ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Betriebs­sys­tem: Win NT, Win 2000, Win XP, Win Vista
Typ: Foto­ef­fekte
Mehr Daten zum Produkt

Steffen Schirmer Foto-Mosaik-Edda im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Freeware-Tipp“

    „Eine nette Spielerei, an der auch ungeübte User ihren Spaß haben werden und die überdies in der Standardversion nichts kostet. Wer mehr Funktionen möchte, der kann sich um 32,10 Euro auch die Professional- bzw. um 242 Euro die Enterprise-Version kaufen. ...“

Kundenmeinung (1) zu Steffen Schirmer Foto-Mosaik-Edda

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Einfach (+) gut!

    von klatho
    • Vorteile: einfach zu installieren, einfache Bedienung

    Ich habe das Programm gestern runtewrgeladen und mich gleich an mein erstes Fotomosaik rangemacht. Der Ablauf erklärt sich praktisch von selbst und ich war von meinem ersten Ergebnis angenehm überrascht. Wirklich mal ein nützliches Programm. Man denke an ein kleines Geschenk zum wie Geburtstag opder Ähnlichem, wie es bestimmt sonst keiner hat. Schon der Ausdruck in Din A4 lässt die einzelnen Fotos gut erkennen. Ich habe gleich ein Poster bestellt und bin gespannt auf das Ergebnis. Nebenbei: Es lassen sich mehrere Datenbanken zu einem Bild zusammenfassen.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Foto-Mosaik-Edda

Kos­ten­los Mosa­iks aus Fotos bauen

eddaMit der kostenlosen Software Foto-Mosaik-Edda des Programmierers Steffen Schirmer können aus eigenen oder fremden Fotos Mosaikbilder hergestellt werden. Dabei soll die Benutzung der Software besonders einfach sein. Zunächst müssen Bilder in eine Datenbank geladen werden, aus denen dann später das Mosaik entsteht. Wer keine eigenen Fotos verwenden möchte, erhält Zugriff auf frei erhältliche Bilder aus der Internetgalerie flickr.com. Die eigene(n) Datenbank(en) kann mit Bildern spezieller Themen bestückt werden. So kann beispielsweise eine Datenbank angelegt werden, die nur Porträts oder nur Landschaftsaufnahmen enthält – je nach persönlichem Geschmack. Dann muss der Nutzer ein ''Zielbild'' für das Mosaik festlegen, das aus den vielen kleinen Einzelbildern entstehen soll.
mosaik edda
Als Poster bestellbar

Bei Steffen Schirmers Foto-Mosaik-Edda hat der Nutzer die Wahl: Er kann bestimmen, aus wie vielen Einzelbildern ein Mosaik bestehen soll, aus wie vielen Datenbanken das Mosaik generiert werden soll und auch wie oft ein einzelnes Foto im Mosaik verwendet werden soll. Zudem muss man sich entscheiden, wie stark das ''Zielbild'' durch die Einzelbilder durchschimmern soll. Die Berechnung des Mosaiks kann durchaus eine Weile in Anspruch nehmen. Ist es fertig, kann es als Poster sofort bestellt werden.

Durch die gesamte Anwendung des Foto-Mosaik-Edda von Steffen Schirmer führt ein Assistent – jeder soll schließlich mit dem Programm zurecht kommen. Nur Mac- und Linux-User können das leider nicht von sich behaupten – für sie gibt es keine Version der Software. Alle anderen können sich hier das kostenfreie Programm herunterladen.

Aus unserem Magazin:

Datenblatt zu Steffen Schirmer Foto-Mosaik-Edda

Betriebssystem
  • Win Vista
  • Win XP
  • Win 2000
  • Win NT
Typ Fotoeffekte

Weiterführende Informationen zum Thema Steffen Schirmer Foto-Mosaik-Edda können Sie direkt beim Hersteller unter sixdots.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Dynamikexplosion mit HDR Efex Pro 2

Pictures Magazin 5/2012 (August/September) - War noch vor kurzer Zeit das Herstellen einer guten HDR-Aufnahme eine recht komplexe Aufgabe, bieten heute Werkzeuge wie HDR Efex Pro 2 auch dem weniger technikaffinen Fotografen die Möglichkeit, erstklassige HDRs in fast jeder ästhetischen Spielart zu produzieren. …weiterlesen

