Racer Straps 300 Produktbild
ohne Note
1 Test
Gut (1,7)
31 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sat­tel­ta­sche
Volu­men: 0,3 l
Mehr Daten zum Produkt

SKS Racer Straps 300 im Test der Fachmagazine

  • Endnote nicht verfügbar

    Platz 10 von 15

    Stärken: fester Sitz.
    Schwächen: Zipper nicht ganz dicht; Entnahme von Kleinteiligem aus den Innenfächern knifflig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu SKS Racer Straps 300

  • SKS GERMANY RACER STRAPS 300 Fahrradtasche für Rennrad,
  • SKS GERMANY RACER STRAPS 300 Fahrradtasche für Rennrad,
  • SKS Fahrradtasche »Racer Straps 300«
  • SKS"Racer Straps 300 - Satteltasche"
  • SKS Racer Straps Satteltasche 0,3 L

Kundenmeinungen (31) zu SKS Racer Straps 300

4,3 Sterne

31 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
18 (58%)
4 Sterne
8 (26%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
2 (6%)

4,3 Sterne

31 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Racer Straps 300

Leichte und kom­pakte Sat­tel­ta­sche für das not­wen­digste Pan­nen­zu­be­hör

Stärken
  1. sehr leicht und kompakt
  2. wasserabweisender Reißverschluss
  3. Reflektoren
Schwächen
  1. wenig Platz

Die Racer Straps 300 wurde von SKS in erster Linie für die Nutzung am Rennrad entwickelt. Aus diesem Grund zeichnet sie sich durch ein besonders schlankes Design und ein geringes Gewicht von 70 Gramm aus. Die kompakte Ausführung hat allerdings auch ihre Nachteile: Kunden nach sitzt sie zwar unauffällig am Sattel, fällt aber kleiner aus als gedacht. Tipp: Erhältlich ist sie auch in 0,8-Liter-Ausführung.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fahrradtaschen

Datenblatt zu SKS Racer Straps 300

Typ Satteltasche
Eigenschaften Wasserabweisend
Volumen 0,3 l
Gewicht 70 g

Weiterführende Informationen zum Thema SKS Racer Straps 300 können Sie direkt beim Hersteller unter sks-germany.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Im Windschatten der schönsten Seen

aktiv Radfahren - Immer flussabwärts kommen wir bei einer kurzen Shoppingtour in der Draustadt Villach voll auf unsere Kosten, bevor wir wieder an den Ossiacher See zurückkehren. Am nächsten Tag geht es bequem per Bus oder Zug nach Hermagor, von wo aus wir gemütlich - vorbei am Pressegger See - durch das Gailtal radeln. Zwischen Nötsch und Schütt stärken wir uns mit einer köstlichen Naturpark-Jause, bei der auch ein spritziger Most (Apfelwein) nicht fehlen darf. …weiterlesen

WOMB auf Tour - Vom Sündendorf zum Radlhimmel

World of MTB - Im Sommer sieht es unfahrbar aus, kaum ist jedoch alles schneebedeckt, macht man sich gleich viel weniger Gedanken. Kurze Stärkung und ab, dann wird es ernst Am See wird dann erst mal die Brotzeit ausgepackt. Typisch bayerisch mit Landjägern, Radieschen, Brezen, Äpfeln und vielem mehr. Frisch gestärkt, nehmen wir die letzten noch fehlenden Höhenmeter in Angriff und queren auf einer Forststraße den Berg entlang zur Westseite des Berges. …weiterlesen

Hohe Ladekunst

RADtouren - Eine Zwischenlösung auf dem Weg von wasserdicht zu atmungsaktiv bieten innenbeschichtete Textiltaschen. Sie bilden die Mehrheit im Testfeld, sind vor allem anschmiegsamer, können sich so enger um die Fracht legen und damit auch deren Bewegung in der Tasche einschränken. Sie sind ebenfalls dauerhaft resistent gegen Regen und Spritzwasser. Der Stoff sieht zudem ziviler aus. Nachteil: Er ist nicht so abriebfest und nimmt Dreck leichter an. …weiterlesen