Siemens iQ 700 WT47W560 2 Tests

18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Wär­me­pum­pen­trock­ner, Wäsche­trock­ner
  • Strom­ver­brauch pro Jahr 233 kWh
  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse A++
  • Füll­menge 8 kg
  • Pro­gramm­dauer volle Bela­dung 138 min
  • Laut­stärke 64 dB
  • Mehr Daten zum Produkt

Siemens iQ 700 WT47W560 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,1)

    12 Produkte im Test

    Trocknen (50%): „gut“ (2,2);
    Umwelteigenschaften (15%): „gut“ (1,7);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,1);
    Sicherheit und Verarbeitung (5%): „gut“ (2,0).
    Anm. d. Stiftung-Warentest-Redaktion: Baugleich mit Bosch WTW87560.

  • ohne Endnote

    „EcoTopTen-Empfehlung 2014“,„EcoTopTen-Empfehlung 2015“

    40 Produkte im Test

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Siemens iQ 700 WT47W560

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • AEG Wärmepumpentrockner T 9 ECOWP

Kundenmeinungen (18) zu Siemens iQ 700 WT47W560

3,6 Sterne

18 Meinungen (1 ohne Wertung) in 2 Quellen

5 Sterne
7 (39%)
4 Sterne
4 (22%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (17%)
1 Stern
3 (17%)

3,6 Sterne

17 Meinungen bei Amazon.de lesen

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von Normalo2

    Wäsche stinkt nach 3 Monaten - keine Abhilfe

    • Nachteile: hoher Stromverbrauch, Wäsche stinkt, Lange Laufzeit
    Wir haben uns das Gerät gekauft um Strom zu sparen. Der alte Abluft-Trockner lief zwar immer noch, sollte jedoch abgelöst werden. Die Wahl fiel auf den WT47W560, da er sehr stromsparend sein soll und eine Selbstreinigungsfunktion hat.
    Nach nur 3 Monaten fing das Problem an: Die Wäsche stinkt extrem muffig und wird nicht richtig trocken!! Laufzeit tlw. bis zu 4 Stunden! Trotz Kundendiensttechniker keine Abhilfe - er hat nur das Fehlerprogramm ausgelesen und alle schuld auf die Waschmaschine geschoben und uns für "dumm" erklärt!! Die Stromverbräuche und zeiten würden eh nicht stimmen und das einzig richtige sei, den Trockner nur über Manuelle Zeitvorgaben auf höchster Temperaturstufe laufen zu lassen!! Von der angeblichen Stromersparnis kann man sich verabschieden - ich hatte einen Energiemesser dazwischengeschaltet: Fast gleicher Energieverbrach mit jedoch doppelter Laufzeit gegenüber dem "Alten" !!
    Fazit:
    Trocknerlaufzeit nicht abschätzbar.
    Trockner meldet fertig - Wäsche ist trotzdem nicht mal annähernd "Schranktrocken"
    Wäsche stinkt so extrem, dass man sie ins Freie hängen muss!!
    Stromersparnis bei weitem nicht so wie angegeben.
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Schnell, spar­sam und unkom­pli­ziert in der Bedie­nung

Stärken
  1. zuverlässige Trocknungsergebnisse
  2. übersichtliche Programmwahl
  3. schöne Verbrauchswerte - für einen Trockner mit Selbstreinigung
  4. breites Angebot an Kontrollanzeigen
Schwächen
  1. Federbetten können mehrere Durchläufe benötigen

Trocknen

Trocknungsleistung

Bezüglich der Trocknungsleistung erzielt er eine gute Wertung. Die Wärmepumpentechnik schadet ihm dabei nicht. Normalerweise hagelt es hierzu Kritik: Die Wärmepumpe macht einen Trockner sparsamer, doch bleibt die Wäsche oft klamm. Der Siemens macht es besser. Für Unmut sorgen nur Federbettdecken: Hier klappt es erst mit mehreren Durchgängen.

Programmdauer

Nur zwei Stunden wartest Du im Schnitt auf eine Ladung Baumwollwäsche im Normaldurchlauf. Das gilt als sehr zügig für ein Wärmepumpenmodell, das die Wäsche normalerweise nur auf Kosten der Zeit besonders sparsam trocknet. Der Hersteller preist die kurzen Durchlaufzeiten als Errungenschaft im Gerätevergleich. Ich finde: zu Recht.

Lautstärke

Schön, dass sich Siemens auch noch um Lärmschutz kümmert – zusätzlich zur Leistung und Sparsamkeit. Trommelumwälzungen, die leiser sind als der Marktdurchschnitt, das steht nach unserem Maßstab für einen Zweierkandidaten. In Zahlen: Der Schallpegel liegt bei 64 dB(A), die Konkurrenz ist mit 65 dB(A) da spürbar lauter.

