ohne Endnote

ohne Note

keine Meinungen
Meinung verfassen

Smith Sport Quantum MIPS im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    17 Produkte im Test

    „... Zweiteilige Helmschale, Knautschzone aus wabenförmigem Kunststoff statt EPS und vor allem Weitenverstellsystem um den gesamten Kopf herum. Damit sitzt der Helm wie angegossen, auch wenn er am Hinterhaupt nicht so tief ragt. ... Verschluss und Verstellsystem besonders einfach zu bedienen. Belüftungssystem durch die vielen Kanäle im Wabensystem das effektivste im Test ...“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Smith Sport Quantum MIPS

Datenblatt zu Smith Sport Quantum MIPS

Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Art Halbschalenhelm
Ausstattung Integriertes Ventilationssystem
Größen S (51-55CM); M (55-59CM); L(59-63CM); XL(63-67CM)
Kopfumfang
  • 51 cm
  • 52 cm
  • 53 cm
  • 54 cm
  • 55 cm
  • 56 cm
  • 57 cm
  • 58 cm
  • 59 cm
  • 60 cm
  • 61 cm
  • 62 cm
  • 63 cm
  • 64 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Smith Optics Quantum MIPS können Sie direkt beim Hersteller unter smithoptics.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Niemals ohne!

SkiMAGAZIN - TRAGISCH, dass es eines tödlichen Unfalls mit prominenter Beteiligung bedurfte, um eine wahre Massenbewegung einzuleiten. Seit dem tragischen Zusammenstoß des damaligen Thüringer Ministerpräsidenten Althaus 2009 sind sich fast alle Skiläufer eines möglichen Risikos auf der Piste noch mal bewusster geworden. Seitdem ist der Helm zum Normalfall geworden. Dass er keine Versicherung für schadenfreies Carven ist, zeigt der Fall Schumacher. …weiterlesen

Im Visier

Konsument - Sportfans, die sich für einen Visierhelm entscheiden, müssen im Durchschnitt rund 200 Euro hinlegen. Nur SPEQ (erhältlich bei Lidl) ist mit 149 Euro billiger. In Richtung Luxus geht es dagegen beim Helm von HMR, der fast 400 Euro kostet. Wie immer haben wir alle Produkte einer technischen, aber auch einer umfangreichen praktischen Prüfung unterzogen. …weiterlesen

Leichter! Stabiler! Sicherer!

SkiMAGAZIN - Der Hartschalenhelm besteht ebenfalls aus einer gespritzten Kunststoff-Oberschale, (ABS oder andere Thermoplastische Materialien) die allerdings dicker ist als beim In-Mold-Helm. In diese wird die Kalotte aus EPS geklebt bzw. eingedrückt. Vorteil des Hartschalenhelms ist seine Robustheit, daher wird er auch im Rennlauf verwandt. Hinzukommt, dass er ein wesentlich besseres indirektes Belüftungssystem zulässt. …weiterlesen

Nicht den Kopf riskieren

Stiftung Warentest - Belüftungsöffnungen lassen sich nicht verschließen. Gute Passform. Kopfbandschnellverstellung etwas umständlich. Haltesystem sollte im Notfall leichter öffnen. …weiterlesen

Auf Tour mit Köpfchen

ALPIN - Natürlich gibt es bei vielen Helmen gewisse Anpassungsoptionen. Aber eben nur gewisse. Einen Helm, den man nie auf hatte, sollte man sich auf keinen Fall aus dem WWW bestellen. Der leichteste aller Testkandidaten ist der Salewa Xenon. Ein Helm mit einem weiten Einsatzbereich. Nimmt man das Winter-Inlet raus und die Ohrenschützer weg, ist der Xenon ein Kletter- oder auch Radhelm. Nach unserem Empfinden ein klasse Helm für alle, die mehrere Sportarten hin und wieder betreiben. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf