Oxford Supresser Produktbild
Sehr gut (1,0)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Plug-​in
Betriebs­sys­tem: Mac OS X, Win XP
Mehr Daten zum Produkt

Sonnox Oxford Supresser im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Geldfüchse aufgepasst: Günstiger kommt man nicht in den Genuss des hervorragenden Kompressions-Algorithmus aus den Oxford-Dynamics, welche allerdings noch etliche weitere Algorithmen, Gate, Expander, EQ und einen Sättigungseffekt mitbringen.“

    • Erschienen: Mai 2008
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (Oberklasse)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... ein innovatives Kompressor-Plug-in, dass dem Prinzip des De-essers neue kreative Impulse und ein deutliches Plus an Flexibilität bei gleichzeitig intuitiver Bedienbarkeit verleiht. ...“

    • Erschienen: April 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Sonnox Oxford SuprEsser ist ein guter De-Esser mit einem großem Bereich an Möglichkeiten, die über den ursprünglich angedachten Einsatzzweck hinausgehen. So eignet sich der SuprEsser eben nicht nur zum Entschärfen von S- und Zischlauten, auch Plosive kriegt man mit dem Plug-in recht gut in den Griff. Das große Plus des SuprEssers ist, dass er über das ganze Frequenzspektrum arbeitet, wodurch er sich auch für tieffrequente Signale empfiehlt oder auch einfach für das Ausfiltern von vielleicht störenden Signalanteilen, also Anblasgeräusche und Klappengeräusche bei Holzbläsern, Griffgeräusche bei Gitarren oder auch mal knarzende Fußpedale bei Drumkits. Ebenfalls lässt sich der SuprEsser als Compressor einsetzen, und macht auch hier eine gute Figur. ...“

    • Erschienen: August 2008
    • Details zum Test

    2 Sterne („sehr gut“)

    „Supresser ist das neue Maß aller Dinge in Sachen dynamischer Equalizer. Die Bearbeitung selbst komplexester Audio-Files gestaltet sich denkbar einfach ... Mit dem Feature Auto-Level-Tracking ist Supresser der Konkurrenz deutlich überlegen. Selbst als konventioneller Kompressor nimmt es Supresser mit anderen Spezialisten auf. Wie schon vom Sonnox Dynamics PlugIn gewohnt, verrichtet der Prozessor seine Arbeit präzise, ohne dabei kühl zu wirken. Supresser macht genau das, was man von ihm erwartet und ist bereits in der ersten Version sehr stabil. ...“

zu Sonnox Oxford Supresser

  • Sonnox Oxford SuprEsser Native
  • Sonnox Oxford SuprEsser DS

Datenblatt zu Sonnox Oxford Supresser

Typ Plug-in
Betriebssystem
  • Win XP
  • Mac OS X
Arbeitsspeicher 2048 MB
Systemanforderungen PC: 2,4 GHz; Mac: 2 GHz
Plug-in-Schnittstelle
  • VST
  • AU
  • RTAS

Weiterführende Informationen zum Thema Sonnox Oxford Supresser können Sie direkt beim Hersteller unter sonnox.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Free- und Shareware

Beat - Aciddose Xhip Die Geschichte von Xhip geht zurück bis ins Jahr 1999, als dieser als virtuell-analoger Synthesizer für einen Tracker programmiert wurde. Daraus entstand eine eigenständige Applikation und schließlich ein VST-Instrument, das seit einiger Zeit wieder weiterentwickelt wird. Xhip zeigt sich von klassischen polyfonen Synthesizern der späten Achtziger inspiriert und wartet mit zwei Oszillatoren auf. Neben den klassischen Wellenformen lassen sich auch eigene WAV-Dateien als verwenden. …weiterlesen