Verbrauch

Stromverbrauch

Die Selbstreinigung schlägt auf den Strombedarf, das merkt man deutlich. 233 kWh im Jahr bedeuten nur Mittelmaß. Das stetige, vollautomatische Säubern des Kondensators kostet aber nur scheinbar mehr Energie. Auf die Produktlebensdauer gesehen ist diese Selbstreinigung vorteilhafter, da sie die Trocknerleistung auf gleichbleibend hohem Niveau hält.

Energieeffizienzklasse

Damit ist der Siemens so effizient wie die große Masse der modernen Sparer. Mit seinen schönen Verbrauchswerten schafft er es in die zweitbeste Energieeffizienzklasse A++. Das gute Abschneiden in dieser Trocknerkategorie ist der Wärmepumpe zuzurechnen. Sie heizt die Luft kostengünstig auf und nutzt sie effizient weiter.

Ausstattung

Programmauswahl

Zu den Programmklassikern kommen Spezialmodi für Wolltextilien, Dessous oder Outdoorkleidung zum Einsatz – Einstellungen, die auf einen flexiblen Familientrockner für gehobene Ansprüche hindeuten. Gut nach meinem Empfinden sind immer auch Kurzprogramme für die sporadische Nutzung eines Trockners und zum Auffrischen. Was fehlt, ist ein Dampfmodus.

Zusatzfunktionen

Bei den Extras findest Du alles, was die gehobene Preisklasse erklärt. Allem voran die Selbstreinigungsfunktion, die Bosch-Siemens ins Leben gerufen hat und noch heute als technisch modern gilt. Sie reduziert den Reinigungsaufwand ganz erheblich und hält den Stromverbrauch gering, ohne dass Du den Kondensator auch nur einmal anschauen musst.

Anzeigen & Signaltöne

An Anzeigefunktionen mangelt es nicht. Der Produktzwilling des Bosch WTW87560 erfüllt die Erwartungen an ein Gerät dieser Preisklasse sogar sehr gut. Signaltöne am Programmende und bei vollem Wasserbehälter stehen dabei für Nützlichkeit – Komfortwerte hingegen liefern Hinweise zu Restlaufzeit, Endzeitvorwahl und Programmfortschritt.

Bedienung

Reinigung & Wartung

Er reinigt sich selbst, kämpft aber mit einem schlechten Ruf: Die Fehlermeldungen mit dem Hinweis „Tank entleeren“ lässt auf schlecht drainierte Geräte aus früheren Fertigungszeiträumen schließen. Der Produktzwilling des Bosch WTW87560 ist aber frei von klassischer Kritik wegen verstopfter Pumpensümpfe und verfluster Luftwegen.

Bedienelemente

Ein Extra-Lob gebührt der Blende. Nutzer loben nur die leichte Bedienung als solche – ohne auf Details wie Bedienlogik oder Lesbarkeit einzugehen. Eine starke Aussage kann ich daher nicht treffen. Die Kundenbewertungen zu Siemens-Modellen mit gleichem Bedienfeld lassen jedoch den Schluss zu, dass Siemens sich hier keine Schwächen leistet.

von Sonja

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Trockner

Datenblatt zu Siemens iQ 700 WT47W560

Baumwolle vorhanden
Finish Wolle vorhanden
Große Wäschestücke vorhanden
Mix vorhanden
Outdoor vorhanden
Pflegeleicht/Synthetik vorhanden
Sichtfenster vorhanden
Signalton bei Programmende vorhanden
Signalton bei vollem Wasserbehälter vorhanden
Bauart
Typ
  • Wäschetrockner
  • Wärmepumpentrockner
Bauart Freistehend
Verbrauch
Stromverbrauch pro Jahr 233 kWh
Energieeffizienzklasse A++info
Trocknen
Füllmenge 8 kg
Programmdauer volle Beladung 138 min
Programmdauer Teilbeladung 92 min
Kondensationseffizienzklasse A
Lautstärke 64 dB
Ausstattung & Funktionen
Selbstreinigender Kondensator vorhanden
WLAN-fähig fehlt
Sensortrockung vorhanden
Schontrommel vorhanden
Trommelbeleuchtung vorhanden
Startzeitvorwahl vorhanden
Endezeitvorwahl vorhanden
Restzeitanzeige vorhanden
Programmablaufanzeige vorhanden
Antivibration vorhanden
Trockenoptionen
Kurzprogramme vorhanden
Zeitprogramme vorhanden
Knitterschutz vorhanden
Schontrocknen vorhanden
Trocknungsgrade
Bügeltrocken vorhanden
Schranktrocken vorhanden
Extratrocken vorhanden
Zuwählbare Programmoptionen
Hemden/Blusen vorhanden
Wolle vorhanden
Fein/Seide vorhanden
Sport/Outdoor vorhanden
Bettdecken und Kopfkissen vorhanden
Gerätemaße
Breite 59,8 cm
Tiefe 59,9 cm
Höhe 84,2 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Siemens iQ 700 WT47W560 können Sie direkt beim Hersteller unter bsh-group.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf