• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Equa­li­zer
Mehr Daten zum Produkt

SPL - Sound Performance Lab PQ im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut - überragend“ (Spitzenklasse)

    „Plus: Hohe Flexibilität durch eine breite Überlappung der Bänder; Überragender Klang dank 120 Volt-Technik; Constant- und Proportional-Q-Umschaltung.
    Minus: Ein Ausgangspegelregler wäre wünschenswert gewesen.“

zu SPL - Sound Performance Lab PQ

  • SPL PQ black

    SPL PQ 1540 Mastering EQ schwarz, 120 - V Technik, vollparametrischer Fünfband - Equalizer, Frequenzbereich: 10Hz - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu SPL - Sound Performance Lab PQ

Typ Equalizer
Höheneinheit 4 HE

Weiterführende Informationen zum Thema SPL - Sound Performance Lab PQ können Sie direkt beim Hersteller unter spl.audio finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Elysia Karacter

Beat 7/2016 - Der Karacter soll weit mehr als nur eine Sättigungsstufe sein. Das 19-Zoll-Gerät verfügt über zwei Betriebsarten, mit denen sich Signale fein anreichern, ordentlich verzerren oder auch komplett zerstören lassen. Früher hätte man für ein so breites Anwendungsfeld mindestens drei Geräte gebraucht. Laut Hersteller Elysia eignet sich der Neue neben Einzelspuren und Subgruppen auch für Summen. Sogar ein M/S-Modus wurde implementiert. …weiterlesen

Schwarz, rot, gold

AUDIO 2/2016 - Cool. Heiß. Das Display mit seiner ebenfalls roten Leuchtpunkt-Matrix kommt da nicht mit. Licht wieder an. Jetzt macht dieses HiFi-Gerät, für das dieser Gattungsbegriff irgendwie unpassend wirkt, einen höchst noblen Eindruck. Der Bricasti ist ein Digital-Analog-Wandler, aber einer, wie er nur äußerst selten im Buche steht. Erstens schlägt er inklusive Mehrwertsteuer fünfstellig zu Buche. Zweitens treibt er dafür einen Aufwand, der seinesgleichen sucht. …weiterlesen

Neue Effekt-Plug-ins

Beat 1/2016 - Dank des externen Sidechain-Wegs können Sie auch ein externes Signal zur Detektion der Zischlaute nutzen, wie beispielsweise die trockene Version einer stark mit Effekten bearbeiteten Gesangsaufnahe. Die skalierbare Bedienoberfläche des IQ-DeEsser präsentiert sich angenehm aufgeräumt, die Sibilanten werden in der Wellenformansicht anschaulich visualisiert. Man vermisst jedoch eine Solofunktion für die Zischlaute sowie einen M/S-Modus wie bei FabFilter Pro-DS. …weiterlesen

Die besten DJ-Effekte für die Kanzel

Beat 8/2013 - Ein wirklich gelungener Bolide, nur sein Preis könnte Interessenten im ersten Moment abschrecken. Sherman Rodec Restyler Der Restyler ist ein Gemeinschaftsprojekt von Sherman und Rodec. Sein Gehäuse wurde komplett aus Metall gefertigt. Die Maße betragen schlanke 12 mal 22 mal 17 Zentimeter. Das Gewicht liegt mit knapp zwei Kilogramm etwas über dem Durchschnitt, was beim Transport aber nicht stört. Die Bedienelemente sind robust. …weiterlesen

Resonanzkiller

Heimkino 4-5/2012 (April/Mai) - Die Mono-Version 8033 C ist für 275 Euro erhältlich und ideal, wenn Verstärker einen Mono-Subwoofer-Ausgang haben. Antimode 8033 Dieses kleine, unscheinbare schwarze Kästchen wird per Cinchkabel zwischen den Subwoofer-Ausgang des AV-Receivers und den Eingang eines Aktiv-Subwoofers geschaltet, ein kleines Kondensator-Messmikrofon gehört zum Lieferumfang. Auf Knopfdruck am Antimode startet die automatische Einmessung, die aus vier aufeinanderfolgenden Frequenz-Sweeps basiert. …weiterlesen

Chirurgisches Kreativ-Werkzeug

professional audio 1/2017 - Der Lohn für die Mühe sind Schaltungen, die praktisch niemals am Limit betrieben werden, denn schließlich stehen Betriebsspannung und Maximalpegel einer analogen Audioschaltung in direktem Bezug zueinander. Laut SPL lässt sich so ein Dynamikumfang erzielen, der mehr als doppelt so hoch ist wie bei konventionellen Schaltungsdesigns. In den letzten Jahren hat SPL seine 120 Volt-Technologie konsequent weiterentwickelt und einige Geräte herausgebracht, die sich deren Vorteile zu Nutze machen. …weiterlesen