• ohne Endnote
  • 0 Tests
14 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 2,4"
Beleuch­tete Tas­ten: Nein
Kamera: Ja
Bau­form: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

XT-690

Der rie­sige Akku ist das Mar­ken­zei­chen -​ und zugleich das Pro­blem des XT-​690

Stärken
  1. für die Geräteklasse schön großes und scharfes Display
  2. großer Akku für lange aktive Nutzungszeit
Schwächen
  1. Sprachqualität, insbesondere via Bluetooth, enttäuscht
  2. Akku entlädt sich im Standby zu schnell
  3. Akku bedingt hässliche Gehäuseausbuchtung
  4. wenig Komfort- und Ausstattungsmerkmale

Telefonie

Sprachqualität

Die Sprachqualität des XT-690 ist enttäuschend - vor allem für ein dezdiertes Outdoor-Modell. Dabei stößt den Nutzern vor allem der schlechte Klang bei der Telefonie über Bluetooth-Verbindungen sauer auf. Allerdings haben bislang nur wenige Anwender ihre Erfahrungen mit diesem Gerät geteilt, Du solltest Dir im Zweifel selbst Deine Meinung bilden.

Ausdauer

Der Vertreiber Pearl bewirbt das XT-690 mit seinem riesigen Akku von 4.400 mAh Nennladung - das ist das Fünffache dessen, was in dieser Geräteklasse normal ist. Schade ist, dass das Handy trotzdem nicht überzeugen kann. Nutzer kritisieren die viel zu schnelle Standby-Entladung. Am Ende sorgt der riesige Akku also nur für mittelmäßige Laufzeiten.

Bedienung

Display

Der große Pluspunkt des Simvalleys ist sein vergleichsweise großes, klares Farbdisplay. Mit 2,4 Zoll Bilddiagonale und 167 ppi in der Pixeldichte ist es größer und vor allem viel schärfer, als man es im Einfach-Handy-Segment sonst gewohnt ist. Das erlaubt eine klare Ablesbarkeit in jeder Situation.

Tastatur

Das Gerät bietet für ein einfaches Handymodell leider viel zu wenig Spezialfunktionen. Nicht einmal beleuchtete Tasten oder Direktwahltasten sind vorhanden, geschweige denn eine Taste für Notrufe. Das einzige Komfortzugeständnis sind zwei verschiedene Rufaufbautasten, um abgehende Gespräche mit einer von beiden eingelegten SIM-Karten zu starten.

Ausstattung

Kamera

Es ist nicht unüblich, dass die Hersteller einfacher Handys auch nur preiswerte Kameras mit 2 oder 3 Megapixeln Auflösung verbauen. Beim Simvalley XT-690 fällt die Auflösung mit 0,076 Megapixeln noch unvergleichlich viel schlechter aus. Da auch kein Blitzlicht vorhanden ist, darfst Du von der Kamera nicht viel erwarten - abseits Fotos für Kontakte.

Sicherheit

Auch Sicherheitsfunktionen suchst Du beim XT-690 vergeblich. In der jüngeren Vergangenheit kommen auch Outdoor-Modelle immer öfter mit einfach erreichbaren SOS-Tasten, um einen Notruf auslösen zu können - aber auch darauf verzichtet das Simvalley-Modell. Auch eine GPS-Ortung ist nicht vorgesehen.

Verarbeitung & Design

Robustheit

Als dezidiertes Outdoor-Handy sollte beim XT-690 eigentlich dessen Robustheit im Vordergrund stehen. Doch erstaunlicherweise lassen sich weder Tests noch Nutzer dazu aus. Das kann vielleicht daran liegen, dass das Handy schlichtweg keine Probleme macht. Laut Hersteller ist es jedenfalls komplett wasserdicht und sturzsicher.

Größe & Gewicht

Mit einem Gewicht von satten 200 g ist das Simvalley XT-690 ein echtes Schwergewicht - selbst für ein Outdoor-Handy. Das liegt natürlich auch am gewaltigen Akku, der hier verbaut wurde. Der ist so groß, dass das Gehäuse auf der Rückseite über zwei Drittel der Gerätelänge eine unansehnliche Auswölbung besitzt.

zu Simvalley Mobile XT-690

  • simvalley MOBILE Dual SIM Outdoor Handys: Outdoor-Dual-SIM-Handy, Powerbank-
  • Simvalley Outdoor-Dual-SIM-Handy, Powerbank-Akku 4400mAh, IP67, 30 Tage Stand-by
  • Outdoor-Dual-SIM-Handy, Powerbank-Akku 4400mAh, IP67, 30 Tage Stand-by

