Network T3D Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Speaker Heaven Network T3D im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Network T3D spielt atemberaubend homogen und stimmig. Tonale Präferenzen kann man ihr im Bass ganz prima beibringen, da erlaubt die Aktivelektronik reichlich Eingriffsmöglichkeiten. Immer wieder ein Erlebnis ist der Diamanthochtöner: Er lebt von seiner spektakulär unspektakulären Gangart: Kein anderer Tweeter läuft so wenig Gefahr zu übertreiben und trotzdem gibt's Details in Hülle und Fülle. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Speaker Heaven Network T3D

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Teilaktiv
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 160 W
Frequenzbereich 18 Hz - 60 kHz
Wege 2,5
Schalldruckpegel 92 dB
Abmessungen 330 x 550 x 1150 mm
Widerstand 6 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Speaker Heaven Network T3 D können Sie direkt beim Hersteller unter speakerheaven.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die absolute Härte

Klang + Ton 5/2015 - Manche Dinge sind so rar, die gibt's fast gar nicht. Wie die extrem ambitionierte Network T3D von Speaker Heaven, die wir uns beim Hersteller anhören durften.Ausprobiert wurde ein Standlautsprecher, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Total digital

stereoplay 11/2016 - Doch einen letzten Anflug von Inkonsequenz entdeckten High-End-Philosophen noch an den Modellen der Comp-Active-Reihe: DSP-Technik für die Weiche, aber als Eingänge nur analoge Cinch-Buchsen ohne Lautstärkeregelung? Warum nicht gleich den zusätzlichen Vorverstärker und die A/D-Wandlungsstufe umgehen und die Box direkt mit digitalen Signalen befüttert? Also entwickelte Audium-Vordenker Frank Urban ein radikales Konzept, das die Quelle gleich in den Lautsprecher einbaut: die Air-Serie. …weiterlesen

Millimeter-Entscheidung

stereoplay 6/2014 - Das ist viel Geld: Dafür bekommt man auch ein gut ausgestattetes Mittelklasse-Modell von Premium-Anbietern wie Audi, BMW oder Mercedes. Zugegeben: Der Vergleich hinkt. Aber nicht an allen Stellen: In Sachen Verarbeitungsqualität, Lack-Finish und Spaltmaße bewegen sich die Modelle von Wilson Audio nämlich schon seit Längerem wenigstens auf Augenhöhe mit der deutschen Automobil-Industrie. Das fasst sich gut an, sieht fantastisch aus und ist im High-End-Bereich beileibe nicht selbstverständlich. …weiterlesen

„Hübsch anzuschauen“ - Lautsprecher für MP3 und PC

Stiftung Warentest 1/2007 - Denn die Kleinstanlagen sind vielleicht die gravierendste Änderung im Musikgeschäft: Die Jugendlichen bekommen nicht mehr die abgelegte HiFi-Anlage der Eltern oder eine Minianlage ins Zimmer. Dort steht ganz auf der Höhe der Zeit Computer oder Laptop mit Lautsprechern. Das ist die Musikanlage von heute. Allerdings reicht der Schalldruck kaum für die Party und der Klang, insbesondere der iPod-Anlagen, ist weit entfernt von HiFi. Design und Kostenrahmen ziehen enge Grenzen. …weiterlesen

Alles aus einer Membran

AUDIO 5/2016 - An Breitbändern scheiden sich die Geister. Das Konzept ist puristisch schön, kennt aber auch Grenzen. Wir haben drei Lösungen versammelt, die erstaunlich wenige Schwächen haben, dafür jedoch ein Klangbild zum Hineingreifen herrlich.Testumfeld:Drei Breitbandlautsprecher wurden geprüft und erhielten im Klangurteil 91 bis 98 Punkte. Neben Neutralität, Detailtreue, Ortbarkeit und Räumlichkeit dienten die Kriterien Feindynamik, Maximalpegel, Bassqualität, Basstiefe sowie Verarbeitung als Beurteilungsgrundlage. …weiterlesen