DVP SR 100 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Anwen­dung: Sta­tio­när
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

DVP SR 100

Drei Zen­ti­me­ter hoch und DivX-​fähig

Der DVD-Player Sony DVP SR 100 ist nur 32 Zentimeter breit, 21 Zentimeter tief und drei Zentimeter hoch. Trotz kompakter Abmessungen spielt das Gerät die wichtigsten Formate. Dazu zählen auch DivX-Videos.

Neben dem beliebten DivX-Format werden MP3-Dateien und JPEG-Bilder unterstützt. Der Player kommt mit den gängigen DVD- und CD-Rohlingen zurecht, spielt VCD-, SVCD und natürlich Audio-CDs. Ein frei definierbarer Bildmodus samt einstellbarer Bildschärfe verspricht ordentliche Ergebnisse, während man sich in Sachen Bequemlichkeit auf die üblichen Features freuen darf – also Schnellkonfiguration, Instant Replay, Hochgeschwindigkeitssuchlauf, Zeitlupe und Kindersicherung. Neben Stereo-Signalen werden auch DTS-Signale (Dolby Digital Surround) unterstützt, wobei Letztgenannte über einen koaxialen Digitalausgang zum AV-Receiver transportiert werden. Der Player hält außerdem einen analogen Stereoausgang bereit, die Verbindung zum Fernseher wird via Scart hergestellt. Im Standby-Betrieb bleibt die Leistungsaufnahme des in Schwarz und Silber erhältlichen und mit einer Fernbedienung ausgelieferten Gerätes unter einem Watt.

Auf Upscaling und HDMI-Anschluss muss man beim DVP SR 100 zwar verzichten, dafür geht der Player für günstige 45 Euro über die Ladentheke. Bildqualität, Handhabung und Formatfreude erfüllen die Erwartungen der Verbraucher, Pluspunkte gibt es außerdem für das leise Laufwerk.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony »DVP-SR170B« DVD-Player (DVD-Videowiedergabe)

Datenblatt zu Sony DVP SR 100

Anwendung Stationär

Weiterführende Informationen zum Thema Sony DVP SR 100 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Scharf-Macher

video - Versteckt: Die Laufwerkstasten verbergen sich auf der Frontseite unter einer Klappe. Bekannte: Die Fernbedienung des Onkyo erinnert stark an die der ersten Toshiba-Player. Einheit: Das Innenleben des DV-HD 805 zeigt die enge Verwandtschaft zum Toshiba HD-XE 1. Vielfalt: Mit vergoldeten Analog- und Digital-Ausgängen, HDMI- und Netzwerk-Schnittstellen sowie einem RS-232-Anschluss bietet der Onkyo viele Kontaktstellen. …weiterlesen

Mehr Wert

video - Mit seiner ordentliche Dolby Digital-Performance konnte er diese Schlappe zumindest etwas mildern. DIE DOPPEL-BEGABUNG MP3- und JPEG-Wiedergabe gehört für DVD-Player fast schon zum guten Ton. Und beides gleichzeitig? Für den DVD 625 kein Problem – vorausgesetzt, beides befindet sich auf einer Disc. Positiver Nebeneffekt: Die Klangkulisse übertönt das Zirpen des Laufwerks. LG DVD 6054 Die Alternative für Digital-Fotografen. …weiterlesen

„Markt-Analyse“ - Player bis 89 Euro

AUDIO - Er erzielte respektable Ergebnisse in allen drei Kriterien, die für die AUDIO-Einstufung maßgeblich sind: CD-Klang, Digital-Surround-Klang und Bildqualität. Den Klassensieg heimste jedoch der etwas teurere, zwar punktgleiche, aber besser verarbeitete und bedienungsfreundlichere LG DV 8700 H ein. Die 20 Euro Mehrpreis für den Koreaner wird man spätestens dann gerne rausrücken, wenn man einmal die Fernbedienungen verglichen hat: intuitiv, griffig, mit perfekt geformten Tasten der LG-Drücker; …weiterlesen

Play mobil

video - Die mitgelieferten Ohrhörer sind damit aber klar überfordert. Die Tasten am Gerät sind zu klein, aber sinnvoll belegt; die Fernbedienung wirkt billig, ist jedoch übersichtlich gegliedert. XORO HSD 700 Beim Xoro HSD 700 liegen Licht und Schatten nah beieinander: Ausstattung und Anschlüsse sind umfangreich, die Akku-Kapazität erlaubt rund drei Stunden mobile DVD-Wiedergabe. Dafür verrät der per Kabel ans Hauptgerät angeschlossene Akku das nicht schlüssig durchdachte Produktdesign. …weiterlesen

DVDs optimal wiedergeben

audiovision - Falls Sie eine DVD mit CSS-Kopierschutz analysieren wollen, benötigen Sie zusätzlich das Programm AnyDVD, die beide im Internet als Freeoder Shareware-Programme erhältlich sind – ihre Verwendung zum Kopieren von DVDs ist in Deutschland verboten. Für DVDs ohne Kopierschutz ist AnyDVD zum Auslesen nicht notwendig. Starten Sie für die Analyse einer geschützten DVD immer zuerst das Programm AnyDVD und legen im Anschluss die DVD Ihrer Wahl in das DVD-Laufwerk ein. …weiterlesen

Oberklasse

video - Die Digitalverbindung macht ein paar lästige Strippen überflüssig und entlockte dem S 97 druckvolleren und frischeren Sound. Die Player von Denon und Kenwood klangen vergleichsweise unauffällig, wobei der Denon minimal verbindlicher musizierte als der Kenwood, der vor allem CDs etwas harsch interpretierte. TALENTIERTE DE-INTERLACER Auch im Bildtest erreichte der Kenwood nicht das Niveau seiner Mitbewerber. Via Scart-RGB lieferte er eher unruhige Bilder, denen es etwas an Schärfe fehlte. …weiterlesen

„Die Kunst der Kombination“ - DVD-Player

video - Als Set harmonieren beide Sonys prächtig – noch besser ist nur das um 50 Euro teurere Paket SONY RECEIVER: STR-DE 597; PLAYER: DVP-NS 585; Was ist besser als viel Leistung? Noch mehr Leistung. Und davon hat das teurere der beiden Sony-Sets reichlich zu bieten. Statt 5.1- gibt’s 6.1-Decoder und -Verstärker im AV-Receiver. …weiterlesen