• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
Meinung verfassen
Features: Abnehm­bare Blende, iOS-​Steue­rung, RDS
Schnittstellen & Funktionen: USB, Lenk­rad­fern­be­die­nung, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DSX-A210UI

Nichts als ein ein­fa­ches Auto­ra­dio

Stärken

  1. Empfang von UKW, MW und LW
  2. USB und AUX - Eingänge
  3. 4 x 55 W Ausgangsleistung

Schwächen

  1. Ohne Bluetooth
  2. Ohne CD-Laufwerk

Ganz klassisch bietet Ihnen das kaum 50 Euro kostende DSX-A210UI von Sony neben UKW und MW sogar noch den Empfang von Sendern auf Langwelle (LW) an. Traditionell sind das Radiosender, die mit sehr großen Reichweiten und weit über die eigenen Landesgrenzen hinaus Nachrichten und Informationen anbieten. Immerhin ist es mit zwei Eingängen für USB und AUX ausgestattet, darüber können etwa auch ein Smartphone oder ein MP3-Player angeschlossen werden. Für den Sound liefert es mit 4 x 55 Watt Ausgangsleistung, Extra Bass und einem grafischen 10-Band-Equalizer eine gute Grundlage. Bei Amazon gibt es reichlich Kundenmeinungen zum DSXA210UI von Sony, davon rund dreiviertel mehr als zufriedene. Wenn Sie auf technische Finessen und Smart-Funktionalitäten verzichten können und ein sehr klassisch funktionierendes Autoradio suchen, dann sind Sie bei diesem hier richtig.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

zu Sony DSX-A210UI

  • SONY DSX-A210UI Autoradio 1 DIN, 55 Watt
  • Sony DSX-A210UI
  • Sony DSX-A210UI
  • Sony DSX-A210UI Solo-Autoradio
  • Sony DSX-A210UI Autoradio
  • Sony DSX-A210UI Autoradio
  • Sony DSX-A210UI - Auto - Digital Receiver - im Armaturenbrett - Voll-DIN -
  • Sony DSX-A210UI MP3 Autoradio (mit Extrabass, USB,
  • Sony DSX-A210UI MP3 Autoradio (mit Extrabass, USB,
  • Sony DSX-A210UI Autoradio
  • Sony DSX-A210UI MP3 Autoradio (mit Extrabass, USB,

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony DSX-A210UI

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • FLAC
Maximalleistung 220 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Abnehmbare Blende
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
  • Lenkradfernbedienung
Vorverstärkerausgänge 1
DIN-Schacht 1
Tuner
  • UKW
  • MW
Equalizer 10-Band
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DSXA210UI.EUR

Weiterführende Informationen zum Thema Sony DSX-A210UI können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für alle Lebenslagen

CarVision 1/2008 - Zum einen ist das 85702 natürlich ein DVD-Player, aber als Extra-Bonbon sind sogar ein analoger sowie ein digitaler TV-Tuner mit im Gehäuse. Somit eignet sich das gute Stück auch hervorragend für Wohnmobile, denn mit denen kommt man ja schon ab und an in Gegenden, in denen man zwar kein DVB-T empfängt, aber wo zumindest noch analoges terrestrisches Fernsehen durch die Luft schwirrt. Wer also in den Urlaub fährt, ist gut gerüstet. …weiterlesen

Gute Wahl

autohifi 7/2007 - Pioneer DEH-P 3900 MP Das schicke Pioneer DEH-P 3900 MP knackt die magische Marke von 60 Punkten – und das bei einem Verkaufspreis von lediglich 100 Euro! Holla, das sieht aber nicht nach 100 Euro aus: Pioneers DEH-P 3900 MP macht mit seinem chromfarben glänzenden Drehregler und der edel schimmernden Frontblende einen sehr guten Eindruck. Das LCD-Display ist zwar sicher nicht das größte, lässt sich aber vorbildlich ablesen. …weiterlesen

Panasonic CQ-C 8803 N

autohifi 3/2006 - Wie im Vorspann erwähnt, haben die Japaner alle Geräte des Jahres 2006 im „Arc-Design“ gestaltet. Radios, Lautsprecher und Verstärker ziert nun ein Bogen, der sich ins Erscheinungsbild einschmiegt – im vorliegenden MP3-Tuner an der linken Seite neben dem griffigen Lautstärkedrehknopf. Rechts daneben erstrahlt das Display in über 4000 Farben. Bedient wird das Radio mit einigen wenigen Knöpfen an der Front. …weiterlesen

Switch!

autohifi 1/2011 - Alle Radios brauchen erst einmal Saft, weshalb zwei Kabel für die Stromversorgung zuständig sind – nämlich Plus und Minus (Minus = Masse). Dazu gesellt sich noch das Zündungsplus: Startet man den Wagen, geht das Radio an, zieht man den Schlüssel ab, schaltet es sich aus. Ein viertes Kabel ist mit der Instrumentenbeleuchtung verbunden, so dass das Radio im Gleichschritt mit Tacho & Co. leuchtet oder nicht. Oft ist auch das Geschwindigkeitssignal (Speedpulse) vorhanden. …weiterlesen

Handy trifft Radio

CAR & HIFI 1/2009 - zum Anschluss von Cinchkabeln ist ein Adapterkabel nötig. Damit stehen dann getrennte Ausgänge für Front, Rear und Sub zur Verfügung. Letzterer kann mittels Tiefpass von hohen Frequenzen befreit werden und ist im Pegel regelbar. Die Audioausstattung kann sich in dieser Preisklasse sehen lassen. Zur Klangoptimierung steht ein semiparametrischer Dreiband-Equalizer, der Loudness-ähnliche X-Bass und sogar eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung parat. …weiterlesen