Bilder sicher speichern

fotoMAGAZIN Nr. 7 (Juli 2012) - Ihre Fotos sind wertvolle Schätze - entsprechend sorgfältig sollten Sie damit umgehen. Lesen Sie, wie Sie sich sicher vor Verlust ihrer Bilddaten schützen. …weiterlesen

Schön gemacht

digit! 3/2012 - Das Retuschieren von Portrait- und Beautyfotos in Photoshop zählt zu den häufigsten Jobs in der Fotografie. In unserer neuen Serie zeigt Marie Schmidt an Beispielen wie sie ihre Aufnahmen optimiert.In diesem 4-seitigen Artikel der digit! (3/2012) wird Schritt für Schritt erläutert, welche Bearbeitungsmaßnahmen in Photoshop durchgeführt wurden, um das Bilderbeispiel nachträglich zu optimieren. …weiterlesen

Aufgewertet

COLOR FOTO 3/2012 - Urlaubsfotos begeistern nicht immer auf Anhieb. Wenn Farben und Kontraste zu wünschen übrig lassen, kann Photoshop mehr Sonne in die Aufnahmen zaubern. …weiterlesen

RAW-Workflow mit DxO

DigitalPHOTO 3/2012 - Richtig eingesetzt können Sie mit dem RAW-Bildkonverter DxO Optics Pro viel Zeit bei der Bildoptimierung sparen. Starten Sie mit diesem Workshop in unsere dreiteilige Serie zur Bedienung. Teil 1 führt Sie durch den grundlegenden Arbeitsablauf vom Rohbild zum entwickelten Foto. …weiterlesen

HDR-Bilder: Möglichkeiten, Tools, Tipps

MAC LIFE 9/2010 - Adobe Photoshop Der Klassiker unter den Bildbearbeitungsprogrammen bietet seit Version 10 aus der Creative Suite 3 eine integrierte Funktion zur Erstellung von HDR-Fotos. Wer bereits mit Adobe Photoshop arbeitet, wird auch daran viel Freude haben. Über den Menüein- trag Datei –> Automatisieren –> Zu HDR zusammenfügen … wird ein Dialogfenster aufgerufen, das zur Angabe der Quellbilder auffordert. Gleichzeitig lassen sich diese bei Bedarf auch automatisch ausrichten. …weiterlesen

Effektspiele

VIDEOAKTIV 2/2009 - Die Effektpakete sind vor allem bei Videoamateuren beliebt, denn die vorgefertigten, komplexen und häufig ani mierten Tricks lassen sich dank vieler Plugin-Schnittstellen zu gängigen Programmen schnell ins Filmprojekt einbauen. Aber gleichgültig, in welche Schnitt-Software Adorage eingebunden ist: Zu sehen ist stets nur ein einziger Effekt. Legt ihn der Cutter auf der Timeline ab, zeigt sich das Einstellfenster von Adorage, das er auch als eigenständiges Programm aufrufen kann. …weiterlesen

Es werde 3D

Macwelt 11/2011 - Ohne die richtige Software kein 3D-Effekt. Wir zeigen kostenlose und günstige Programme, mit denen Sie experimentieren können. …weiterlesen

Fotos digital präsentieren

MacweltPRO 4/2010 - es immer noch keine direkte Verknüpfung zu Fotodiensten in Adobes Bildbearbeitungsprogramm. Abhilfe schaffen hier kostenlose Desktop-Tools wie Flickr Uploadr als Ergänzung. Aperture Das Hochladen auf Mobile Me, Flickr und Facebook funktioniert genauso einfach und nach dem gleichen Prinzip wie im Einsteigerprogramm iPhoto. …weiterlesen

Viele bunte Bilder

E-MEDIA 3/2012 - Foto-Mosaik-Edda. Kostenlose Software, mit der man aus vielen kleinen Fotos ein großes Mosaikbild erstellen kann. …weiterlesen

