Sony HDR-PJ620 im Test

(Full HD Camcorder)
  • Gut 2,4
  • 2 Tests
33 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Sony HDR-PJ620

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 12/2015
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,2)

     Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Seiten: 4

    „gut“ (67 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Ein toller Bildstabilisator, ein integrierter Projektor und eine gute Brennweitenabdeckung – das sind die wesentlichen Vorzüge dieses Camcorders. Bei der Bild- und Tonqualität konnte er hingegen weniger überzeugen, und auch die Handhabung lässt einige Wünsche offen. Auf Bedienelemente außer dem Touchscreen wurde fast völlig verzichtet, und das Einstellmenü ist zerfasert und unübersichtlich.“  Mehr Details

zu Sony HDR-PJ620

  • Sony HDR-PJ620 Full HD Camcorder (30x opt., 60x Klarbild-Zoom, 26,

    Sony HDR - PJ620B

Kundenmeinungen (33) zu Sony HDR-PJ620

33 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
18
4 Sterne
7
3 Sterne
1
2 Sterne
4
1 Stern
3
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-PJ620

Features
  • WLAN
  • Touchscreen
  • Integrierter Beamer
  • Windgeräusch-Unterdrückung
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Kino-/Effektfilter
  • Bildstabilisierung
  • Autofokus-Verfolgung
  • Mikrofonzoom
  • NFC
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter vorhanden
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer vorhanden
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Abmessungen / B x T x H 61,5 x 130,5 x 66,5 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Minimale Brennweite 26,8 mm
Maximale Brennweite 804 mm
Optischer Zoom 30x
Digitaler Zoom 350x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher LCD
Displaygröße 3"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC vorhanden
WLAN vorhanden
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung vorhanden
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ MicroSD
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • XAVC S
Ton-Codecs Dolby Digital (5.1ch)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 380 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDR-PJ 620 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Getrennte Wege

VIDEOAKTIV 3/2015 - Weniger toll, dass der MI-Zubehörschuh beim PJ 620 wieder so tief ins Gehäuse versenkt ist, dass sich darauf nur Sony-Zubehör befestigen lässt. Insgesamt sollte sich Sony dringend Gedanken über die Bedienbarkeit seiner Camcorder machen. Das beginnt schon beim Einschalten: Es kann mehrere Sekunden dauern, bis das Gerät aufnahmebereit ist. Das Einstellmenü ist sehr zerfahren aufgebaut, und es dauert oft lange, die gewünschte Funktion darin ausfindig zu machen. …weiterlesen

Film-Anfänger

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 1/2012 - Auch Menüführung und Funktionsumfang sind identisch – offenbar bedienen sich beide Anbieter beim gleichen Hersteller. Auch beim Preis gibt’s keinen Unterschied – mit 150 Euro bewegen sich die beiden Geräte im Einsteigersegment. Die Kamera nimmt wahlweise auf SDoder Micro-SD-Karten auf. Sind in beiden Schächten Karten eingelegt, kann man im Menü auswählen, auf welche der beiden gefilmt werden soll. …weiterlesen

Lesebrillen für die Kamera

videofilmen 1/2012 - Bei Farbsäumen sieht es anders aus – sie stören immer. Darum sollten Sie mit ausreichend Licht arbeiten und so für kleine Blendenöffnungen sorgen: Zwischen Blende 8 und 16 liegt der optimale Bereich für die Arbeit mit Nahlinsen. Sollte Ihr Camcorder keine Blendenanzeige besitzen, machen Sie sich keine Sorgen: Zumindest im Freien bei gutem Tageslicht wird die Belichtungsautomatik von sich aus mit ähnlichen Werten arbeiten. Richtig abblenden. …weiterlesen

Die Saison ist eröffnet

videofilmen 2/2012 - Die erhöhte Lichtempfindlichkeit erweitert den Dynamikbereich ermöglicht feinere Farbabstufungen und detailreichere Bilder. Die optische Bildstabilisierung der M-Serie wird nun elektronisch unterstützt. Canon nennt dies Intelligent IS. Ob beim Filmen in Bewegung, Einzoomen in das Motiv oder bei der Verwendung eines Stativs: Intelligent IS analysiert die Aufnahmeszene und wählt automatisch aus vier Modi die optimalen Stabilisator-Einstellungen - manuelles Einstellen entfällt. …weiterlesen

Sechs-Appeal

video 5/2004 - Kleiner Schönheitsfehler der schicken, schwarz-silbernen DX-Serie: Stellt der Filmer den Fokus von Hand ein, lässt sich das Menü – etwa für Blende und manuelle Verschlusszeiten – nicht aufrufen. Wem an optimaler Kontrolle liegt, darf also erst als Letztes fokussieren. Verbessert hat JVC den problematischen Akkuauswurf des Vorgängers: In der aktuellen Serie liegt der Schalter gut zugänglich unter der Halteschlaufe. …weiterlesen

Camcorder-Trends

video 3/2006 - In der Oberklasse ab 750 Euro offerieren lediglich Panasonic und Sony DV-Modelle. Dabei setzen beide neben Film- auch auf Fotofunktionen. Sony bietet dazu drei, Panasonic sogar vier Megapixel Auflösung für Schnappschüsse. Ein weiterer Trend: Die Tage der extrem schlanken, kompakten Modelle sind wohl gezählt. …weiterlesen

% Gespart

video 3/2003 - Statt ein brandneues Modell um 800 Euro zu kaufen, lohnt es sich, einen Blick auf Geräte wie Panasonic GS 5, Canon MV 5i MC oder Sony PC 8 zu werfen – sie sind kompakter als die Einsteiger-Modelle und können mehr. Digitale und analoge Einund Ausgänge machen sie überdies fit für den Schnitt am PC. …weiterlesen

Sony HDR-PJ620

Stiftung Warentest Online 12/2015 - Ein Camcorder wurde getestet und für „gut“ befunden. Die Bewertung erfolgte auf Grundlage der Kriterien Video, Foto, Ton sowie Handhabung, Betriebsdauer und Vielseitigkeit. …weiterlesen