Gut (1,9)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ultra-​HD (4K): Ja
Typ: Profi-​Cam­cor­der
Touch­s­creen: Nein
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony PXW-Z100 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Das Preis-Leistungs-Verhältnis bei der PXW-Z100 ist absolut überzeugend. Technisch ist die Kamera konsequent umgesetzt und bietet eine saubere Handhabung ohne Workarounds und professionelle Qualität. Zu beachten ist, dass zum Preis von 5300 Euro netto noch eine Menge Ersatzakkus und die teuren XQD-Speicherkarten dazukommen. ... Wermutstropfen ist die bislang fehlende Ausgabe des 4K-Signals über das 3G-SDI-Interface. ...“

    • Erschienen: März 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (69 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Als Profi, der seine filmerischen Dienste in täglich Brot umwandeln muss, würde ich vom Z 100 Abstand nehmen. Zu stark ist das Rauschen im Bild, zu simpel die Mechanik der Regler. Weder Zoom noch Fokusring konnten überzeugen, und die Automatik ist in puncto Scharfstellung auch nicht ausreichend perfekt, um 4K-Aufnahmen zu realisieren. ... Schade eigentlich.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony AX43 Camcorder (4K Ultra HD, WLAN (Wi-Fi), NFC, 20x opt. Zoom)

Kundenmeinung (1) zu Sony PXW-Z100

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony PXW Z-100

4K-​Filme mög­lich

Sony wird im November einen 4K-Camcorder herausbringen. Zu sehen gab es den PXW-Z100 schon mal auf der IFA. Ausgerüstet mit einem 1/2,33-Zoll-CMOS-Sensor können 50 oder 60 Bilder in der Sekunde in 4K-Qualität aufgenommen werden.

4K

Der Camcorder mit Henkel ist aufgrund des neuen CMOS-Sensors mit Hintergrundbeleuchtung sehr lichtempfindlich. Der Single-Chip-Sensor erzeugt ein 4K-Bild im 16:9-Format von 3840 x 2160 Pixeln. Diese Auflösung wird auch von den UHD-4K-Fernseher benutzt. Komprimiert wird das Ganze per MPEG-4-Long-GOP-Codec im Videoformat XAVC S. Zum Abspeichern werden QXD-Speicherkarten verwendet. Hierfür stehen zwei Slots zur Verfügung.

Optik ferngesteuert

Das Objektiv lässt sich sehen. Mit einer Anfangsbrennweite von 31,5 Millimetern geht es an den Start und beeindruckt dann mit einem 20fachen Zoom. Damit lassen sich weit entfernte Gegenstände extrem nah heranholen. Die G-Zoomoptik aus dem Hause Sony wird durch den optischen Bildstabilisator unterstützt. Man kann alle wichtigen Einstellungen wie Schärfe, Zoom oder Blende über mobile Geräte vornehmen, denn der Camcorder besitzt WiFi.

Funktion „Paint“ für individuelle Profile

Bilder kann man über den mit 3,5-Zoll sehr großen Display oder über den Sucher kontrollieren. Das Scharfstellen wird durch die Peaking-Funktion erleichtert. Über die Funktion „Paint“ kann man Gammakurve, Schwarzpegel, Skin Detail und Farbe direkt an der Videokamera einstellen. Der Ton wird in Stereo als lineares PCM gespeichert. Neben dem qualitativ hochwertigen eingebauten Stereomikrofon lassen sich zwei XLR-Tonquellen anschließen. Aber auch ein externes Mikro über Miniklinke ist denkbar.

Fazit

Das Gerät soll für den professionellen Einsatz dienen. 4.500 EUR haben Hobbyfilmer ohnehin nicht einfach mal so, denn mit dieser Summe muss man in etwa rechnen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Sony PXW-Z100

Features
  • WLAN
  • Zeitlupe
  • Zeitraffer
  • Pre-Recording
  • Peaking
  • Bildstabilisierung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/2,33 Zoll
Abmessungen / B x T x H 189 x 362 x 193 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Ultra-HD (4K) vorhanden
Technische Daten
Typ Profi-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 30 mm
Maximale Brennweite 600 mm
Optischer Zoom 20x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
  • Okularsucher
Displaygröße 3,5"
Touchscreen fehlt
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung fehlt
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording vorhanden
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick Duo
Aufzeichnung
Videoformate
  • MPEG-4
  • XDCAM EX
  • H.264
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 2460 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony PXW Z-100 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Kompakter Pixel-Gigant

zoom - Per AV-Out kann logischerweise nur SD ausgegeben werden. Den "Look" vorgeben Die interne Elektronik bietet vielseitige Möglichkeiten zur Bildmanipulation. Zuerst sei erwähnt, dass Sony endlich bei der PXW-Z100, im Gegensatz zu den anderen "Handhelds", manuelle Weißabgleich-Presets für den Standard-Look erlaubt. Darüber hinaus können noch manuelle Änderungen an den Rot- und Blau-Werten (Paint), Gamma, Knee, Detail sowie weiteren Werten vorgenommen werden. …weiterlesen

Businessfilm, die 2.

VIDEOAKTIV - Zwar geht man heute nicht mehr mit anfälligen Bändern um, Speicherkarten sind aber auch nicht hundertprozentig sicher. Auf jeden Fall ist es eine Überlegung wert, mehr Geld für gute Chips auszugeben. Es empfiehlt sich, das Material auf mehrere Festplatten gleichzeitig zu überspielen. Dies braucht allerdings Zeit, vor allem, wenn man keine andere Möglichkeit hat, als von der Kamera selbst zu kopieren. …weiterlesen

Miniaturausgabe

Audio Video Foto Bild - Wegen des robusten Titangehäuses wiegt der Winzling zwar immerhin 300 Gramm, aber auch das sollte noch tragbar sein. Und schließlich kommt es auch auf die inneren Werte an: Der Mini-Camcorder nimmt Videos hochaufgelöst mit 1920 x 1080 Bildpunkten auf. Die Geräuschkulisse speichert er auf Wunsch mit 5.1-Raumklang, und eine Gesichtserkennung justiert die Aufnahmen genau auf die wichtigen Bildbereiche. …weiterlesen

Professioneller 4K 10 Bit 4:2:2 XAVC Camcorder

slashCAM - Getestet wurde ein 4K-Camcorder, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen