Sony HXR-NX80 Test

(4K-Camcorder)
  • Sehr gut (1,5)
  • 1 Test
  • 09/2018
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Ultra-HD (4K): Ja
  • Typ: Profi-Camcorder
  • Touchscreen: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Sony HXR-NX80

  • Ausgabe: 6/2018
    Erschienen: 09/2018
    Produkt: Platz 1 von 2
    Seiten: 6

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Testsieger“,„Kauftipp“

    „Plus: sehr handliches UHD-Gerät; ND-Filter; hohe Lichtstärke.
    Minus: UHD-Aufzeichnung nur mit 24/25/30p“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony HXR-NX80

  • Sony HXR-NX80 Camcorder

    Handflächengroßer NXCAM - Camcorder mit 1, 0“ - Exmor RS™ - CMOS - Sensor und XAVC S, schnellem Hybrid - ,...

  • Sony HXR-NX80 Camcorder

    Sony HXR - NX80 Camcorder

  • Sony HXR-NX80 (Steckplatz für Speicherkarten)

    HXR - NX80 Die HXR - NX80 bietet professionelle 4K - Qualität und erweiterte Funktionen wie einen High - Speed - ,...

  • Sony HXR-NX80 NXCAM Camcorder

    - 4K HDR NXCAM - Camcorder - 1" - Exmor RS - Sensor - schneller Hybrid - Autofokus - einfacher HDR - ,...

  • Sony HXR-NX80/C Profi

    HXR - NX80Die HXR - NX80 bietet professionelle 4K - Qualität und erweiterte Funktionen wie einen High - Speed - ,...

  • Sony HXR-NX80/C Profi

    Sony HXR - NX80. Megapixel insgesamt: 14, 2 MP, Sensor - Typ: CMOS. Optischer Zoom: 12x, Brennweitenbereich: 9, 3 - ,...

Einschätzung unserer Autoren

HXR-NX80

Kompakter Camcorder mit Profi-Ambitionen

Stärken

  1. sehr handlich
  2. aufsteckbarer Griff mit XLR-Anschlüssen
  3. relativ großer Sensor (1 Zoll), dadurch lichtstark

Schwächen

  1. keine 4K-Zeitlupe
  2. beschränkt auf 4:2:0-Farbsampling

Der HXR-NX80 von Sony bietet professionelle Funktionen in einem recht kompakten Gehäuse. Sein 1-Zoll-Sensor liefert in Verbindung mit dem 12-fach-Zoom-Objektiv scharfe Bilder, die die Tester der Fachzeitschrift "Videoaktiv" auch bei schwachem Licht überzeugen konnten. Leichte Einschränkungen müssen aufgrund der Kompaktheit bei der Bedienung gemacht werden. So ist die seitlich vom Objektiv angebrachte Menütaste nebst dem multifunktionalen Einstellrad nicht besonders gut zu bedienen, wenn das Display ausgeklappt ist. Für einen guten Ton sorgen bei Bedarf XLR-Anschlüsse, die im abnehmbaren Handgriff integriert sind. Zum Preis von rund 2.300 Euro bietet der NX80 ein sehr rundes Gesamtpaket, das sowohl ambitionierte Hobby-Filmer als auch professionelle Anwender anspricht.

Datenblatt zu Sony HXR-NX80

3D-Konverter fehlt
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Breite 121 mm
Direktupload fehlt
Full-HD vorhanden
Gewicht 1320 g
HD vorhanden
HDMI-Anschluss vorhanden
Höhe 104 mm
Integrierter Beamer fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
Kopfhörer-Anschluss vorhanden
Maximale Brennweite 348 mm
Mikrofon-Anschluss vorhanden
Minimale Brennweite 29 mm
NFC vorhanden
Optischer Zoom 12x
Sensorauflösung 14,2 MP
Sensorgröße 1 Zoll
Sensortyp Exmor RS CMOS
Speicherkarten-Typ SD, SDHC, SDXC, Memory Stick Pro Duo
Speichermedien Speicherkarte
Sucher Elektronisch
Szenenerkennung fehlt
Tiefe 274,5 mm
Ton-Codecs Linear PCM
Touchscreen fehlt
Typ Profi-Camcorder
Ultra-HD (4K) vorhanden
USB-Anschluss vorhanden
Video-Codecs H.264 (MPEG-4)
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Videoformate AVCHD, XAVC S
Videoleuchte fehlt
Wechselobjektiv fehlt
WLAN vorhanden
Zeitlupe vorhanden
Zeitraffer vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Fotos, Filme oder beides FOTOHITS 12/2015 - Bei Videoaufzeichnung mit 16:9-Seitenverhältnis liegt die Kleinbild entsprechung bei 27,3 bis 273 Millimetern, ist also etwas mehr in Richtung Tele verschoben. Dennoch ist die Weitwinkeleinstellung für einen Camcorder gut. Die Kombination aus Ein-Zoll-Sensorgröße und mäßig großer Offenblende des Objektivs von 1:2,8 macht das bei Fotografen beliebte Spiel mit geringer Schärfentiefe mit der XC10 schwierig. …weiterlesen


4k für 3-Mann-Teams videofilmen 3/2015 - Als Starter-Kit würden wir zwei 150er-Akkus mit Ladestation empfehlen. Für ein solches Paket sind ebenfalls noch einmal etwa 1.000 Euro fällig, die zusätzlich auf den eigentlichen Kamerapreis aufgeschlagen werden müssen. Wie zu erwarten, verhält sich die URSA beim 4k-Auflösungstest sehr ähnlich wie ihre kleine Schwester, die Blackmagic Production Camera 4k. So liefert die URSA eine erwartungsgemäß gute 4k-Schärfe ohne große Überraschungen ab. …weiterlesen


HDMI 2.0 Überraschung audiovision 10/2013 - CAMCORDER IN 4K Sony gab IFA-Besuchern Gelegenheit, mit Sonys neuen 4K-Camcordern FDR-AX 1E und PXW-Z 100 zu spielen. Obwohl die Geräte für Profis ausgelegt sind, bieten sie sich als sinnvolle Ergänzung zu Ultra-HD-TVs in der Preisklasse ab 20.000 Euro an. …weiterlesen