Spotlight Trekking Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Simplon Spotlight Trekking im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 6 von 7 | Getestet wurde: Spotlight Trekking XTX (Modell 2017)

    „Plus: mit bester Rahmen im Test; Geometrie.
    Minus: Federgabelfunktion; Sattelform und -komfort; eher günstiger Laufradsatz.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Simplon Spotlight Trekking

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen He: 46 / 51 / 56 / 61 cm; Trapez: 41 / 46 / 51 / 56 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Simplon Spotlight Trekking können Sie direkt beim Hersteller unter simplon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

XT-Klasse

aktiv Radfahren 4/2017 - Wer mehr drauflegt, kann aber eine höherwertige Ausstattungsvariante wählen. Überrascht hat uns die eher geringe Zuladung. Aufsitzen und Gas geben lautet die Devise beim Simplon. Dank leichtem Gewicht, flotten Reifen und dem sehr steifen Rahmen gibt sich das Spotlight in Verbindung mit der sehr gut austarierten Geometrie sportlich, ohne jedoch die Toureneignung zu verschleiern. Wie immer super: die Magura-Bremse. …weiterlesen

Ein guter Jahrgang

Procycling 11/2013 - Die Hinterstreben sind in der Mitte flach ausgeführt, was für komfortablen Flex sorgen soll. Die Gabel ist im oberen Bereich nach hinten versetzt und läuft dünn aus, was ebenfalls den Komfort erhöht. Mit Sram Red 22 und leichten Reynolds Assault ist das Bergamont top ausgestattet. Der Yaw-Umwerfer wird per Schelle geklemmt, wobei das Sitzrohr im Klemmbereich haftungsfördernd aufgeraut ist. Eine Schelle kann sich im Sturzfall als die sichere Alternative erweisen. …weiterlesen

Vier mal vier

RennRad 11-12/2013 - Ein sinnvolles Detail sind auch die Zugführungen am Steuerrohr. Eines der wenigen Dinge am Falkenjagd, die aus Carbon sind: die Halterungen für die Sattelschienen. Die Rahmenoberfläche ist größtenteils matt. Nur die Schriftzüge sind poliert und glänzen. Die Optik: typisch für einen Titanrahmen. Isaac Graviton Exklusives Titan, superleichtes Carbon, traditioneller Stahl - warum also ein Aluminiumrahmen, könnte man denken. …weiterlesen

Ab in die Zukunft

RennRad 9/2013 - Die Position ist sehr entspannt, man kann sich voll auf seinen Tritt konzentrieren. Mit der geraden Gabel verbessert sich auch die Wendigkeit des KTM. Es fühlt sich gut und bequem an. Die Langstrecke ist die, auf der sich das Revelator 3300 wohl fühlt. Das Duo Carbon/Tiagra hat damit eine absolute Daseinsberechtigung. Lapierre Xelius EFI Die entscheidende Neuheit bei Lapierre verbirgt sich hinter dem Begriff "Ultimate". …weiterlesen

Stadt-Entdecker

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Ergon BioKork-Griffe in Flossenform sorgen für angenehmes Steuern. Klasse Detail: der sich mitdrehende Kettenschutz. Für die Schaltung ist eine Shimano Alfine 11-Nabenschaltung zuständig, die sich via Hebel auch unter Last sportlich schnell schalten lässt. Ihr Übersetzungsverhältnis von 409 Prozent bietet in jeder Fahrsituation den richtigen Gang. Fahreindruck/Falten: Sehr sportliches Fahren möglich, sogar im Wiegetritt, dank steifer Rahmen/Vorbau-Konstruktion. …weiterlesen

Mr. Smooth

bikesport E-MTB 4/2009 - Darum bin ich jedes Jahr mindestens einmal in England. Da gibt es eine Mega-Szene, sowohl im Show- als auch im Wettkampfbereich, und ich finde dort auch immer gute Trainingspartner. Man braucht natürlich den Austausch – in der Trial-Szene geht da auch viel über Online-Videos. Man schaut sich an, was die Jungs da so fahren. Auch über die verschiedenen Internet-Trial-Foren funktioniert das. Wie man liest, hast du aus purer Langeweile angefangen zu trialen? …weiterlesen

Radfahren macht Spass!

aktiv Radfahren RadKatalog 2008 - Denn nur wer sich auf dem Rad auf Anhieb wohl fühlt, wird auf Dauer Fahrspaß erleben können. Gerade hier ist die Beratung eines erfahrenen Fachhändlers durch nichts aufzuwiegen. Schalten und Bremsen: Alle Technologien aus dem Renn-, Trekking- und MTB-Bereich kommen hier zur Anwendung. Somit werden Liegeräder mit Naben- und Kettenschaltung angeboten. Trotz der sehr langen Ketten funktionieren die Gangwechsler problemlos. …weiterlesen

La Dolce Vita

RennRad 4/2010 - Die übrige Montage ist tadellos. Wir finden das Rad recht bequem. Vermutli mutlich sorgen besonders Reifen, Niedrigprofi profilfelgen und Hinterbau für Komfort. Auch angenehm: Lenker und Cinelli-Griffband. Die Colu Columbus-Gabel dämpft gut. Cine Cinelli achtet weniger auf das Gewicht, eher auf Sicherheit und Funktion. Das Rad fährt sich tatsächlich ausgewogen und recht bequem, nur bergauf stört das Gewicht. Solides Bike, wenn auch etwas schwer. …weiterlesen