Gut (2,3)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: 35-​mm-​Kamera
Touch­s­creen: Ja
Live Stre­a­ming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony NEX-VG900E im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    „Das Konzept, große Fotosensoren in Videokameras zu verbauen, erreicht mit der NEX-VG900 ihren vorläufigen Höhepunkt. Gleichzeitig zeigt es aber auch die damit verbundenen Probleme sehr deutlich: Die Kosten für lichtstarke Objektive sind hoch, Skalierungsfehler gehören zum Alltag, Videofunktionen wie Zoom, Stabilisator oder ND-Filter sind gar nicht oder nur unzureichend vorhanden. ...“

    • Erschienen: Februar 2013
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Mit dem einfachen Handling hat Sony die Möglichkeit geschaffen, Hobbyfilmer wie Semiprofis anzusprechen. Alles ist einfach und übersichtlich, sodass man wenig falsch machen kann. Für diejenigen, die sich an Themen wie manuelle Fokussierung und manuelle Belichtung langsam herantasten möchten, bietet die Kamera einen guten Einstieg.“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Für stolze 3300 Euro begibt sich der anspruchsvolle Amateur auf ein ebenso anspruchsvolles Terrain ... Dafür eröffnen sich dann für die Filmarbeit mehr gestalterische Freiräume. Gegenüber den Vorgängern sind nun endlich ein paar nützliche Verbesserungen in der Bedienung realisiert worden, die den Spaßfaktor um einiges erhöhen. ...“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (72 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Im Vollformat bietet der Sony nicht viel mehr Annehmlichkeiten als ein filmender Vollformat-Fotoapparat, der aber im Bereich Fotografie (trotz guter Sony-Ansätze) deutlich mehr zuwege bringt. ... Wegen schwacher Messlabornoten zieht der VG 900 mit dem VG 20 gleich, dessen Bildqualität auch nicht glänzte. ...“

    • Erschienen: November 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Vollformat-CMOS-Sensor; 24p-, 25p-, 50p-Modus; Tiefenschärfe-Kontrolle; Zoomwippe bis 32 Stufen.
    Minus: -.“

Mehr Tests anzeigen

Testalarm zu Sony NEX-VG900E

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony Alpha FX3 Cinema Line (ILME-FX3) | Einsteiger-Kurs (Wert:

Einschätzung unserer Autoren

Sony NEX-VG900

Wech­se­l­ob­jek­tive und Voll­for­mat­sen­sor

Mit den wachsenden Ansprüchen ambitionierter Videofilmer muss die Technik mithalten und immer bessere Produkte anbieten. Mit der NEX-VG900E will der Hersteller jetzt allen Ansprüchen gerecht werden und bietet neben dem Vollformatsensor auch die Möglichkeit, das Objektiv nach Belieben zu wechseln. Allerdings muss man als Käufer auch mit rund 3.300 EUR an Ausgaben für das gute Stück rechnen.

Wie im Kino

Durch die deutlich kleineren Bildsensoren herkömmlicher Camcorder und Kameras mit APS-C-Sensor können nie die Effekte entstehen, die man bei einer Filmvorführung im Kino genießen kann. So wirken Videos immer etwas flach und besitzen keine echte Atmosphäre, was sich jedoch mit dem 35-Millimeter-Sensor schlagartig ändert. Jetzt lassen sich schöne Effekte mit einem Teleobjektiv erschaffen, die das Motiv klar und rauscharm in den Vordergrund stellt und den Hintergrund weich verschwimmen lässt. Das gilt natürlich auch für Standfotos, die man mit den entsprechenden Objektiven machen kann. Für die Nachbearbeitung am Computer lassen sich alle Aufnahmen der NEX-VG900E im RAW-Format abspeichern.

Aufzeichnungstechnik

Für die Nutzung verschiedener Objektive besteht eine Kompatibilität mit Carl-Zeiss- und Sony-E-Mount-Objektiven, die man üblicherweise an den spiegellosen Systemkameras zum Einsatz bringt. Dadurch entsteht eine enorme Vielfalt, die der Kreativität des Filmers kaum noch Grenzen setzt. Zu beachten ist, dass der Camcorder bei Nutzung eines E-Mount-Objektivs in den APS-C-Modus umschaltet. Den Vollformat-Modus kann hingegen mit einem A-Mount-Objektiv nutzen, die mithilfe eines mitgelieferten Adapters angebracht werden können. Beim Zoomen kann man jetzt auf eine verbesserte Wippe vertrauen, die weichere Übergänge zwischen den Brennweiten schaffen soll. Bei der Videoaufzeichnung im Full HD-Modus stehen 50, 25 und 24 (Kinobild) Bilder pro Sekunde zur Auswahl, wie auch kleinere Auflösungen. Für die Tonaufzeichnung steht ein 4-Kanal-Mikrofon zur Verfügung, das einen 5.1-Dolby-Sound erzeugt. Natürlich lassen sich auch externe Mikrofone anschließen.

Unterm Strich

Vollformat-Camcorder liegen voll im Trend der Qualitätssteigerung. Nur mit derartigen Geräten lassen sich Filme in Profiqualität aufzeichnen, die die Kreativität des Filmenden widerspiegeln können.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Camcorder

Datenblatt zu Sony NEX-VG900E

Features
  • Touchscreen
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Wechselobjektiv
  • Zebra-Modus
  • Peaking
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv vorhanden
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ 35-mm-Kamera
Sensor
Sensortyp CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 3x
Digitaler Zoom 2x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator fehlt
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking vorhanden
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus vorhanden
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick Pro Duo
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-2
  • H.264
Ton-Codecs Dolby Digital 5.1ch
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 825 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: NEXVG900E

Weiterführende Informationen zum Thema Sony NEX-VG 900 E können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: