ohne Endnote

Tests (3)

o.ohne Note

(2)

o.ohne Note

Produktdaten:
Geeignet für: Her­ren, Damen
Einsatzbereich: Dow­n­hill/Trail
Mehr Daten zum Produkt

Sweet Protection Bushwacker im Test der Fachmagazine

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 02/2016

    ohne Endnote

    „Plus: Schicker, recht leichter AM-Helm; Top verarbeitet, wirkt sehr solide.
    Minus: Kann Druckstellen verursachen; Vorsicht: altes Modell mit Schiebeverschluss.“  Mehr Details

    • bikesport E-MTB

    • Ausgabe: 7-8/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    „Stärken: leichte Konstruktion; gute Passform.
    Schwächen: nerviger Verschluss; recht hoher Preis.“  Mehr Details

    • Fit For Fun

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: „okay“ (3 von 5 Punkten)

    „Frauenmodell ... mit 17 Belüftungsschlitzen und höhenverstellbarem Visier. In anderen Farbvarianten auch mit MIPS.“  Mehr Details

zu Sweet Protection Bushwacker

  • Sweet Protection Fahrradhelm »Bushwhacker«

    Produktdetails Größe , L / XL, | Farbe & Material Farbe Außenschale , weiß schwarz, |

Kundenmeinungen (2) zu Sweet Protection Bushwacker

2 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Sweet Protection Bushwacker

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 290 g
Einsatzbereich Downhill/Trail
Kopfumfang
  • 53 cm
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
  • 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Sweet Protection Bush Wacker können Sie direkt beim Hersteller unter sweetprotection.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sweet Bushwacker

bikesport E-MTB 7-8/2014 - Das High-End-Modell kommt für 249 Euro als Carbon-Mips-Version. Unser Eindruck: Nur 290 Gramm. Das ist für einen Enduro-Helm schon eine Ansage. Dazu ist der Bushwacker ziemlich schick geraten. Gut gefällt, dass die Außenschale den Helm komplett umschließt und dass er weit in den Nacken gezogen ist. Zudem sorgt das gummierte Kopfband für einen guten Halt, ohne unangenehm an den Haaren zu ziehen. Der Helm ist gut durchlüftet und passt - zumindest auf den Tester-Kopf - ohne Probleme. …weiterlesen