Subaru XV [16] Test

(Auto)
  • Gut (2,0)
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: SUV
  • Allradantrieb: Ja
  • Verbrauch (l/100 km): 5,4
  • Manuelle Schaltung: Ja
  • Schadstoffklasse: Euro 6
  • Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • XV 2.0 D AWD 6-Gang manuell (108 kW) [16]
  • XV 2.0D (108 kW) [16]

Tests (4) zu Subaru XV [16]

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 3/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen
    Getestet wurde: XV 2.0D (108 kW) [16]

    „Motor/Getriebe: 4 von 5 Sternen;
    Onroad-Eigenschaften: 3 von 5 Sternen;
    Offroad-Eigenschaften: 2 von 5 Sternen;
    Innenraum: 3 von 5 Sternen;
    Preis-Leistung: 4 von 5 Sternen.“

    • SUV Magazin

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 02/2017
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    Getestet wurde: XV 2.0D (108 kW) [16]

    „... Der Zweiliter-Dieselmotor ist an eine Sechsgang-Schaltung gekoppelt, mit der man nur zu leicht den nächsten Gang einlegen kann. Schnell und spaßig lässt sich der Allradler damit über die Lande bewegen, das griffige Dreispeichenlenkrad vermittelt ein gutes Gefühl für die Beschaffenheit der Fahrbahn. Das Fahrwerk ist straff abgestimmt ...

    • SUV Magazin

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 06/2016
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: XV 2.0 D AWD 6-Gang manuell (108 kW) [16]

    „...Die präzise Lenkung macht ein langes Suchen nach dem idealen Lenkwinkel überflüssig und trägt ebenso zu einem hohen Sicherheitsempfinden und damit zu einer entspannten Fahrweise bei. Denn das ist die eigentliche Stärke des überarbeiteten Subaru XV. Das Fahrzeug vermittelt den Passagieren stets ein erhabenes Gefühl der Gelassenheit und verleitet dadurch den Piloten zu einem ruhigen und ausgeglichenen Fahrstil. ...“

    • AUTO NEWS online

    • Erschienen: 02/2016
    • Mehr Details

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: XV 2.0D (108 kW) [16]

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Neu- und Gebrauchtwagen

  • Subaru Impreza XV Limousine (110 kW)

    Sonderausstattung: Metallic - LackierungWeitere Ausstattung: Airbag Fahrer - / Beifahrerseite, Aktive Kopfstützen vorn, ,...

  • Subaru XV 2.0D BOXER AWD SUV/Geländewagen/Pickup (108 kW)

    Verkauf nur für Export oder an Händler. Das Auto hat kratzer. Zwischen Getriebe und Motor, verliert eine Dichtung Öl. ,...

  • Subaru XV 2,0D Active Limousine (108 kW)

    Sonderausstattung: Perleffekt - LackierungWeitere Ausstattung: Airbag Fahrer - / Beifahrerseite und Seitenairbag vorn, ,...

  • Subaru XV Subaru 2.0D Exclusive SUV/Geländewagen/Pickup (108 kW)

    * Außenspiegel elektrisch * Navigationssystem * Radio * Bluetooth * Bordcomputer * Elektr. Fensterheber * ,...

  • Subaru XV 2.0D Comfort SUV/Geländewagen/Pickup (108 kW)
  • Subaru XV 2.0D Active, Euro 5, AHK SUV/Geländewagen/Pickup (108 kW)

    * 2. Hand, Euro 5 * Inzahlungnahme möglich * Sonderfinanzierung 1, 99% auch ohne Anzahlung * abnehmbare Anhängekupplung ,...

Datenblatt zu Subaru XV [16]

Allradantrieb vorhanden
Antriebsprinzip Dieselmotor
Automatik fehlt
Beschleunigung 0-100 km/h (s) 9,3
CO2-Emission (g/km) 141
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Hubraum 1998 cm³
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 198
Karosserie Kombi
Leistung in kW 108
Leistung in PS 147
Manuelle Schaltung vorhanden
Modelljahr 2016
Schadstoffklasse Euro 6
Typ SUV
Verbrauch (l/100 km) 5,4

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Micra-Kosmos mit Kompressor Automobil Revue 18/2013 - Mit 11,6 gegenüber 11,7 s ist der Micra zwischen Eingangsund Schlusstest auch ein bisschen schneller geworden. Dass er sich vor langen Distanzen auf ausländischen Autobahnen nicht zu fürchten braucht, bewies er auf mancher Fahrt zu Rennplätzen und anderen Veranstaltungsorten. Mit dem Micra lässt sich auf der Autobahn nicht nur mitschwimmen, sondern mit Tempo 180 km/h - die Tachonadel zeigt dann gute 190 km/h an - kann man in Richtung Norden sogar bei den Schnelleren dabei sein. …weiterlesen


Die 10 schnellsten Supersportler auto-ILLUSTRIERTE 8/2011 - Der Konter dauerte drei Jahre, bis Juni 2010. Dann erreichte der Veyron Super Sport eine Vmax von 431,072 km/h. Mit gleicher Technik, aber bezahlbaren Reifen ist die Serienversion auf 415 km/h limitiert. Für Koenigsegg reichte es bislang nicht zum Thronerben, obwohl die 2008 auf sechs Autos limitierte CCXR-Edition schon weit vorne mitspielt. Der 4,8-Liter-Bi-Kompressor (Rotrex) kann sogar umweltfreundlichen Bio-Sprit verbrennen, liegt aber schon im Normverbrauch bei rund 22 Litern. …weiterlesen