Free- und Shareware

Beat - Statt herkömmlicher Filter bietet das Plug-in zwei parallel einsetzbare Spektraleffekte, für die eine Vielzahl verschiedener Typen zur Auswahl stehen. Neben subtilen Filterungen sind damit auch massive Eingriffe ins Frequenzspektrum möglich, sodass Zebralette sowohl äußerst warme Klänge analoger Couleur als auch bissige digitale Sounds erzeugen kann. Auch Pulsweitenmodulation, Oszillatorsynchronisation und Unisono sind keine Fremdwörter für den Klangkünstler. …weiterlesen

Bitspeek

Beat - Dabei lässt sich auf verschiedene Parameter wie Tonhöhe, Tracking und Verstimmung sowie Klangparameter wie den Rauschanteil und die Sample- und Frame-Rate Einfluss nehmen. Letztgenannte bestimmt, in welchen Intervallen Bitspeek die Tonhöhe, Lautstärke und Formanten des eingehenden Signals analysiert. Aus der Möglichkeit, das Audiosignal „einzufrieren“, resultieren insbesondere in Verbindung mit einer MIDI-Synchronisation dieses Parameters spannende Sounds. …weiterlesen

Zeitmaschine

Music & PC - 4. Ziel auswählen Wir wählen die Frequenz des Filters 1 als Modulations-Ziel aus, indem wir die Linie auf dem entsprechenden Regler „fallenlassen“. 5. EG steuern - Presets auswählen Timeless 2 erzeugt eine entsprechende Verknüpfung zwischen EG1 und dem Filter 1; verschiedene Presets laden nun zu Experimenten ein. Effekten bis hin zu abgefahrenen Tranceund Techno-Patterns liefert dieses Plug-in mehr als man von einem Delay je erwartet hätte. …weiterlesen

Heiße Einstecks

Music & PC - Barricade Pro ist damit das ideale „Upgrade“ für jeden Summen-Kompressor. Das Plug-in ist Dank seiner vier Dynamikstufen durchaus ein mächtiges Werkzeug und sollte trotz seines Einsteigerpreises mit Respekt und der gebührenden Lernbereitschaft eingesetzt werden. 4. Sonnox SuprEsser Der britische SONY-Ableger Sonnox ist inzwischen so etwas wie ein Garant für hoch professionelle und durchdachte Audio-Tools. …weiterlesen

Musik ohne Ende

PC VIDEO - Immer wieder werden wir von Lesern nach Möglichkeiten zur Vertonung von Videos gefragt – ohne dass komplizierte Rechtsfragen oder Lizenzkosten auf einen zukommen. Mit Cinescore gibt es Hintergrundmusik ohne Ende für jedermann.In diesem Workshop beschreibt die Zeitschrift PC VIDEO (3/2009) ausführlich, welche Möglichkeiten Cinescore zum Vertonen von Videos bietet, ohne das man sich mit Lizenzkosten herumärgern muss. …weiterlesen

Klangkörper

Music & PC - ... das sind Sampling DVDs, die ihren eigenen Player gleich mitbringen. Heute mit dabei: Electrolines, Studio Works.Testumfeld:Im Test waren zwei Sampling DVDs mit den Bewertungen 3 und 5 von jeweils 5 möglichen Punkten. …weiterlesen

Rasanter Einstieg

Music & PC - Wer sich dazu berufen fühlt, als Hobby-Produzent eigene Glanzpunkte in unsere aktuelle Musiklandschaft zu setzen, wird nicht selten durch die furchteinflößende Funktionsfülle so mancher professioneller Sequencer ausgebremst. Mit Sequel 2 will Steinberg potenzielle Cubase-Kunden behutsam und preisgünstig an die computergestützte Musikproduktion heranführen – eine pfiffige Kombination aus Sample-Baukasten und Midi-Sequencer.Die Zeitschrift Music & PC (2/2009) erklärt in diesem 4-seitigen Ratgeber, welche Möglichkeiten Steinbergs Sequel 2 bietet und wie man damit arbeitet. …weiterlesen

