ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
126 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Ver­grö­ße­rung: 10x
Objek­tiv­durch­mes­ser: 32 mm
Nah­ein­stell­grenze: 2 m
Gewicht: 580 g
Was­ser­dicht bis: 3 m
Däm­me­rungs­zahl: 16
Mehr Daten zum Produkt

Steiner Skyhawk 4.0 8x32 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Top-Tipp Sehfeld“

    16 Produkte im Test

    „Eigenes Augenmuschelsystem mit seitlichem Sonnenschutz aus Gummi. Dieser lässt sich bei einer Verwendung mit Brille leicht umklappen. Dachkant mit Voreinstellung der Beobachtungsentfernung. Liegt absolut sicher in der Hand, gute Bildruhe.“

zu Steiner Skyhawk 4.0 8x32

  • Steiner SkyHawk 4.0 Fernglas 8x32 - gestochen scharfe Details, robust,
  • Steiner SkyHawk 4.0 Fernglas 8x32 - gestochen scharfe Details, robust,
  • Steiner SkyHawk 4.0 Fernglas 8x32 - gestochen scharfe Details, robust,
  • Steiner Fernglas SkyHawk 4.0 10x32
  • STEINER SkyHawk 4.0 8x, 32 mm, Fernglas
  • STEINER SkyHawk 4.0 8x, 32 mm, Fernglas
  • Steiner »Fernglas SkyHawk 4.0 10x32« Fernglas
  • Steiner Fernglas SkyHawk 4.0 8x32 Vergrösserung 8-fach, 582g, 115x127x60mm
  • Steiner Sky Hawk 4.0 8x32
  • Steiner SkyHawk 4.0 Größe 8x32

Kundenmeinungen (126) zu Steiner Skyhawk 4.0 8x32

4,6 Sterne

126 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
98 (78%)
4 Sterne
11 (9%)
3 Sterne
10 (8%)
2 Sterne
4 (3%)
1 Stern
1 (1%)

4,6 Sterne

126 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Skyhawk 4.0 8x32

Robus­ter All­roun­der für leich­tes Gepäck

Stärken
  1. sehr weites Sehfeld (133 m auf 1.000m)
  2. robuste Verarbeitung
  3. wasserdicht
Schwächen
  1. nicht lichtstark genug für fortgeschrittene Dämmerung

Das Steiner Skyhawk 4.0 8x32 ist ein guter Kompromiss, wenn Sie einen zuverlässigen und robusten Begleiter suchen, der nicht allzu groß und schwer ausfällt. Mit seinen 32-Millimeter-Objektiven ermöglicht das Skyhawk Beobachtungen bis in die einsetzende Dämmerung. Mit rund 580 Gramm fällt es aber nicht allzu schwer aus. Das Gehäuse wird von einer dicken Gummi-Armierung geschützt und ist wasserdicht. Im Test von "Wanderlust" glänzt es mit seinem sehr weiten Sehfeld, das auf 1.000 Meter 133 Meter beträgt. Ebenso gefällt, dass die Beobachtungsentfernung voreingestellt werden kann, die leicht umklappbaren Augenmuschen mit seitlichem Sonnenschutz sowie die gute Bildruhe.  Ein stimmiges Gesamtpaket, für das Sie allerdings annähernd 350 Euro einplanen müssen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Steiner Skyhawk 4.0 8x32

Typ Binokular
Vergrößerung 10x
Objektivdurchmesser 32 mm
Naheinstellgrenze 2 m
Abmessungen / B x T x H 115 x 60 x 127 mm
Gewicht 580 g
Farbe Schwarz
Wasserdicht vorhanden
Wasserdicht bis 3 m
Zoom fehlt
Sehfeld auf 1000 m 133 m
Abstand der Austrittspupille 4 mm
Dämmerungszahl 16
Fokussierung Mitteltrieb

Weiterführende Informationen zum Thema Steiner Skyhawk 4.0 8x32 können Sie direkt beim Hersteller unter steiner.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Weitblick

SURVIVAL MAGAZIN 1/2014 - Selbst Daumenauflagen auf der Unterseite fehlen nicht. Für den Transport spendiert Bushnell seinem Fernglas als einziger Hersteller im Testfeld ein Hardcase. Das ist aber nicht der einzige Clou: Zusätzlich kann der Fokus gesperrt werden. Drückt man nämlich den Fokus-Ring zur Brücke hin, wird dieser arretiert und kann sich nicht mehr bewegen. Das ist vor allem dann nützlich, wenn man über einen längeren Zeitraum ein statisches Objekt beobachtet. …weiterlesen

Näher betrachtet

segeln 6/2013 - Da die menschliche Pupille im Alter nur noch eine maximale Öffnung von fünf bis sechs Millimetern erreicht, erscheint die Austrittspupille am Glas zu groß, sodass die Lichtmenge nicht effektiv genutzt werden kann. Allerdings treten auch weniger Verschattungen an den Seitenbereichen auf. Noch ein Wort bezüglich der Wasserdichtigkeit von Ferngläsern: Die in den letzten Jahren immer weiter hinauf geschraubten Tiefenangaben für Ferngläser sind in der Praxis wenig hilfreich. …weiterlesen

Näher ran

Stiftung Warentest 9/2006 - Bald steht das Kreuz des Südens über dem Ferienhaus. „Da, der Mond – so eine große Scheibe habe ich noch nicht gesehen!“ Der Sohnemann ist hingerissen. Seine Mama auch, doch das mit der Scheibe weiß sie besser – und reicht ihr Fernglas herüber. Und wirklich: In der Vergrößerung zacken die Krater des Halbmonds ins schwarze All – zeigen, dass der Mond eine Kugel ist. …weiterlesen