Engagierter Sprinter auto-ILLUSTRIERTE 12/2010 - Nach dem teuren Kleinserienmodell Tesla und den Testflotten von Smart und Mini prescht nun der Nissan Leaf los. Ende Jahr startet er in Japan und in den USA, ab 2011 in Portugal, Irland, den Niederlanden und in Grossbritannien. Und ab der zweiten Jahreshälfte 2011 auch in der Schweiz. Ein langer Weg für Nissan, schliesslich fuhr schon 1947 das Modell Tama mit Bleibatterie und 3,3 kW starkem E-Motor 65 Kilometer weit. Allerdings bei bescheidenen 35 km/h Höchstgeschwindigkeit. …weiterlesen


Lampo²: Fahrspaß hoch zwei Auto Bild 10/2010 - Auch im Hochleistungssegment.“ Marco Piffaretti sagt das, und der ist Direktor bei Protoscar, einer kleinen Schweizer Designschmiede mit einer großen Vision. Diese Vision heißt Lampo2 – ein Elektro-Roadster der eher ungewöhnlichen Art, den AUTO BILD im Tessin weltexklusiv testen durfte. Zwei E-Motoren – einer an jeder Achse – sorgen für über 300 kW Leistung, ein sofort verfügbares Drehmoment von 640 Nm und Allradantrieb. …weiterlesen


Anziehend wie ein Elektromagnet Automobil Revue 18/2013 - Eine Antriebstechnik, die sich hier in Form von vier Anwendungsarten anbietet: Hybrid, Pure, Power und 4WD. Pendler haben mit diesem Volvo sogar das ideale Transportmittel gefunden unter der Voraussetzung, dass sie eine freie Steckdose zu Hause und am Arbeitsplatz zur Verfügung haben. Theoretisch erlaubt die Batteriekapazität von 11,2 kWh eine Reichweite «rein elektrisch» (Modus Pure) von 50 km. Im Verlauf unseres Tests war die Strecke Biel-Bern mit einer Batterieladung problemlos zu befahren. …weiterlesen


Streben nach Höherem auto-ILLUSTRIERTE 11/2010 - Nichts da! So einfach hat es sich Peter Kucharek, Projektleiter für den neuen Passat, nicht gemacht. Statt bloss Frontgrill und Scheinwerfer abzukanten und in die Breite zu ziehen, nahmen er und sein Team tiefgreifende Änderungen an der Karosseriestruktur vor. Steifer sei er geworden, der Mittelklasse-Dauerbrenner von VW – und sicherer. «Ausserdem haben wir bis aufs Dach alle Aussenbleche geändert», sagt Kucharek. Schön. …weiterlesen


Eine ganze Klasse gibt sich die Ehre Zusammen mit internationalen Partnerzeitschriften veranstaltete das Magazin „Auto Motor Sport“ den diesjährigen Mastertest mit 14 Dieselfahrzeugen aus der Kompaktklasse. Der Leistungstest spiegelt den Stand der Dinge und das Kräfteverhältnis in einer der beliebtesten Fahrzeugklassen wider. Nach seinen fulminanten Testsiegen der letzten Monate sicherte sich der Volkswagen Golf VI 2.0 TDI auch diesmal den Sieg vor dem Audi A3 Sportback 2.0 TDI und dem Peugeot 308 2.0 HDi 140.


Japanisches Dreierlei SUV Magazin 1/2017 - Die deutschen SUV-Bestseller sind allesamt Nachzügler, Reaktionen auf den wachsenden Erfolg der mutigen Modelle der Importeure. Das ist für uns Grund genug, den Erfindern unserer geliebten Fahrzeuggattung das Feld zu überlassen und die kompakten Allradler von Mitsubishi, Subaru und Suzuki einem Vergleich zu unterziehen. Wer setzt auf alte Werte - und welches SUV überzeugt am meisten? Der Mitsubishi ist das auf den ersten Blick frischeste Modell. …weiterlesen


Spar-Potenzial OFF ROAD 3/2017 - Die Schaltzentralen beider Kompakt-SUV sind auffallend luftig gestaltet, wenn auch die Kopffreiheit besser sein könnte. Der ASX verfügte über das große Glasdach, durch das man etwas Kopfraum und die hintere Innenraumbeleuchtung verliert, der Subaru kam hingegen mit Standarddach, kann die mangelnde Innenhöhe also nicht durch zusätzliche Sonderausstattung begründen. Auch in der zweiten Reihe ist nicht besonders viel Luft über unseren Köpfen - und das, wo wir eher durchschnittlich groß sind. …weiterlesen


Das Aldi-Argument ist das beste AUTO NEWS online 2/2016 - Im Einzeltest des Magazins Auto News online befand sich ein SUV, das abschließend mit 4 von 5 möglichen Sternen beurteilt wurde. Als Testkriterien dienten Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Kosten. …weiterlesen