Fernsteuerung von Traktor Pro, Teil 2

Beat - Der Einsatz kreativer Funktionen ist das Salz in der Suppe eines jeden Digital-DJ-Sets. Wir verraten, wie eine entsprechende Konfiguration von Traktor im Detail aussehen kann.Im zweiten Teil des Traktor Pro-Workshops erklärt Beat (9/2009), welche Konfiguration vorgenommen werden können und wie man diese durchführt. …weiterlesen

Audio-Recycling

Beat - Samples, Loops und ganze Musikstücke dürfte wohl jeder Musiker in rauen Mengen auf seiner Festplatte beherbergen. Wie man diese sehr wertvollen Klänge kreativ in Ableton Live einbindet, zeigt Ihnen dieser Workshop.Beat zeigt in Ausgabe 7-8/2009 wie man eigene Musikstücke und Soundsamples in die Audiosoftware Ableton Live ab Version 6 importiert. …weiterlesen

Unendliche Kombinationen mit Racks

Beat - Ableton Live bietet eine interessante Funktion, um mehrere Plug-ins zu kombinieren und gewünschte Parameter gemeinsam auf einer Makroebene fernzusteuern: Willkommen zu den Racks!In Ausgabe 6/2009 der Beat wird die Rack-Funktion des Audio-Editors Ableton (Live,6,7 oder 8) Schritt für Schritt erklärt. …weiterlesen

Mischautomatik

Beat - Der mehrteilige ‘Mixing Praxis Guide‘, der in dieser Ausgabe in seine fünfte Runde geht, möchte Sie in das Thema der Bearbeitung einer Musikproduktion einführen. In dieser Folge geht es um die Automation und Finalisierung der einzelnen Spuren.Dieser dreiseitige Artikel der Beat (1/2009) befasst sich mit der Bearbeitung einer Musikprodukution und ist der 5. Teil des sogenannten ‚Mixing Praxis Guide‘. …weiterlesen

Senor Coconut: Vom Digitalen entwurf zur analogen Show

Beat - Uwe Schmidt, der Mann der tausend Aliase, ist bekannt als Atom™ und Kopf des Projekts Señor Coconut, das zurzeit mit einer neuen Show durch die Clubs tourt. Der Techno-Musiker produziert ‚latinisierte‘ Coverversionen von Kraftwerk über Daft Punk bis Trio. Seine Methode der digitalen Dekonstruktion führt bei bewusster Beschränkung der Mittel zu einem schweißtreibenden Latino-Sound, den er mit echten Bläsern auf die Bühnen bringt.Beat führte in Ausgabe 10/2008 ein interessantes Interview mit dem unter vielen Namen bekannten Techno-Produzenten Uwe Schmidt. Auf zwei Seiten erfahren Sie spannende Details über seine Auftritte und seine Arbeisweise. …weiterlesen

Fremdgänger

Music & PC - Bei Musikern erfreuen sich vor allem die schicken Apple-Notebooks großer Beliebtheit. Was aber, wenn die Lieblingssoftware nur für Windows erhältlich ist?Im vierten Teil des Samplitude-Workshops der Music & PC geht es in Ausgabe 5/2008 auf vier Seiten um das Installieren von Windows-Audiosoftware auf Apple-Computern. Außerdem wird ein Virtualisierungs-Programm vorgestellt. …weiterlesen

Heiße Einstecks

Music & PC - Keine Sorge: Es geht hier weder um die Vergrößerung von Weichteilen noch um eine pharmakologische Optimierung Ihrer Libido. Der Titel ist vielmehr der Vorschlag eines Online-Dienstes zur Übersetzung der englischen Wendung ‚Hot Plug-ins‘.Testumfeld:Im Test befanden sich fünf Plug-ins, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Weichgespült

