick Mini war auch an schwierigen Orten gut. Die Software des Terratec Cinergy T Stick Mini bietet alle wichtigen Funktionen und ist einfach zu bedienen.“

    • Erschienen: August 2010
    • Details zum Test

    „gut“ (1,79)

    Preis/Leistung: „günstig“

zu Terratec Cinergy T Stick Mini

  • TERRATEC Cinergy Mini Stick Mac/Win DVB-T Empfänger, Weiß
  • Ultron TERRATEC Cinergy Mini Stick MAC/Win weiss TV-Karte (146749)
  • TERRATEC Cinergy Mini Stick Mac - Digitaler TV-Empfänger/Videoaufnahmeadapter -
  • Terratec Cinergy Mini Stick MAC/Win weiss
  • TerraTec Cinergy DVB-T mini Stick HD weiß (TV Karte)
  • Terratec Cinergy Mini TV-USB-Empfänger mit Fernbedienung Anzahl Tuner: 1
  • Terratec Cinergy Mini TV-USB-Empfänger mit Fernbedienung Anzahl Tuner: 1
  • TERRATEC Cinergy Mini Stick Mac - Digitaler TV-Empfänger/Videoaufnahmeadapter -
  • Terratec DVB-T CINERGY mini Stick HD, weiss mit SW
  • Terratec CINERGY Mini Stick Mac, DVB-T, USB, Weiß, 1 Signalempfänger, 35 mm,

Kundenmeinungen (10) zu Terratec Cinergy T Stick Mini

2,8 Sterne

10 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
2 (20%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
2 (20%)
1 Stern
3 (30%)

2,7 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

3,0 Sterne

3 Meinungen bei Media Markt lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Cinergy T Stick Mini

„Ultra­mo­bil“

Mit einer Länge von 35 Millimetern macht der Terratec Cinergy T Stick Mini seinem Namen alle Ehre. Auf die üblichen Funktionen eines DVB-T-Sticks muss man auch bei diesem - zurecht als „ultramobil“ beworbenen Modell - nicht verzichten.

Besonders praktisch dürfte der Winzling an Note- oder Netbook sein, natürlich kann man ihn auch am heimischen Desktop-PC nutzen. Zum Lieferumfang gehören eine Teleskopantenne, eine Fernbedienung und eine Treiber- beziehungsweise Software-CD. Der Cinergy T Stick Mini eignet sich für Windows-Rechner (Windows XP, Windows Vista, Windows 7), die einen 2-Gigahertz-Prozessor, mindestens 512 Megabyte Arbeitsspeicher und natürlich eine USB-2.0-Schnittstelle besitzen. Nach Installation der Software „Terratec Home Cinema Basic“ kann man das DVB-T-Programm anschauen und auf die Festplatte des Computers aufnehmen – inklusive Timeshift, der Funktion zum zeitversetzten Fernsehen. Der TV-Tuner besitzt außerdem einen elektronischer Programmführer nebst Videotext-Unterstützung, Pluspunkte gibt es für die Möglichkeit zum automatischen Aufwachen und Herunterfahren.

Auch wenn einige DVB-T-Sticks den Zusatz „Mini“ tragen - zum Beispiel das Modell von Hama und das von LogiLink – so kompakt wie der Terratec Cinergy T Stick Mini ist keines. Ob neben den Abmessungen auch Empfangsleistung und Bedienkomfort stimmen, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. Bei amazon bekommt man den TV-Zwerg zur Zeit für knapp 43 Euro.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Terratec Cinergy T Stick Mini

Typ Externer TV- / Video-Tuner
Empfangsart Antenne (DVB-T)
Schnittstelle USB

Weiterführende Informationen zum Thema Terratec Cinergy T Stick Mini können Sie direkt beim Hersteller unter terratec.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Terratec Cinergy T-Stick mini

Computer Bild - Ob der Empfangszwerg trotzdem mit großen Leistungen glänzt, klärt der Test. Empfangs- und Bildqualität: Die Schrumpfkur hat nicht geschadet: Der T-Stick mini empfing dank seines empfindlichen Empfangsteils auch schwache Sender. Eine ansteckbare Teleskopantenne liegt bei, per mitgeliefertem Adapter passt der Empfänger auch in die Buchse der Hausantenne. …weiterlesen

iPadTV

iPad Life - Im heimischen Netzwerk kann Tivizen in ein bestehendes WLAN integriert werden. Im Heimnetzwerk stellen auch Mac und PC das Fernsehbild dar. Dafür benötigte Software ist enthalten. Für iOS gibt es eine Gratis-App mit DVR-Funktionen wie Pause und Vorspulen oder Zurückspringen. An einem Laptop betreiben Sie Tivizen im USB-Modus. iPad-Empfang Die neuste Lösung kommt als eyeTV mobile. Dabei handelt es sich um einen DVB-T-Empfänger für den Dockanschluss vom iPad 2 und theoretisch auch am iPhone4S. …weiterlesen

Programm-Chef

Computer Bild - n Per Kabel: Die Kabelanbieter sen den die wichtigsten TV-Programme analog und digital per DVB-C}(S.96) 01 . Der Empfang am PC klappt daher mit normalen analogen Empfangs karten, digitalen Kabel-TV-Karten oder auch USB-Empfänger-Boxen. n Via Satellit: Über Satellitenschüs seln gibt’s die meisten Programme. Für den Empfang am PC brauchen Sie eine DVB-S}(S.96) 01 -Karte oder ei ne externe USB-Box. Was ist besser: analoger oder digitaler Empfang? …weiterlesen

DTV: Fernsehen über das Internet

MAC LIFE - Die Entwickler forcieren mit diesem P2P-System einen Weg, legalen und bandbreitenintensiven Video-Content in guter Qualität im Internet zu verbreiten. „Wir glauben, dass Online-Video eine Heimat braucht“, erläutert David Moore von PCF das Projekt. „Es braucht ein iTunes“, so Moore weiter. Apples iTunes-Software dürfte tatsächlich das Vorbild gewesen sein, denn die DTV-Software erinnert nicht nur an iTunes, sondern ist bislang auch nur für Macs konzipiert. …weiterlesen