• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 53 Meinungen
keine Tests
Testalarm
ohne Note
53 Meinungen
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 265 x 43 x 199 mm
DTS-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

BDP-S1500

Zugriff auf Online-​Dienste

Mit DVD- und Blu-ray-Videos muss man beim BDP-S1500 nicht Vorlieb nehmen: Das Gerät lässt sich per LAN ins Netz einbinden, fortan hat man Zugriff auf eine „großzügige Auswahl an Online-Streamingdiensten“.

Multimedia-Dateien vom USB-Speicher

Geworben wird mit Apps für YouTube, Netflix, Amazon Prime, Euro News, Demand 5 und BBC iPlayer, Klassik-Fans dürfen sich auf die Angebote der Berliner Philharmoniker freuen. Das hauseigene Sony Entertainment Network (Video und Musik) ist ebenfalls zugänglich, während ein Webbrowser zum freien Surfen fehlt. Weil kein WLAN-Modul verbaut wurde, braucht man ein LAN-Kabel für die Verbindung zum Router. Verzichten muss man außerdem auf die Möglichkeit, Multimedia-Dateien von Servern im lokalen Netzwerk zu streamen, denn von einer DLNA-Zertifizierung ist im Datenblatt keine Rede. Komprimierte Foto-, Video- und Audio-Dateien lassen sich trotzdem abspielen, und zwar von einer gebrannten Scheibe über das optische Laufwerk oder per USB von einem externen Speicher.

Media-Formate, Schnittstellen und Decoder

Laut Hersteller kommt das Gerät mit den gängigsten Multimedia-Formaten zurecht, darunter XVID-, AVI, MKV-, AVCHD- und WMV-Videos, JPEG-, GIF- und PNG-Fotos sowie Audio-Dateien, die als AAC-, MP3, WMA, WAV und FLAC vorliegen. Der USB-Speicher wird vorne angeschlossen, ihn kann man mit FAT32 oder NTFS formatieren. An der Rückseite gibt es einen HDMI-Ausgang, über den 1080p-Signale mit 24 Vollbildern zum Fernseher gelangen, also in der kinoüblichen Bildrate. Videos in schwacher Auflösung skaliert das Gerät auf Full-HD-Niveau. Anschlussseitig wirft Sony außerdem einen koaxialen Digitalausgang in die Waagschale, damit man das Tonsignal zu einem AV-Receiver ohne HDMI-Eingang übertragen kann. Per HDMI können Dolby TrueHD- und DTS-HD-Tonspuren als Bitstream ausgegeben werden.

Als DLNA-Client behauptet sich der BDP-S1500 nicht, außerdem fehlt ein WLAN-Modul zur Funkverbindung. Wer damit leben kann, sollte knapp 80 EUR einplanen, alternativ wird man bei den großen Brüdern BDP-S4500 oder BDP-S5500 fündig. Erste Tests stehen noch aus.

Kundenmeinungen (53) zu Sony BDP-S1500

3,6 Sterne

53 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
33 (62%)
4 Sterne
9 (17%)
3 Sterne
1 (2%)
2 Sterne
6 (11%)
1 Stern
4 (8%)

3,6 Sterne

53 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sony BDP-S1500

Features
  • 1080p/24
  • Internet-TV
  • Smartphonesteuerung
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 265 x 43 x 199 mm
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D fehlt
Tonsysteme
DTS vorhanden
Dolby Digital vorhanden
Dolby Digital Plus fehlt
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA vorhanden
Funktionen
Media-Player vorhanden
Media-Streaming fehlt
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVI
  • WMV
  • XviD
Foto-Formate
  • JPG
  • GIF
  • PNG
Audio-Formate
  • AAC
  • WMA
  • FLAC
  • WAV
Anschlüsse
WLAN fehlt
LAN fehlt
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
Audio & Video
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weiterführende Informationen zum Thema Sony BDP-S-1500 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

So funktioniert skype

Audio Video Foto Bild 4/2012 - Was kostet Skype? Anrufe zu einem anderen Gerät mit Skype - etwa PC, TV oder Smartphone - sind gratis.Wer normaleTelefonanschlüsse anrufen möchte, muss dagegen zahlen - auch wenn er eine Telefon-Flatrate hat. Skype lohnt sich in diesem Fall nur bei Auslandsgesprächen: Hier ist der Dienst oft günstiger als die üblichen Gebühren. Wie bediene ich Skype? Skype ist Teil der Internetfunktionen und lässt sich komplett per Fernbedienung steuern (siehe rechts). …weiterlesen

Samsung UBD-M8500

HDTV 1/2018 - Mit Marktpreisen ab 150 Euro darf man zurecht skeptisch sein, ob es Samsung gelingt, an die Bild- und Tonqualität des M9500 anzuschließen. Bereits nach den ersten Tests mit DVDs, Blu-rays und UHD Blu-rays wurde schnell klar, dass Samsung nicht am falschen Ende gespart hat: Das Upscaling und die Vollbildkonvertierung von schwächeren Quellen klappt auch beim M8500 tadellos und UHD Discs sehen auch mit deutlich teureren Playern nicht besser aus. …weiterlesen

Blu-ray im Retro-Look

stereoplay 5/2012 - Das galt für Hochauflösendes genauso wie für gängige MP3-Dateien oder CDs. Der Mehrkanal-Ausgang des Cambridge Azur 651 BD (Heft 12/11) liefert mit seiner musikalischen, ausgewogenen, dabei tendenziell spritzigen Art ebenfalls eine gute Messlatte für Cinch-Surround-Ausgänge. Auch diese Hürde überwand der MVP 891, aber mit größerer Mühe als vermutet. Er klang vergleichsweise träge, lieferte dennoch mehr Details und Stabilität in der Abbildung. Damit bleibt er etwas hinter seinem Vorgänger zurück. …weiterlesen