Stormrider 85 Motion (2019) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Einsatzgebiet: Piste, All-​Moun­tain
Vorspannung: Tip-​Rocker
Geeignet für: Damen
Mehr Daten zum Produkt

Stöckli Sport Stormrider 85 Motion (2019) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „VIP Very Important Product“

    13 Produkte im Test

    „Für den „Stormrider“ könnten wir die Kategorie ‚Allmountain-Riesenslalom‘ einführen! Ein hochsportlicher Ski mit toller Laufruhe, der im Langschwung jede tempoliebende Frau begeistert. Aber: Auch im weich-verspurten Schnee und im pistennahen Gelände macht er eine exzellente Figur. Allerdings fordert er auch ein gewisses Maß an Kraft, Kondition und Technik ein. Eine Empfehlung für anspruchsvolle, sportlich-ambitionierte Allmountain-Liebhaberinnen.“
    (Bindung auf Testski: XM 13 Silver Black / Z4-13)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Stöckli Sport Stormrider 85 Motion (2019)

Einsatzgebiet
  • All-Mountain
  • Piste
Vorspannung Tip-Rocker
Twintip fehlt
Länge 154 / 161 / 168 cm
Taillierung 129-85-113 mm (168 cm)
Radius 15,8 m (168 cm)
Geeignet für Damen
Saison 2019/2020

Weiterführende Informationen zum Thema Stöckli Sport Stormrider 85 Motion (2019) können Sie direkt beim Hersteller unter stoeckli.ch finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ganz schön schräg!

SkiMAGAZIN 4/2013 (Oktober) - Ski mit mehr als 20 Metern Radius sind auf einer normalen Piste und für den Normalskifahrer eigentlich nicht zu fahren." Reinhardt verweist dabei auf die zur Saison 2013/2014 geänderten FIS-Vorgaben, nach denen die im Riesentorlauf verwendeten Modelle einen Radius von mindestens 35 Metern aufweisen müssen. …weiterlesen

Volle Kraft voraus

nordic sports 1/2013 (Februar) - Der Körper bildet bis zu den Knien eine möglichst gerade Linie, das Gesäß wird angespannt. Die artistische Variante: Ein Bein und der diagonale Arm werden angehoben und nach vorne bzw. hinten ausgestreckt. AUSFALLSCHRITT SEITWÄRTS Damit werden vor- und rückseitige Oberschenkelmuskulatur, Gesäß und Hüftbeuger stark; eine wichtige Übung für die Skater. …weiterlesen

Drum prüfe, wer sich zum Skifahr'n bindet

SkiMAGAZIN 5/2012 (November) - Vor nicht allzu grauer Vorzeit war das noch anders, da wurde mit dem Händler gefachsimpelt und detaillierte Recherche betrieben, bevor die Entscheidung fiel, welches Modell denn nun die neuen Ski komplettieren sollte. Doch seit Brett und Bindung fast ausschließlich als integrierte Systeme verkauft werden, beschäftigt sich, zumindest im Bereich der Pistenski, kaum jemand mehr mit diesem wichtigen und auch komplexen Bauteil. …weiterlesen

Öfter mal was Neues

SkiMAGAZIN 5/2012 (November) - Sein Herzstück ist die Ecient Dynamic Technology, kurz EDT: Eine Fußunterlage aus Karbon reduziert Strukturschwächen, die durch Flex und Torsionsverformung der Skischuhe verursacht werden. Sie verbessert so die Ezienz der Konstruktion, optimiert die Kraftübertragung und erhöht die Torsionssteigkeit. Der breite ServoDrive Strap vereinfacht das Schließen der oberen Schnallen. Der erhöhte Flex von 130 und eine Vorderfußbreite von 97 mm garantieren ein hohes Performanceniveau. …weiterlesen

Sieg für die Neuen

Stiftung Warentest 1/2012 - Sowohl für Gelegenheits- als auch für sportliche Fahrerinnen geeignet. Fahreigenschaften für Gelegenheitsfahrerinnen etwas besser, vor allem Kantenwechsel und Schwünge. Sehr gute Gleiteigenschaften. Relativ schwer. …weiterlesen

Wir sind so frei

SkiMAGAZIN 1/2012 - Es gibt Ski, die sich wegen ihrer Gutmütigkeit, dem leichten Handling und der Kraft sparenden Auslegung perfekt auch für Freeridee-Einsteiger eignen. Dazu gehören sicherlich wiederum Atomics Access, der K2 Kung Fujas oder auch Scotts Venture. Selbstverständlich sind diese Ski nicht nur zahm, sie beherrschen auch Vollgas. …weiterlesen

Auf und nieder

SkiMAGAZIN 2/2011 - Agil und beweglich – gut für enge Rinnen. Stabil und laufruhig auch im verspurten Tiefschnee. Auf der Piste beeindruckt er mit Lebendigkeit und festem Kantengriff und ausgezeichnetem Handling. Klassischer Allrounder, leicht im Aufstieg, hervorragend in der Abfahrt, wirkt stabiler als das Vorjahresmodell. …weiterlesen

Die wilden Reiter

SkiMAGAZIN 1/2011 - Das Fahren abseits der Pisten ist aber nicht nur eine Jugendbewegung, immer mehr Fahrer und Fahrerinnen jenseits der dreißig zieht es zur Urform des Skifahrens. Sie leisten sich einen Breitski und entdecken die Freiheit abseits der präparierten Pisten und des Kunstschnees. Die Konsequenz: Nach Neuschnee ist jeder erreichbare Hang zerfurcht. Daher muss auch der große Einsatzbereich der Ski zunehmen, möchte man in den schwierigeren Schneeverhältnissen noch das versprochene Vergnügen finden. …weiterlesen

Ski in Bestform

Bergsteiger 12/2012 - Kästle TX 87 Der TX 87 eignet sich ideal für die Haute Route oder für andere Durchquerungen. Bei günstigem Gewicht bietet er sehr gute Abfahrtseigenschaften in jedem Schnee und in jedem Gelände. Das minimale Manko bei Spur- und Tempostabilität lässt sich verschmerzen. K Wayback Seit vielen Jahren zählen die Ski von K2 zu den besten Tourenski. Innovative Konstruktionen und überragende Fahreigenschaften zeichnen sie aus - so auch den Wayback. …weiterlesen