Parallel-Universen

fotoMAGAZIN Nr. 10 (Oktober 2013) - Es setzt auf Microsofts .NET-Framework auf und ist auch für Einsteiger trotz einer stattlichen Anzahl an Werkzeugen schneller zu durchschauen. Paint Shop Pro X5: Meister der Effekte Lange Zeit galt Paint Shop Pro als Geheimtipp für alle kreativen Hobbyfotografen, die das teure und schwerfällige Photoshop gescheut haben. Corel hat aus dem schlanken Tool ein ausgewachsenes Bildprogramm mit Verwaltung, Präsentation, Assistenten und vielen Details wie Gesichtserkennung oder GPS gemacht. …weiterlesen

Klare Sicht

COLOR FOTO 8/2012 - Photoshop Elements 10. Der Fensterrahmen und der Berg in der Ferne ließen sich nicht gemeinsam scharfstellen. Wir zeigen darum, wie Sie aus zwei Einzelbildern ein durchgehend scharfes Gesamtbild montieren.Bildmontage. Wer wissen möchte, wie man so etwas mithilfe von Photoshop erledigt, den könnte dieser 2-seitige Artikel der COLOR FOTO (8/2012) interessieren. …weiterlesen

3D selber machen

PC-WELT 3/2011 - Befestigen Sie beide Geräte auf gleicher Höhe, zum Beispiel auf einem Brett, im Abstand von 6,5 Zentimetern. Fokussieren Sie einen gemeinsamen Punkt. Schalten Sie den Autofokus aus, um den gewählten Fixpunkt nicht zu verlieren. Achten Sie während des Filmens darauf, die Distanz zum Objekt nicht zu verändern, da es sonst unscharf wird. Beide Einzelfilme setzen Sie mit dem kostenlosen Programm Stereo Movie Maker (auf Heft-DVD/CD) zu einem 3D-Film zusammen. …weiterlesen

Bilder perfekt beschneiden

MAC LIFE 3/2012 - In diesem Workshop erfahren Sie, wie einfach und schnell Sie mit dem ‚Beschneiden‘-Werkzeug in iPhoto Ihre Bilder anpassen und deren Seitenverhältnisse optimieren, damit bei der Darstellung oder dem Ausdruck keine Inhalte verloren gehen. …weiterlesen

RAW-Bildbearbeitungs-Software

DigitalPHOTO 7-8/2005 - iPhoto Mac-Besitzern bietet die einfach zu bedienende Albumsoftware iPhoto nun auch rudimentäre RAW-Bearbeitungsmöglichkeiten. Lässt sich eine fehlende Graupipette noch ersetzen, ist völlig unverzeihlich, dass iPhoto aus den RAW-Daten nur 8-Bit-JPEGs entwickeln kann. Zwar konvertiert iPhoto farbtreu, ist aber beim RAW-Import durch das gleichzeitige Anlegen von JPEGs extrem lahm – und schleppt sich auch beim Bilderblättern nur so dahin. Dafür ist es im iLife-Paket ein kleines Schnäppchen. …weiterlesen

Fototipps

MyMac 1/2012 (Januar/Februar) - Es muss nicht immer Photoshop sein. Auch mit iPhoto, Camera Raw und Photoshop Elements lassen sich bessere Bilder zaubern. …weiterlesen

Saubere Bilder

COLOR FOTO 5/2012 - Bunte Farben sind in Bildern gern gesehen - aber nicht als störende Punkte und Kleckse, im Fachjargon Rauschen genannt. Mit der entsprechenden Software lässt sich dem Störenfried Einhalt gebieten. COLORFOTO hat vier Vertreter der Entrauscher-Zunft auf Herz und Nieren überprüft. Neben der Bildqualität steht hier insbesondere auch die Handhabung im Vordergrund. Schließlich will niemand erst tagelang kryptische Einstellungen studieren, bis ansehnliche Ergebnisse möglich sind. ...Testumfeld:Verglichen wurden vier Bildbearbeitungsprogramme mit Bewertungen von 63 bis 82 von jeweils 100 möglichen Punkten. Als Testkriterien dienten Bedienung, Funktionen, Geschwindigkeit und Bildqualität. …weiterlesen