• ohne Endnote

  • 0  Tests

    276  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
276 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Modem-​Typ: 4G / LTE
WLAN-​Stan­dard: 802.11ac, 802.11g, 802.11b, 802.11n
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Speedport Hybrid

Hier wird „Speed“ beim Wort genom­men

Die Deutsche Telekom hat ihr Router-Portfolio neu geordnet und rückt von den kryptischen Modellbezeichnungen ab. Drei Modelle definieren künftig die drei Hauptausrichtungen des Unternehmens: Privatanwender, Netzwerk-via-Stromnetz-Nutzer und Power-User. Für Letztere ist der heilige Gral künftig der Speedport Hybrid. Denn er garantiert die schnellsten Verbindungen: Er bietet nicht nur VDSL-Verbindungen, sondern kann auch aufs mobile Internet via LTE zugreifen. Ferner wurde das neue WLAN 802.11ac integriert, so dass die Daten im Netzwerk mit bis zu 1,3 GBit/s fliegen.

(Fast) alle Anschlüsse mit an Bord

Außerdem ist der Speedport Hybrid besonders üppig mit Anschlüssen ausgestattet. Es gibt gleich vier Ethernet-Schnittstellen mit 1 GBit/s an Transfergeschwindigkeit und zwei TAE-Buchsen für den Anschluss analoger Endgeräte. Ferner kann an einem USB-Port eine externe Festplatte angeschlossen werden, die als NAS-Server fungiert. Schade ist in diesem Zusammenhang, dass hier noch das alte USB 2.0 zum Einsatz kommt. Eigentlich sollte für wirklich schnelle Verbindungen USB 3.0 mittlerweile Standard sein.

Die Funktionalität ist überraschend knapp bemessen

Der Speedport Hybrid ruft unter seinen Nutzern aber auch Widerspruch hervor. Denn um LTE vernünftig nutzen zu können, sollte man beispielsweise die zwei SMA-Anschlüsse mit externen LTE-Antennen bestücken, die natürlich nicht beiliegen – ein Unding bei einem Gerät für sagenhafte 320 Euro (Amazon). Ferner monieren Anwender eine noch sehr beschränkte Firmware. Dynamisches DNS werde bislang nur sehr begrenzt unterstützt, ganze fünf Anbieter umfasse die Liste. Auch VPN Passthrough, Exposed Host oder eine Fernsteuerung via Smartphone – bei anderen Anbietern längst Standard – seien nicht mit dabei.

Verzicht auf S0 unverständlich

Besonders schwer wiegt aber der Verzicht auf einen S0-Anschluss. Ein Router, der diese Vollumfänglichkeit als Anspruch besitzt, kann nicht auf S0 verzichten – professionelle Telefonanlagen oder Hausverwaltungsanlagen inklusive Türschließsysteme können somit nicht ohne zusätzliche Hardware betrieben werde. Das betrifft zwar nur einen kleinen Teil der Nutzer, trotzdem ist es in dieser Preisklasse schwach.

zu Telekom Speedport Hybrid

  • Telekom 40275352 Speedport Hybrid WLAN Router
  • T-Mobile Speedport Hybrid 1300 Mbps 4-Port Wi-Fi 802.11ac Router (40275352)
  • Speedport Hybrid NEU OVP bis zu 1.300 MBit/s Weiß WLAN USB 2.0 Wandhalterung
  • Deutsche Telekom T-Com Speedport Hybrid WLAN Router weiß
  • Telekom 40275352 Speedport Hybrid WLAN Router
  • Telekom Speedport Hybrid
  • Hybrid Router Telekom VDSL LTE WLAN Wi-Fi
  • Telekom / T-Mobile Speedport Hybrid LTE ADSL Router
  • Speedport Hybrid NEU OVP bis zu 1.300 MBit/s Weiß WLAN USB 2.0 Wandhalterung

Kundenmeinungen (276) zu Telekom Speedport Hybrid

4,2 Sterne

276 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
187 (68%)
4 Sterne
50 (18%)
3 Sterne
23 (8%)
2 Sterne
3 (1%)
1 Stern
14 (5%)

4,4 Sterne

273 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

3 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Mobile Router

Datenblatt zu Telekom Speedport Hybrid

Modem-Typ 4G / LTE
Features USB-Anschluss
WLAN-Standard
  • 802.11n
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11ac
Schnittstellen 1 x USB 2.0, 2 x TAE, 4 x Gigabit-Ethernet
Maximale Datenübertragungsrate 1300 Mbit/s
DECT-Basis vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Deutsche Telekom Speedport Hybrid können Sie direkt beim Hersteller unter telekom.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: