• keine Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
Dis­play­größe: 2,4"
Beleuch­tete Tas­ten: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SC 550

Sehr preis­wert, sehr ein­fach

Stärken
  1. sehr preiswert
  2. zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzbar (Dual-SIM)
Schwächen
  1. niedrig auflösendes Display
  2. schlechte Kamera
  3. Funktionstasten ums Steuerkreuz schwer zu erfühlen
  4. altbackendes Menüdesign

Smartphone-Verweigerer und Freunde klassischer Handy-Designs finden im Swisstone SC 550 eine sehr preiswerte Alternative zu den doch sehr teuren Senioren-Handys, die ansonsten dieses Segment bevölkern. Allerdings merkt man dem Gerät seine Preisklasse auch an: Sie müssen mit einem sehr billig wirkendem Plastikgehäuse und altbackener Nutzerführung leben können. Auch der Funktionsumfang ist mager: So gibt es beispielsweise nicht einmal Wortvorschläge beim Schreiben von SMS. WhatsApp oder ähnliche Anwendungen werden Sie zudem vergeblich suchen. Immerhin: Es können zwei SIM-Karten verwendet werden, sodass das Gerät eines der günstigsten Dual-SIM-Modelle ist.

zu Swisstone SC 550

  • swisstone SC 550 - GSM-Mobiltelefon (mit großem beleuchtetem Farbdisplay)

Kundenmeinungen (3) zu Swisstone SC 550

4,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (33%)
4 Sterne
1 (33%)
3 Sterne
1 (33%)
2 Sterne
1 (33%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Swisstone SC 550

Telefonie
Hörgeräte-Kompatibilität fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 600 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten vorhanden
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Auflösung 0,3 MP
Blitzlicht fehlt
Sicherheit
Notruftaste fehlt
Verarbeitung & Design
Wasserdicht fehlt
Abmessungen
Höhe 128 mm
Breite 50 mm
Tiefe 11 mm
Gewicht 99 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 450029

Weitere Tests & Produktwissen

BlackBerry OS 10 - RIM verschiebt neues OS auf Ende 2012

Der BlackBerry-Hersteller Research in Motion (RIM) kommt derzeit aus den Negativschlagzeilen nicht mehr heraus. Eigentlich wollte das kanadische Unternehmen jetzt endlich wieder durchstarten und dazu sein tradionsreiches, aber fußlahmes Betriebssystem BlackBerry OS mit dem moderneren Playbook-Betriebssystem QNX vermählen. Doch erst durfte das Unternehmen aufgrund eines Rechtestreits nicht den eigentlich gewünschten Namen BBX verwenden, nun heißt es, der Start des neuen System verzögere sich.

Display-Vergleich - iPhone-LCD schlägt AMOLED des Nexus One

Wann immer ein Smartphone derzeit mit einem der teuren und noch vergleichsweise seltenen OLED -Displays ausgestattet ist, ist ein großes Medieninteresse fast sicher. Nicht immer allerdings zu Recht: Das Technikmagazin displaymate.com hat in einem Test die beiden Bildschirme von iPhone (LCD-Technologie) und Google Nexus One (AMOLED-Technologie) gegeneinander antreten lassen. Dabei zeigte sich das Display des Altmeisters iPhone in Teilen sogar dem Neuling deutlich überlegen.

Apple will iPhone als Fernbedienung einsetzen

Dass Handys auch als Fernbedienung herhalten können, um zum Beispiel die Standheizung eines Autos aus der Ferne zu starten, ist nichts Neues mehr. Doch der US-Konzern Apple möchte nun noch einen Schritt weitergehen und aus seinem iPhone eine komplette Universalfernbedienung machen. Dies legt zumindest ein entsprechender Patentantrag nahe, den das Unternehmen jüngst eingereicht hat, wie das Online-Magazin AreaMobile zu berichten weiß.

„Premium-Tools“ - Basic-Handys

connect 12/2004 - Sei’ s drum: Das BenQ alias TCM ist solide Günstigware und fällt in keiner Disziplin ganz durch. MOTOROLA C116 MOTOROLA GEHT MIT DEM RETRO-HANDY C116 BACK TO THE ROOTS – ES BIETET WEDER EIN FARB-DISPLAY NOCH POL YPHONE KLINGEL TÖNE. Einerseits bieten die Amerikaner das erste Handy mit Stereo-Klingeltönen an, andererseits haben sie mit dem C116 ein Prepaid-Handy im Programm, dass nur mono und monophon klingelt und auf ein Farb-Display verzichtet. …weiterlesen

Pixel-Power

connect 10/2004 - Für Bilder ist ähnliches leider nicht vorhanden. Die empfindlichsten Schwächen des Bluetooth-Handys sind der hohe Stromverbrauch und die fehlende IrDA-Schnittstelle. Speicher gibt’s dafür im Überfluss: ein 64-MB-Chip ist inklusive. SHARP GX30 PLUSPUNKTE SIND DAS TOP-DISPLAY UND DER ERWEITERBARE SPEICHER, DOCH DIE FUNKEIGENSCHAFTEN ENTTÄUSCHEN Wenige Monate vor seiner Ablösung kann das erste Megapixel-Handy Deutschlands zumindest in einigen Bereichen noch gut mithalten. …weiterlesen

Schick in Schale

connect 12/2003 - Bei Sagem tippt man die Nummer ein, die sich dann erst mal im Wahlwiederholungsspeicher befindet. Erst im zweiten Anlauf lässt sich von dort der Name hinzufügen und ins Telefonbuch speichern. Bei der Ausstattung hat Sagem den Rotstift ein wenig zu rigoros angesetzt: Trotz Farb-Display kann das MY X-2 MMS weder senden noch empfangen. Auch GPRS und eine Infrarot-Schnittstelle sucht der Kunde vergebens. …weiterlesen

Nokia Maps 2.0 steht für Download bereit

Ab sofort ist unter der Homepage des Herstellers die neue Navigationssoftware Nokia Maps 2.0 abrufbar, die bislang nur als Betaversion verfügbar war. <br /> <br /> Verbesserungen vor allem im Fußgänger-Modus<br /> Insbesondere für Fußgänger wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen. Sie sollen sich nun problemlos in fremden Innenstädten orientieren können. So finden sich Informationen zu den umgebenden Gebäuden, Straßen und Parks; auch Videos und Fotos gehören dazu. Für eine noch bessere Orientierung sind zudem teilweise Satellitenbilder verfügbar. Ein weiteres Feature ist das Mitverfolgen der zurückgelegten Wegstrecke, die auf der Karte bei Bedarf eingezeichnet wird.

Spieler-Wechsel

Computer Bild 21/2008 - Zudem funkt das Handy nicht im UMTS-Mobilfunknetz. Alles im Blick: Titelinfor mationen für MP3 Songs beim W350i. Praktisch: Es gibt einen Tastensperr Regler direkt am Gehäuse. Sony Ericsson W350i Obwohl Sony Ericsson das W350i mit dem Zusatz „Walkman“ explizit als Musikhandy bewirbt, hatte es die schwächsten Musikfunktionen im Test. Das Gerät spielt zwar MP3-Musik ab, aber keine WMA-Songs oder kopiergeschützen Musikstücke. …weiterlesen