Ø Befriedigend (2,9)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,8

(24)

Ø Teilnote 2,9

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Sony HDR-PJ200E im Test der Fachmagazine

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2012
    • Erschienen: 09/2012
    • Produkt: Platz 30 von 42
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,6)

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Seiten: 6

    „befriedigend“ (54 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Der Sony-Camcorder ist etwas zu klein geraten: Die Bedienung mit dem Touchscreen ist dadurch ziemlich fummelig. Die Videoaufnahmen wirkten leicht kühl, außerdem störte das Bildrauschen. Der eingebaute Projektor kann auf kurze Distanz ein ansehnliches Bild auf eine helle Projektionsfläche werfen.“  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Produkt: Platz 4 von 4
    • Seiten: 13

    „gut“ (124 von 200 Punkten)

    „Schade, dass Sony der extrem kompakten Bauform keinen besseren Sensor spendiert hat. ... So gesehen zeigt die HDR-PJ200 zu viele Nachteile gegenüber ihrer nicht viel teureren Schwester HDR-PJ260, weshalb das Hosentaschenformat und der Preis wohl nur in ganz speziellen Fällen für dieses Modell sprechen dürften.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 4/2012 (Juni/Juli)
    • Erschienen: 05/2012
    • Produkt: Platz 3 von 7
    • Seiten: 6

    „ausreichend“

    „Ordentliche Helligkeit und annehmbare Bildschärfe. Die Farbdarstellung liegt daneben - trotzdem ist die Projektion bei Dunkelheit akzeptabel.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony HXR-MC88 schwarz

    - Full HD 1. 0 Zoll Exmor RS Camcorder - ultrakompakt und leicht - mit Fast Hybrid AF - Zeiss - Optik mit 12x optischem ,...

Kundenmeinungen (24) zu Sony HDR-PJ200E

24 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
14
4 Sterne
7
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony HDR-PJ 200

Full HD-Videos plus Projektor

Der Camcorder HDR-PJ200E kommt in einer sehr kompakten Bauweise daher, dass man auf den ersten Blick nie einen integrierten Projektor vermuten würde. Trotzdem wurde der kleine Beamer noch untergebracht, der bei entsprechender Verdunkelung ein ordentliches Bild an die Wand wirft. Für rund 290 EUR kann man den Kombi-Camcorder bei amazon erwerben.

Technische Ausstattung

Der winzige, integrierte Beamer arbeitet mit einer Leuchtkraft von 10 Lumen und hat heftig gegen die Helligkeit im Raum anzukämpfen. Zum Vergleich bietet ein Mittelklasse-Beamer als Tischgerät durchschnittlich 3.000 Lumen. Trotzdem liefert der Kleine ein scharfes, natürliches Bild auf der Projektionsfläche mit einem Kontrastverhältnis von 1:1.000. Die Auflösung von 640 x 360 Bildpunkten ist akzeptabel bei einer maximalen Diagonale von einem Meter. Das Zoomobjektiv von Zeiss kann eine gute Lichtstärke von F1,8 (Weitwinkel) bis F3,2 (Tele) anbieten. Im Breitbildformat kommt man dann auf einen Brennweitenbereich von 36 Millimetern bis 1.080 Millimetern bei einem 25-fach optischen Zoom. Leider hat man dem PJ200E einen kleinen CMOS-Sensor spendiert, der eine effektive Auflösung von 1,31 Megapixeln bei Video und Foto bietet. Dadurch leidet die Bildqualität an einem leichten Grundrauschen, das sich mit Verschlechterung der Beleuchtung enorm verstärkt. Das Touchscreen-Display ist 2,7 Zoll groß und auch bei dieser Auflösung von 230.000 Pixeln war der Rotstift am Werk – andere Modelle des Herstellers haben da schon einen Vorbildstatus. Die Anschlussmöglichkeiten beschränken sich auf HDMI, USB und Composite.

Videoaufnahmen

Wie auch bei anderen Camcordern des Herstellers hat der Filmer nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten zur manuellen Steuerung. Eine Vielzahl an Programmen nimmt die Kamerasteuerung ab und versuchen die optimalen Einstellungen zu wählen. Im Full HD-Modus werden die Videos mit 50 Halbbildern pro Sekunde aufgezeichnet und liefern eine passable Qualität. Das Mikrofon ist zu empfindlich eingestellt, dass viele Störgeräusche (auch die des Zoomens und Fokussierens) mit aufgenommen werden.

Kaufempfehlung

Trotzdem kann man den Camcorder PJ200E weiterempfehlen, da er für bestimmte Zielgruppen (Blogger, Jugendliche) einen hohen Spaßfaktor durch den integrierten Beamer mitbringt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony HDR-PJ200E

Features
  • Touchscreen
  • Integrierter Beamer
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Hochgeschwindigkeits-Autofokus
  • Bildstabilisierung
  • Autofokus-Verfolgung
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer vorhanden
Sensorgröße 1/5,8 Zoll
Abmessungen / B x T x H 56 x 106,5 x 58 mm
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp Exmor R CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 25x
Digitaler Zoom 300x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Elektronisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2,7"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung vorhanden
Hochgeschwindigkeits-Autofokus vorhanden
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom fehlt
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien Speicherkarte
Speicherkarten-Typ
  • SD
  • SDHC
  • SDXC
  • Memory Stick
  • Memory Stick Pro Duo
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • MPEG-4
  • MPEG-2
  • H.264
Ton-Codecs Dolby Digital (2ch)
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 210 g

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HDRPJ200E können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Familienunterhaltung

VIDEOAKTIV 5/2012 (August/September) - Wer garantiert nichts verpassen will, aktiviert die Pre-Record-Funktion: Damit ist dann auch die Szene im Speicher, die das Objektiv fünf Sekunden vor dem Drücken der Auslösetaste erfasst hat. Erstaunlich, wie weit die Miniaturisierung mittlerweile gekommen ist: Der Sony-Camcorder ist zwar so klein, dass er sich nur mit spitzen Fingern gut bedienen lässt. Trotzdem ist es den Entwicklern gelungen, in das Gerät einen Videoprojektor einzubauen. …weiterlesen

Gelungene Integration

videofilmen 5/2012 - Hinzu kommt, dass das Display (im Gegensatz zu den größeren Modellen) auch nicht immer zuverlässig auf unsere Eingaben reagierte und den einen oder anderen Druck komplett missachtete, wenn dieser nicht fest genug erfolgte. Bei den Formaten gönnt Sony der HDR-PJ200 nur 1080i50-Aufzeichnung. 25p oder 50p-findet man erst bei den größeren Modellen. Es verwundert dabei natürlich auch wenig, dass die HDR-PJ200 praktisch keine manuellen Einstellmöglichkeiten besitzt. …weiterlesen