Music & PC - Nachdem wir uns in der ersten Ausgabe unserer Software Synthie-Reihe mit den virtuellen Analogen und in Teil zwei mit den nachgeahmten Naturinstrumenten beschäftigt hatten, nehmen wir uns heute mal die Drums vor.Im dritten Teil des Synthie-Ratgebers, geht Music & PC in Ausgabe 2/2008 auf die Drums ein und stellt Ihnen auf insgesamt sechs Seiten viele verschiedene Drum-Synthies vor. Unter anderem ist auch Freeware dabei. …weiterlesen

de la Mancha Gator und Pfilter

Beat - Testumfeld:Im Test waren zwei Plug-ins. Die Produkte erhielten 5 von jeweils 6 möglichen Punkten. …weiterlesen

Fragen & Antworten

Beat - Jeden Monat beantworten wir aktuelle Leserfragen in gewohntem Beat-Stil, also in Wort und Bild als Mitmach-Tutorial. Haben Sie eigene Fragen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail unter redaktion@beat.de mit der Betreffzeile ‚F&A‘.Beat beantwortet in diesem Artikel aus Ausgabe 5/2009 Leserfragen in Wort und Bild. …weiterlesen

Klangkörper

Music & PC - Testumfeld:Es wurden fünf Sampling-CDs getestet. Vier Produkte erreichten dabei 5 von 5 möglichen Punkten, ein Produkt 4 von 5 möglichen Punkten. …weiterlesen

BEAToskop: Peter Fox - Alles Neu

Beat - Spätestens seit seinem Sieg beim ‚Bundesvision Song Contest 2006‘ befindet sich das mobile Reggae-Sondereinsatzkommando Seeed auf der Überholspur. Pierre Baigorry alias Peter Fox, seines Zeichens Sänger und Frontmann der Berliner Dancehall-Institution, traut sich nun heraus aus dem Schatten der Band. Seine Mission: Die Ohren der Bundesrepublik mit seinem innovativen Solodebüt ‚Stadtaffe‘ durchzupusten.In dieser Ausgabe der Zeitschrift Beat (11/2008), erfahren Sie alles über den Aufbau des Liedes „Alles Neu“ von Peter Fox. Auf drei Seiten wird das Lied fein zerlegt, sodass Sie es am heimischen Computer nachmachen können. …weiterlesen

Notieren mit capella Professionell 2008

Music & PC - Capella hat sich über Jahre hinweg eine riesige Anwendergemeinde geschaffen. Dies verwundert nicht, wenn man nur einmal eine einzige Notenzeile mit diesem Programm gesetzt hat. Nach nur kurzer Einarbeitungszeit ist auch der Nichtprofi bereits in der Lage, ein einfaches Leadsheet zu setzen.Im dritten Teil des Notensatz-Workshops der Music & PC wird das Notieren mit dem Programm capella Professionell 2008 auf fünf Seiten anhand von Beispielen detailliert und Schritt für Schritt erklärt. …weiterlesen

Sonnox Oxford SuprEsser Native

Musician's Life - In den letzten Jahren hat Sonnox, ehemals Sony Oxford, sich einen Platz im Reigen der etablierten Anbieter in Sachen hochwertiger Plug-ins gesichert. Neben den mittlerweile weithin bekannten EQs und Compressoren und dem Inflator hat Sonnox aber auch hilfreiche Tools wie den Trans Shaper oder den SuprEsser im Angebot. Der SuprEsser ist im Prinzip ein De-Esser der aber mit einigen intelligenten Features aufgebohrt wurde. …weiterlesen

Willkommen auf der Frequenz-Achterbahn

professional audio - Equalizer: Jeder kennt sie, jeder nutzt sie. Mancher besitzt gleich mehrere. Doch mal ehrlich: Wie viele davon genügen Ihren Ansprüchen? Professional audio Magazin hat sechs Plug-ins unter die Lupe genommen und sagt Ihnen, was die virtuellen Frequenzverbieger leisten.Testumfeld:Einzeltest. Im Test waren sechs Equallizer-Plug-Ins. Alle erhielten die Gesamtnote „sehr gut“. Getestet wurden die Kriterien Ausstattung und Bedienung. …weiterlesen