Sehr gut (1,5)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Steinberg MR816 CSX im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2008
    • Details zum Test

    5,5 von 6 Punkten

    „Plus: sehr gute Mikrofonvorstufen; gelungene Cubase-Integration; DSP-Channelstrip; Oberklasse-Hallalgorithmen.
    Minus: kein MIDI-Ein- und Ausgang.“

  • „sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Wer Cubase nutzt, stößt mit dem MR816 CSX in neue Bereiche des Bedienkomforts vor. Für Nutzer anderer DAWs ist es ebenfalls ein heißer Tipp.“

    • Erschienen: Januar 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Redaktionstipp“

    „Das MR816CSX ist zweifelsohne eine Bereicherung für jeden Cubase Nutzer. Die Wandler klingen sehr gut und auch die Möglichkeiten, mal eben einen gutklingenden, latenzfreien Monitormix zu erstellen, sind prima gelungen. Es gibt aber auch ein paar Haken, von denen man zumindest wissen sollte. Zum einen gibt es weder Limiter noch Midibuchsen. Des Weiteren ist eine DSP-Nutzung beim abmischen nur zu Lasten der Digital I/Os zu realisieren. Das ist ein Nachteil, wenn man extern summiert und sich über die DSP’s gefreut hat. Die kann man in diesem Fall nicht nutzen. Ansonsten aber bin ich von Steinberg’s Interface wirklich begeistert. Es ist hochwertig verarbeitet, klingt sehr gut, hat geringe Latenzen und selbst in der kleinen Version noch den sehr guten REV-X Hall. Die Channel Strips der mir vorliegenden CSX Version möchte ich für den Monitormix fast nicht mehr missen. Ebenso das gnadenlos einfache Routing. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Steinberg zeigt mit dem MR816 CSX, daß sich professionelle Audio-Interfaces mittlerweile zu mächtigen Werkzeugen entwickelt haben, die je nach Anwendungsbereich schon Mischpulte ersetzen können.“

Weiterführende Informationen zum Thema Steinberg MR816 CSX können Sie direkt beim Hersteller unter steinberg.net finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Steinberg MR816 (CSX)

Beat - Den Abschluss bilden zwei Wordclock-Anschlüsse zur Synchronisation im digitalen Studio sowie natürlich der FireWire400-Bus, über den sich bis zu drei MR816-Einheiten kaskadieren lassen. Installation In der Praxis gestaltet sich die Installation des MR816 CSX recht einfach: Steinberg legt sowohl für Windows als auch für Mac OS X Installationsroutinen bei, die automatisch alle nötigen Treiber kopieren und das Interface korrekt im System und bei Cubase anmelden. …weiterlesen