Kundenmeinungen (14) zu Simvalley Mobile XT-690

3,4 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (21%)
4 Sterne
4 (29%)
3 Sterne
4 (29%)
2 Sterne
2 (14%)
1 Stern
1 (7%)

3,4 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Simvalley Mobile XT-690

Pixeldichte des Displays 167 ppi
SMS-Taste fehlt
Sturzerkennung fehlt
Telefonie
Freisprechen vorhanden
Optische Anrufsignalisierung fehlt
Ausdauer
Akkukapazität 4400 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Ladestation fehlt
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Farbdisplay vorhanden
Tastatur
Beleuchtete Tasten fehlt
Direktwahltasten fehlt
Kamera-Taste fehlt
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 0,076 MP
Blitzlicht fehlt
Zusätzliche Frontkamera fehlt
Sicherheit
Notruftaste fehlt
GPS-Ortung im Notfall fehlt
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Speicherkarte nutzbar vorhanden
Taschenlampe vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Wasserdicht vorhanden
Abmessungen
Höhe 142 mm
Breite 60 mm
Tiefe 28 mm
Gewicht 200 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: PX-3994-919, PX3994-944

Weiterführende Informationen zum Thema Simvalley Mobile XT690 können Sie direkt beim Hersteller unter simvalley-mobile.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alle Nokias im Testvergleich

connect - In der Tat ist das Outdoor-Handy mit Taschenlampe auch dann ein treuer Begleiter, wenn es zum Beispiel wetterbedingt etwas rauer zugeht. Eine ebenfalls junge und unternehmungslustige Käuferschicht visieren Siemens und Philips mit ihren wesentlich leichteren Modellen M55 beziehungsweise 530 an. Alle Geräte unterstützen MMS, Java und lassen sich sogar mit einer Ansteck-Kamera zum mobilen Fotoapparat erweitern. Nokia und Philips sorgen zusätzlich mit einem Stereo-Radio für Kurzweil. …weiterlesen

„GDSD ‚Gute Displays Schlechte Displays‘ “ - mit Kamera

Stiftung Warentest - Eine Datei mit der Auflösung 640 x 480 Pixel wurde beispielsweise vom Empfangshandy mit 128 x 96 Pixel angegeben. Nach der Weiterleitung an einen PC zeigt sich, dass die ursprüngliche Auflösung erhalten blieb. Manche Handykombinationen sind problematisch. Das Siemens MC60 konnte eine von einem anderen Testhandy versandte 65-Kilobyte-Datei nicht empfangen. Angenommen wurden nur Dateien, die kleiner als 50 Kilobyte waren. Dem sendenden Handy wurde der Fehler nicht gemeldet. …weiterlesen

Der günstigste Weg zum Smartphone

PAD & PHONE - de finden Sie eine Übersicht mit allen wichtigen Shops, die das gewünschte Smartphone anbieten. Wir haben uns für unseren Vergleich das beliebte, aber relativ teure iPhone 4, das Android-Topmodell Samsung Galaxy S II und das günstige HTC Wildfire S ausgesucht. Für unseren Einzelvergleich rechnen wir den Preis der Geräte auf 24 Monate um (das entspricht einer üblichen Vertragslaufzeit) und addieren die Monatskosten der angegebenen Tarife. …weiterlesen

Der große Kaufratgeber

PC-WELT - WLAN ist keine extra Investition mehr, auch Einstiegsgeräte für rund 100 Euro haben mehrheitlich das Modul eingebaut. Als zusätzliche drahtlose Verbindung haben die Hersteller NFC (Near Field Communication) entdeckt - sowohl bei Tintenstrahl- als auch bei Laserkombis, wie die aktuellen Modelle Brother MFC-J870DW und Samsung Xpress C460FW für 200 und 390 Euro zeigen. Immer smarter: Hinter den Drahtlosanbindungen steckt die Hoffnung, dass mehr übers Mobilgerät ausgedruckt und gescannt wird. …weiterlesen

Wertsachenverlust: „Notfalltipps für Pechvögel“

Stiftung Warentest - Bis die Sim-Karte gesperrt ist, haftet der Kunde für die Telefonkosten - egal, wer sie verursacht hat. Er muss die Sim-Karte bei dem Anbieter sperren lassen, bei dem er den Vertrag abgeschlossen hat", sagt Thomas Bradler von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Alle Gesellschaften verlangen die Kundennummer oder persönliche Pass- oder Kennwörter. Das Sperren der Sim-Karte und Zusenden einer neuen kostet je nach Anbieter schnell 30 Euro oder mehr. …weiterlesen